Es gibt "flüssigen" und "stichfesten" Honig. Woher kommt der Unterschied?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf der Website von Langnese habe ich gefunden: "Zwischen flüssigem und kristallinem Honig gibt es keinen Qualitätsunterschied. Es ist allein eine Frage des Geschmacks. Ob ein Honig flüssig oder fest wird, hängt vom Verhältnis der beiden Hauptzuckerarten Fructose und Glucose zueinander ab. Überwiegt der Gehalt an Fructose, so bleibt der Honig lange flüssig. Überwiegt der Glucose-Anteil, wird der Honig relativ schnell fest."

Ich habe einen schweizer Imker danach gefragt. Er sagte:Natürlicher Honig wird immer fest, ansonsten ist er gepanscht!

Also ich kenne nur den Unterschied zwischen Bienenhonig und Palmenhonig (hauptsächlich auf der insel La Gomera angebaut)

Was möchtest Du wissen?