Ex hat sofort eine Neue und ist verlobt!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich kann dir nur sagen das es richtig von dir war sich von ihm zu trennen! Das willst du vielleicht nicht hören, aber sei froh das es vorbei ist. Was willst du mit so einer Beziehung? Willst du dich jeden Morgen nach dem Aufwachen fragen ob er dich heute noch liebt oder ob ihr am Ende des Tages noch zusammen seid? Das ist keine Beziehung sondern einfach nur purer emotionaler Streß, so etwas braucht kein Mensch! So ein Miteinander verdient noch nicht einmal die Bezeichnung als Beziehung. Frage dich doch mal lieber ob er dich in all den Jahren wirklich geliebt hat. Meiner Meinung nach nicht, denn sonst wäre er jetzt nicht wieder verlobt. Der werte Herr scheint eine ganz besondere Vorstellung von Liebe zu haben. Aber auch du musst dir mal an die eigene Nase fassen. Du schreibst: Er hat immer um mich gekämpft! Diese Äußerung verstehe ich so, das du in der Vergangenheit öfters mal Schluß gemacht hast. Nun, irgendwann mag man nicht mehr kämpfen. Irgendwann ist mal Schluss und da gibt es nur hopp oder top. Eine On/Off-Beziehung hat meiner Meinung nach auch immer was mit Abhängigkeiten zu tun. Du bist in gewisser Weise auch abhängig von ihm. Die Frage ist nur warum? Wenn es so oft Gründe gab die Beziehung zu beenden, warum trauerst du ihm jetzt nach. Ich frage mich, ob auch du ihn jemals wirklich geliebt hast? Kann es sein das dir die normale Beziehung zu und mit ihm zu "langweilig" war? Ich vermute das du nicht ihn, sondern einfach nur die Aufmerksamkeit vermisst. Jedes Mal wenn Schluss war hat er um dich gekämpft und diese besondere Aufmerksamkeit hat dir gefallen. Niemals mehr bemüht man sich mehr um einen Partner als in der Zeit bevor man mit ihm zusammenkommt und in der Zeit nach einer Trennung. Wie gesagt, es ist eine Vermutung, ich will dir da nichts unterstellen. Aber gehe mal in dich und überlege dir mal genau was dich dazu bewegt so einer instabilen Beziehung nachzutrauern! Sei dabei ehrlich zu dir selbst! Ich wünsche dir alles Gute!

So groß kann die Liebe seinerseits nicht gewesen sein, dass er sich so schnell in eine andere verliebt hat und sich sogar nach kurzer Zeit verlobt. Der ist es wirklich nicht wert, dass Du ihm nach trauerst oder irgendwelche Worte an ihn verschwendest, Andere Mütter, haben auch schöne Söhne.

tja, das ist wohl ne form von "pech gehabt"! du wolltest ihn nicht mehr, er hat jetzt ne andere - fertig, find dich damit ab.

um es dir "leichter" zu machen (und deinem selbstbewustsein zu schmeicheln) kannst du ja versuchen, dir einzureden, es waere eine (wie hast du geschrieben) frustbeziehung bzw. ein trostpflaster.

Du solltest es wie dein Ex-Verlobter machen, denn er macht es richtig: Nach vorne schauen, nicht zurück! Was ärgert und frustriert dich denn so? Daß er nicht um dich kämpft? Müßte er doch gar nicht, denn du würdest ihm mit offenen Armen entgegenlaufen. Außerdem ist er frisch verliebt, an dir gar nicht mehr interessiert. Ja, man kann sehr schnell mit einer frustrierenden Auf- und Ab-Beziehung abschließen, wie es eure war. Gerade dann, wenn einem ein Mensch begegnet, bei dem man spürt "Die/der ist die/der Richtige." Neide ihm sein neues Glück nicht. Mache ihn nicht dafür verantwortlich, daß du dich "vorschnell" getrennt hast, es nun bereust. Leb dein Leben, mische dich nicht in sein Leben ein! Denn das geht dich gar nichts mehr an. Schau nach vorn!

Oh, ja, es gibt Menschen, die können sehr schnell mit einer Beziehung abschließen. Das hat nichts mit Bösartigkeit oder Lieblosigkeit zu tun. So etwas geschgieht sogar nach 10- oder gar 25 jähriger Ehe. Für den Menschen, der zurückbleibt, für den ist es natürlich sehr schmerzhaft. Du hast die Beziehung beendet, kommst nun nicht damit klar, daß er sich in eine andere Frau verliebt hat. Hinzu kommen wohl auch noch andere Probleme. Aber das ist dein Problem, dein Leben, damit mußt du klarkommen. Dein ehemaliger Verlobter lebt nun sein Leben. Du solltest nicht dazwischenfunken. Du bist nicht allein, du hast ein Kind. Mit diesem Kind solltest du eine schöne Vorweihnachtszeit verleben. Dein Leben hängt nicht von deinem ehemaligen Verlobten ab!

Du solltest deinen Ex nicht weiter behelligen, sondern akzeptieren, daß er eine neue Partnerin hat. Unternimm viele schöne Sachen mit deinem Sohn. Gerade jetzt ist doch Bastel-, Vorlese- und Backzeit. Das macht dem Kleinen bestimmt große Freude. Und dir kann diese Freude viel Kraft geben. Nicht schön, daß du deinen Job verloren hast, aber soll dein Ex deswegen zurück zu dir? Das wäre keine gute Basis. Eure Beziehung war ein Auf und Ab; vielleicht hat er jetzt die für ihn richtige Frau gefunden. Ich kann verstehen, daß du frustriert bist, aber du solltest dich zurückhalten. Für dich ist in seinem Leben kein Platz mehr. Das mußt du akzeptieren. Schau in die Zukunft, nicht in die Vergangenheit. Denn die ist vergangen!

Hallo, war auch mal fast 3 Jahre mit einem Mann zusammen, dieser hat mit mir Schluß gemacht. Wir wohnten zusammen, waren verlobt. Meine Freundin (ehemalige) zog nach meinem Auszug in diese Wohnung.

Ich habe mich daraufhin umgedreht und ein neues Leben begonnen. Als er mich nach ca. ein halben Jahr mit neuen Freunden sah, fing er an zu flirten. Ließ Ihn links liegen (tat mir sehr weh!) Wußte aber, daß dieser Mensch es nicht wert war!

Vielleicht hat es dich mal geliebt, aber nun sucht wer was anderes!

Laß Ihn laufen!!! - Er ist es nicht wert !!!

Habe damals meinen Verlobten und meine beste Freundin verloren. Es tat so weh.

Heute bin ich froh, habe inzwischen meinen Traummann gefunden und bin sehr glücklich verheiratet.

Gruß Sunny

Bei mir kommen dazu noch ein paar zusätzliche Faktoren die gerade alles sehr schwierig werden lassen . ( ich habt einen kleinen Sohn ( das war nicht sein Papa) und vor 3 Tagen verlor ich meinen Job) :-(( Es kommt aber auch alles gerade zusammen. Und mir fehlt mein letzter Partner weil er mir einst immer zur Seite stand und Sicherheit gab.. Im Moment zieht mich die ganze Situation schon sehr runter. Ich weiß das ich stark sein muss für den kleinen. Und ich kämpfe weiter. Und hoffe das sich wieder generell alles zum guten wendet..

Was du tun sollst: NICHTS! Du machst dich nur lächerlich, wenn du jetzt (schon wieder) nicht zum Schlussmachen stehst und ihm wie ein Hundchen hinterherwackelst.

Ob nun Schnellschuss oder wahre Liebe mit der neuen ist doch egal! Er IST Vergangenheit und so kann er machen, was er will.

Wenn es dich aber tröstet: nach 3 Monaten schwebt man noch heftig auf Wolke 7 - da macht man schon mal Dinge jenseits des rationalen Denkens ;-)

Ich weiß das jedes Handeln jetzt ihn nicht mehr zurück bringt. Aber ich kann mich mich nicht so einfach in was neues stürzten. Ich muss lernen nun allein zu sein. Aber wie kommt man am schnellsten über den letzten Partner hinweg ( ohne gleich einen neuen zu haben)?

Was willst du jetzt noch machen? Du hast doch schon eine Antwort bekommen... Die Welt hört nicht auf zu drehen, nur weil eine Beziehung gescheitert ist. Sei es nun Trostpflaster oder nicht- stempel es einfach als das ab, was du möchtest.

Dein Leben geht auch ohne ihn weiter. Du brauchst einfach noch ein bisschen Zeit...

Ganz ehrlich???? Lass ihn laufen und erfreue dich an deiner Freiheit. Solch einen Menschen brauchst du nicht!

Was möchtest Du wissen?