Excel soll mir mehrere Ergebnisse zu einen Suchkriterium ausgeben?

...komplette Frage anzeigen Dropdown - (Excel, Sverweis) Formel - (Excel, Sverweis)

3 Antworten

Angenommen, die Liste sei in B und C

=Wennfehler(index(C:C;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0));"Nr nicht vorhanden")&"; "&Wenn(Clusterzahl=index(B:B;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+1);
index(C:C;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+1);"")&"; "&
Wenn(Clusterzahl=index(B:B;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+2);
index(C:C;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+2);"")&"; "&
Wenn(Clusterzahl=index(B:B;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+3);
index(C:C;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+3);"")&"; "&
Wenn(Clusterzahl=index(B:B;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+4);
index(C:C;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+4);"")&"; "&
Wenn(Clusterzahl=index(B:B;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+5);
index(C:C;Vergleich(Clusterzahl;B:B;0)+5);"")&"; "&wenn(Zahlenwenn(B:B;Clusterzahl)>6;" plus "&Zahlenwenn(B:B;Clusterzahl)-6&" weitere Einträge!";"")


Das liefert bis zu 6 Nennungen pro Clusterzahl und ggf die Anzahl weiterer Einträge. Kannst Du auch auf 10 oder 20 erweitern, braucht nur mäßig Rechnerkapazität in xl, kaum Geschwindigkeitsverlust.

Habe die Formel nach bewährtem Schema als Trockenübung erstellt, evtl Tipp- oder Klammerfehler korrigieren, das Prinzip geht!

Clusterzahl ist üblicherweise ein Absolutbezug auf eine Zelle oder ein Bezug auf eine zB ClusterZahl benannte Zelle. Kannst aber auch Relativbezüge nehmen und die Formel über mehrere Zeilen runterkopieren.

Es geht natürlich auch, die Einzelteile in je eine Zelle rechts daneben zu schreiben, dann musst Du aber entsprechenden Platz vorsehen.

Na ja, die letzte Zeile könnte man noch eleganter gestalten mit &" plus"&Max(0;Zählenwenn...)

Was möchtest Du wissen?