Exmatrikulation nach Täuschungsversuch? Kann man ein anderes Fach weiterstudieten?

4 Antworten

das steht in der jeweiligen Immatrikulationsordnung.

üblicherweise wird das (aus gutem Grund) nicht erlaubt. Manche Hochschulen gehen sogar einen Schritt weiter und prüfen den Exmatrikulationsgrund anderer Institute und anderer Bildungseinrichtungen. Sind's Dinge wie verpatzte Prüfung oder überschrittene Studienzeit, machen sie kein Trara draus, bei neuzeitlichen Plagiatsvorwürfen oder ähnlichem wollen sie sich hingegen nicht dem Risiko von Imageverlust aussetzen ...

freut mich, dass wir dir helfen konnten. das machen wir doch immer wieder sehr gerne, auch ohne Feedbacks.

2

.. es gilt immer die Regel 11: lass dich nicht erwischen.

Da du erwischt worden bist gilt Regel 12:

eine sexy Frau wird alles verziehen, ein mal kurz lächeln und die Sache ist erledigt. Bei einem Mann hilft nur: Uni wechseln.

Nachtrag: vielleicht ist UNI nichts für dich, denk mal nach, ob du nicht besser eine Lehre machst. Denn spätestens bei der Abschlussprüfung fällst du ( bei schlechten Noten) auf die Nase.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert.

wie man mehrfach in den Medien verfolgen konnte, werden Betrügereien auch noch nach Jahren aufgedeckt.

6

Das entscheidet die Uni. Wenn du Pech hast, bekommst du so schnell auch an einer anderen Uni, keinen neuen Studienplatz.

Und die Gesellschaft Glück.

Wer schon im 1. Semester fuschen muss und nicht einmal das kann, sollte lieber arbeiten gehen.

0
@Felixsenior
Wer schon im 1. Semester fuschen muss und nicht einmal das kann, sollte lieber arbeiten gehen.

die typischen Klischees und Vorurteile.

2

Naja die Frage ist ob der Vorwurf gerechtfertigt ist.

Hat er ja nicht bestritten.

1

Was möchtest Du wissen?