Fachabitur mit 3,5 , nun studieren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du Sportwissenschaften in Darmstadt studieren möchtest, dann brauchst du aber noch ein zweites Fach im Joint Bachelor und zu diesem WS sing z.B. nur Philosophie und Anglistik zulassungsfrei. Wie das im nächsten Jahr sein wird, kann keiner sagen. Es wäre also gut möglich, dass auch Sportwissenschaften zulassungsbeschränkt sein wird.

Oder du studierst eben Sportwissenschaften und Informatik. Alleine kannst du jedenfalls keine Sportwissenschaften in Darmstadt studieren.

Ich finde, ein schlechter Durchschnitt ist nicht unbedingt aussagekräftig, ob du ein Studium schaffst oder nicht. Ich hab selbst einen relativ schlechten Durchschnitt bei meiner FHR aber hab es auch gepackt (es war wirklich nicht schwer) ein Bachelor zu bekommen und studiere jetzt den Master (auch an der TU Darmstadt).

Echt, du studierst auch in Darmstadt? Was hattest du denn für einen Schnitt?

0
@Marie1393

3,1 :-)

Aber Schule und Uni sind wirklich verschieden. Ich war immer grauenhaft in allen Naturwissenschaften und damit habe ich jetzt gar nichts mehr zu tun.

Wenn du etwas studierst, das dich interessiert, dann wird das schon klappen!

0

Ich finde es krank wie die Leute hier Menschen mit einem 3,5er Abi zu Idioten erklären, als hätte ein Schnitt im Abitur irgendwas über die Intelligenz einer Person zu sagen. Leider aber true, dass die meisten Unis dich übelst lange warten lassen oder sogar ablehnen werden, aber vielleicht hilft dir meine Story. Ich habe meine allgemeine Fachhochschulreife auch mit 3,5 gemacht, bin von 2,0 auf 3,5 runter. Bei mir haben Depressionen dafür gesorgt - nun bin ich für die meisten zu dämlich und soll eine Ausbildung machen und auf ewig A rsch lecken bis ich sterbe. Und das ist das so unendlich kranke. Du machst deinen erw. Sek I, deine allg. Fhr und bist letzten Endes trotzdem nichts, wenn du nicht in der 12 den Unterrichtsstoff auswendig gelernt hast um ihn anschließend zu vergessen, wie in den 11 anderen Jahren davor. Ich war jeden Tag der 12 Klasse um 3 Uhr morgens wach nach 3std schlaf durch Schlafstörungen, ohne Essen durch Appetitlosigkeit und mit zich anderen Leiden in der Schule am sitzen (psychosomatischen Beschwerden, Angsstörung), habe Bescheinigungen vom Arzt eingereicht usw., aber die wurden einfach ignoriert. Daraufhin habe ich angefangen nicht mehr zur Schule zu gehen, nur zu Klausuren und "wichtigen" Dingen. Saß jeden Tag zu Hause und hab angefangen täglich zu kiffen, war auch öfters breit in der Schule und hab nur jeden Tag dieses widerliche Schulsystem hassen gelernt. Meine Sitznachbarin war die einzige Person die in der Klasse das selbe dachte und der einzige Kontakt den ich dort hatte (Klassenbeste mit 1,1 im Abitur + Schulauszeichnung). Auswendig lernen und pure Willkür. Fakt ist, dass ich das Ding noch bekommen hab, ohne irgendwas dafür zu lernen, mit schweren Depressionen und null Antrieb, aber für ein Studium bin ich mit 3,5 zu dumm. (?) Ende des liedes ist, das ich jetzt als Teilzeitangestellter in einem Supermarkt mein dasein verschwende, denn was bringt eine Ausbildung, außer ein 0815 Scheißleben? Die Träume von damals sind tot und ich glaube ich kill mich bald, denn es kotzt mich alles nur noch an. Für mich sind die 3,5 eine Beleidigung und noch schlimmer sind diejenigen, die sich so hart was auf ihren NC einbilden und meinen sie wären jetzt Einstein himself obwohl sie damit nur zeigen, dass sie kleine Papiermotten sind und ganz normale Leute, wie jeder andere auch. Naja, diese Geschichte ist halt mein Life und lediglich meine Sicht. Ich will eigentlich nur sagen, dass das auf deinem Zeugnis nur zahlen sind, die dir ein niemand gegeben hat. Studier wenn du willst, was du willst und hör nicht auf so Typen, die meinen du wärst nicht so gut wie sie. Du bist wahrscheinlich sogar besser als diese Leute.

Ein Kumpel von meiner Realschule hatte seinen Abschluss mit 4 gemacht, aber weil er Grieche ist durfte er sein Abi auf einer griechischen Schule machen mit Stoff aus der 10/11. Er studiert jetzt Lehramt in Bremen während ich Äpfel über die Kasse ziehe und Alkoholikern Schnaps verkaufe. Ist also eigentlich am besten die Schule nach Klasse 9 zu verlassen, denn Ausbildung geht eigentlich überall mit Hauptschulabschluss. Ich hab mich dazu entschieden mich weder für ein Studium zu verbiegen, betteln, warten und flehen zu müssen noch den Weg mit der Ausbildung zu gehen und erst mal richtig dreck zu fressen, nur damit man am ende dann doch nichts hat (ein Haus das man ewig abbezahlt oder sowas ist ein leben in meinen Augen nicht wert). Ich nehme auch kein ALG I oder HarzIV in Anspruch, denn das böse ist tatsächlich das System, also versucht nicht die Schmarotzer karte zu spielen. Ich lebe lieber mein Leben als nichts an der Kasse im Supermarkt und sterbe mit 25, weil ich mir mein Essen nicht mehr kaufen kann, als mir all diesen Mist hier weiter zu geben und auch noch wortlos mitzumachen wie alle anderen hier. Hatet ruhig, aber glaubt mir, dass es mich nicht interessiert.

Wenn du eine Fachrichtung gefunden hast, die dich WIRKLICH interessiert, hast du schonmal gute Karten nicht total abzusacken. Wenn es dir möglich ist ein Praktikum in dieser Fachrichtung vor Studienbeginn zu absolvieren, könnte sich das positiv auf deine Entscheidung auswirken. So siehst du ja, ob es wirklich das ist, was du möchtest. Ansonsten beginne das Studium und wenn es dir gar nichts bringt, kannst du ja immernoch abbrechen.

Wie sollen wir das beurteilen, wie kennen dich ja nicht.

Es kommt drauf an, warum dein Fachabi so schlecht war. Wenn du in einen Lieblingsfächern (die du auch studieren möchtest) sehr gut warst, andere Fächer dir aber trotz aller Mühe halt nicht liegen, dann sehe ich kein Problem. Wenn du aber einfach nur zu faul warst, dann sehe ich für ein erfolgreiches Studium eher schwarz.

Erst eine Ausbildung zu machen, wenn du doch studieren willst ist totale Zeitverschwendung.

ich war in der Schule eigentlich immer recht fleißig, nur manchmal etwas unkonzentriert und ich möchte Sportwissenschaften an der TU Darmstadt studieren, was zulassungsfrei ist :)

0

Naja du wirst kaum in einen Studiengang mit NC kommen von daher bleibt dir noch Jura und sowas. Das kannst du schaffen, aber nur wenn du das wirklich wirklich wirklich willst. Vllt wäre es auch besser nur eine Ausbildung zu machen, hm?

Eine Ausbildung wäre unsinnig, die bring dir ja nach dem Studium gar nichts mehr. Du hättest 3 Jahre verloren. Was willst du überhaupt studieren? Informiere dich doch erst mal. ob dein Wunschstudiengang irgendwo zulassungsfrei angeboten wird.

Bau Ingenieur verlangt öfters keinen Notendurchschnitt und ist auch nicht wirklich schwer. Am besten du infomierst dich da mal selbst ;D

das soll doch voll schwer sein

0
@Marie1393

Bau Ingenieur??? Mit Fachabitur einer der am wenigsten schwersten Studiengänge. Kannst ja auch Architekt machen aber da verdienste ja in na Ausbildung besser als ein Architekt.

0

das kommt ganz drauf an, was du studieren möchtest

Und was machst du jetzt schulisch?

Also mit nem Schnitt von 3,5 wirst du nicht viel reißen können!

Ich mach grad selbst mein Fachabi, allerdings arbeite ich mich auf nen 2er Schnitt zu!^^

3,5 tendiert richtung 4! :(

Woher willst du das wissen ich studiere mit 3, 5 Psychologie 

0

Was möchtest Du wissen?