Ex Partner mischt sich in Leben ein?

10 Antworten

Soll er doch machen... Bringt ihm nur nichts. Denn durch den Besuch liegt wohl schwerlich eine Kindeswohlgefährdung vor, Und sollte er sich erdreisten vor der Tür Theater zu machen, dann rufe die Polizei.

Ich würde ihn mal höflich darauf hinweisen, dass er sich aus deinem Leben rauszuhalten hat. Und sollte er nochmals derartige Drohungen von sich geben, dann wirst du einen Anwalt einschalten um zu sehen, ob nicht eine Gefahr von ihm ausgeht und man ein Kontaktverbot erwirken kann, was auch negative Folgen für den Umgang mit dem Kind nach sich ziehen könnte.

Und in Zukunft solltest du es vermeiden dein Privatleben vor ihm auszubreiten, da du ja jetzt weißt, wie schräg er drauf ist. Wann dich wer wie lange besucht hat ihn nicht zu interessieren!

Nein, er hat kein Recht auf Mitbestimmung...aber bedenke...

Muss das wirklich sein, dass er bei dir übernachtet und dein Kind morgens im Bett einen anderen Typen vorfindet...wäre es nicht möglich erst einmal am Tag einen Besuch zu planen. Dein Kind sollte sich langsam an einen "Neuen" gewöhnen.

Eine Bekannte von mir, hatte die gleichen Ansichten wie du...heute, fast 20 Jahre später sagen die Kinder immer noch, dass es sie arg gestört hat, wenn sie Sonntagmorgens zum kuscheln zu Mama wollten, dass da andere Typen lagen...

Die Wohnung sollte grundsätzlich erst für neue Bekanntschaften zugänglich sein, wenn es schon etwas festeres ist. Wenn du dich mit ihn treffen willst (bei dir) mach es, wenn das Kind bei seinem Vater ist...aber nicht, wenn es alles mitbekommt!

Er hat kein Recht über dein Leben zu bestimmen, da hilft auch das Jugendamt nicht.

Du darfst wieder eine neue Partnerschaft haben, lass dich von ihm nicht erpressen.

Genausowenig kannst du bestimmen wenn das Kind bei ihm ist und er einen neue Flame hat.

Er soll sich raushalten. Einen Generalverdacht gegen einen neue Beziehung aufzustellen geht gar nicht.

Er meint er habe das Recht zu bestimmen wer bei mir übernachten darf....??

Das ! meint aber ach nur er .... was Du nach der Trennung machst, mit wem Du wie oft in die Kiste steigst etc. geht den Kindsvater garantiert nichts an.

Und sei Dir ganz sicher das sieht auch das JA so .... es interessiert niemanden, wer wann und wie oft bei Dir übernachtet.

Eher als sehr fragwürdig ist seine Drohung zu betrachten ..... da kannst Du ihm gerne mitteilen, dass Du ! dies dem JA mitteilen wirst.

Was möchtest Du wissen?