Fachhochschulreife in einem Jahr Erfahrung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kannst Du mit abgeschlossener Ausbildung im Rahmen der Erwachsenenbildung machen. In Frage kämen eine Kollegschule, Abendgymnasium (hier nur bis Fachhochschulreife) und in Bayern auch das Telekolleg II des Bayerischen Rundfunks.

Ich empfehle Dir mal locker am Grundkurs Mathematik im Telekolleg II teilzunehmen, um Dich in Mathe schon mal fit zu machen. Die Ausstrahlungen beginnen im Juli.

Die Fachhochschule ist kein Schulart, sondern ein Hochschule an der man studiert, du meinst wohl die Fachoberschule an der man die Fachhochschulreife macht um später auf der Fachhochschule studieren zu können.

Und naja wie soll es da schon ablaufen, genauso wie auf jeder andere Schule du hast nur eben die normalen Fächer Mathematik, Englisch, Deutsch usw. und dann noch ein paar Berufliche Schwerpunktfächer sonst gibt es da eigentlich nicht viel zu sagen oder was möchtest jetzt genau darüber wissen?

Hi erago007

du solltest nach möglichkeit nicht über 21 sein. sonst nehmen die fachoberschulen einen nicht so gerne.

dann und das kann ich dir nur empfehlen (mache ich selbst auch) kannst du dein allgemeines fachabitur an einem sogenannten Weiterbildungskolleg nachholen.

gibt es einige in NRW zumindest. Man muss ne Ausbildung und mind. den realschulabschluss oder gleichwertiges haben, dann wird man auf jeden fall genommen.

und wie der name schon sagt beschränkt sich es nicht auf eine fachrichtung sondern gilt allgemein, sprich für alle fächer an einer fh zulässig.

Was möchtest Du wissen?