Ex-Freundin meldet sich wieder, was soll ich tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm - denkt sie sich etwa: Und ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert? Wilhelm Busch

In jedem Fall jetzt erst mal Zeit geben und lassen, denn in deinem Zustand der Unentschlossenheit kannst du nie wirklich richtige Entscheidungen treffen. Du brauchst dazu erst mal Klarheit.

Als du noch verkrampft und versteift warst, konntest du sie nicht halten. Sobald du sie losgelassen hast, kam sie wieder. Auch du selbst trägst Verantwortung für das, was da so alles passiert ist. Gehören doch wirklich immer zwei zu allem ;-))))

Jetzt bist du erst mal in einer Situation, in der du erkennen kannst, dass du mit und ohne ihr klar kommen kannst. Ich glaube, dies war eine sehr wichtige Erfahrung für dich, denn jetzt kannst du ihr freier und unabhängier begegnen.

Was wäre wenn .... ist vielleicht der falsche Ansatz?

Sehe doch alles als willkommene Herausforderung und manchmal ist es auch wirklich egal, für was wir uns entscheiden, weil wir am Ende jeden Weg zu gehen haben. Also versuche auch etwas Leichtigkeit in alles zu bringen. Dramatik war doch eigentlich genug - oder?

Was willst du? Das kannst du wohl derzeit nicht gleich wissen, aber mit Zeit und Ruhe wirst du das ausfindig machen könnnen. Nur nicht drängen lassen. Immer schön langsam. Dein Herz kann dir den richtigen Weg zeigen. Überlege - ok, aber laß dein Herz und deinen Bauch entscheiden, aber erst dann, wenn du dich beruhigt hast ;-) Wenn man sich dann mal so fragt,  wäre dann der erste Gedanke sehr sehr entscheidend und wichtig und richtig ;-) Hattest du etwa schon eine erste Reaktion? Na klar, als du die Nachricht gelesen hast! Was ging da wohl in dir vor? Wie war da deine erste Reaktion? Würde ich nicht unterschätzen!

Oder ;-)  : Entweder mal lebt oder man ist konsequent. Erich Kästner - finde ich auch toll ;-)))))))))

Meine erste Reaktion war das es sehr dreist von ihr ist mich das nach all dem was passiert ist zu fragen ..

0
@lukasjager

Empörung, Aufgebrachtheit, Wut, Auflehnung, Verärgerung,  ....  also. Obwohl sie sich auf ein Angebot von dir berufte. Da warst du vermutlich noch großzügiger und anhänglicher als mittlerweile. 

Ja gut, verständlich allemal, aber ich sage halt auch, daß du selbst auch deinen Teil zu allem beigetragen hast, indem du zu sehr geklammert hast. Du dachtest ja wirklich, daß du ohne sie nicht zurechtkommen könntest. Alles hat dir nun das Gegenteil davon bewiesen, was dir den Nutzen brachte, nun freier und unabhängier zu sein. Alles war also nicht einfach nur schlecht für dich! Und jetzt?

Was genau stört dich an (ihrer) Dreistigkeit? Weil du das nicht so raushast und kannst? Oder weil du selbst in bestimmten Lebensbereichen immer wieder dreist bist? Und bist du an richtiger Stelle dreist? - oder eher an ungünstiger?

Für eine Entscheidung laß dir bitte Zeit!!!!!

1
@Sonja66

Ich bin momentan an einem Punkt wo ich es langsam akzeptiere das sie Schluss gemacht hat. Ich habe auch anfangs versucht sie davon zu überzeugen nicht einfach so alles aufzugeben. Sie war eiskalt und hat gesagt das es nicht passt und das ich auch nicht mehr ihr typ sei. Anfangs konnte und wollte ich das nicht warhaben. Aber mittlerweile komme ich gut damit zurecht und habe mich damit abgefunden. Das heisst aber nicht das ich über das ganze hinweg bin. Und die Gefühle für sie sind auch noch da. Es war die schlimmste Zeit bisher in meinem Leben und ich habe einfach das Gefühl das sie mich jetzt nur wieder will weil es mit dem anderen scheinbar nicht geklappt hat. Und wenn sie dann irgendwann wieder was "besseres" sieht darf ich wieder gehen. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt? :/

0
@lukasjager

Ja klar, war schon heftig, was du erlebt hast, durchmachen musstest, aber all dies passiert eher dazu, uns zu stärken.

Du fühlst dich halt wie ihr Spielzeug und das kann ich sehr gut nachvollziehen. Du möchtest ja auch deines und dich durchsetzen und nicht immer nur ihr Spielball sein.

Also wir Menschen erleben die Extreme, um ein Sowohl-als-auch leben zu lernen. Sicherlich bräuchtest du dazu eine Scheibe von ihr. Sie hat bestimmte Verhaltensweisen/Eigenschaften raus, die du zu sehr unterdrückst, also nicht lebst. Du solltest jedoch den Mut dazu haben!, es mal ausprobieren :-)

Du hast also Angst erneut abserviert zu werden, was ich natürlich gut verstehen kann. Also ich will dich jetzt echt nicht blöd anmachen, aber könnte es nicht sein, daß du nach all eueren Trennungen mittlerweile schon gut damit umgehen kannst? Vielleicht könntest du deine Angst verringern, indem du erkennst, daß du eigentlich schon viel besser damit umgehen kannst. Du hast es doch schon zweimal geschafft, und beim nächsten Mal hast du es natürlich nochmal besser raus ;-)))))))) Vielleicht waren die Trennungen ja gar nicht sooo schlimm, wie du immer gemeint hast, nachdem du jetzt Erfahrung damit gemacht hast? Vielleicht war die Vorstellung von einer Trennung viel schlimmer, als die Wirklichkeit? Vielleicht dachtest du ja nur, daß du die entsprechenden Fähigkeiten und Kräfte dazu nicht hast und bist jetzt eines Besseren belehrt? Was also lindert deine Angst? Offenheit, Weite, Vertrauen und Mut!!!!

Könntest du erkennen, daß du es bereits zweimal geschafft hast. Ja, es war schmerzvoll, schon klar, aber geschafft und gepackt hast du es doch!!!!! - oder? Also. Denk doch da mal dran. Sag dir, ja, ich habe die Kräfte dazu, um Trennungen zu meistern. Das ist doch die Wahrheit - oder? Na also :-)))))))

Vertraue dem Leben und deinen Kräften. Durch alles wurdest du stärker und dies wird noch öfter in deinem Leben so passieren ;-) Und jedesmal wirst du stärker und stärker. So läufts ;-)

Sei mutig und baue auf deine Kräfte! Nur der Mutige wird belohnt ;-)

Konfrontiere sie doch mal bei Gelegenheit mit ihren starken Schwankungen - von Liebe hin zu eiskalt. Was meint sie dazu? Und wann und wo immer schwankst du eigentlich von einem Extrem in das andere?

1

Ich finde, jeder Mensch verdient drei Chancen von anderen. Du musst auf dein Herz hören. Mach ihr klar, dass sie dich sehr verletzt hat. Wichtig ist, dass ihr viel mit einander redet. Und solltest du nochmal einen Versuch wagen, lass es langsam angehen. Ich wünsche dir alles Gute. Bedenke bei deiner Entscheidung, dass wir euch beide nicht kennen. Unsere Urteile und jeder Rat hier ist bis zu einem Gewissen Grad nichtig. Du musst die Entscheidung treffen und damit leben. Alles Gute und LG

Und dann? Dann hat sie wieder in ein paar monaten plötzlich kein bock mehr auf mich und ich stehe wieder da und muss das alles noch einmal durch machen .. Als wäre ich ein Spielzeug das sie wegwerfen kann wenn sie ein neues bekommt und wenn das neue dann kaputt ist will sie das alte doch wieder haben

0

Wenn du das so siehst, dann lass es. Hört sich ja nicht so an, als wolltest du es nochmal versuchen.

0
@JessyHelping

Eigentlich ja schon, ich wäre gerne wieder mit ihr zusammen so wie es früher mal war. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen das es jemals wieder so werden wird. Ich meine sie hat ja schon 2 mal Schluss gemacht. Ich werde das immer im Kopf haben und die Angst mit mir rumschleppen das es wieder passiert ..

0

Ja, das ist ja normal, dass du davor Angst hast. Vielleicht hilft es, wenn du mit ihr sprichst.

0
@JessyHelping

Sie wird wohl kaum sagen das sie vorhat wieder schluss zu machen ..

0

Ganz ehrlich. Wieso sollte sie vorm 3. Mal Schluss machen zurückschrecken? Kennt sie doch alles schon, ist nichts neues. Such dir jemanden der es mit dir ernst meint und dich nicht immer zappeln lässt. Zeig ihr dass du dir nicht auf der Nase rumtanzen lässt. Sie war schon 2. Mal der Meinung dass sie dich nichtmehr braucht also renn ihr lieber nicht weiter hinterher.

Ich würde keinen Kontakt mehr mit ihr haben wollen. Wer dir einmal weh tut, der wird dir immer weh tun :-)

Die denkt anscheinend, dass sie alles mit dir machen kann. Sei nicht so eine Pussy und gib ihr nicht wieder eine Chance! Würde den Spieß mal umdrehen, mal auch mit ihr spielen und sie dann eiskalt abblitzen. Ihr zeigen, dass du dir nicht alles gefallen lässt.

Was möchtest Du wissen?