Erstes Tattoo am Unterarm? Wie sehr tut es weh?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz ehrlich, als mein Tattoowierer damals angefangen hat zu stechen dachte ich für einen kurzen Moment, nein das halte ich doch so lange nicht aus, es brannte doch mehr als ich gedacht hätte. In etwa wie man sich eine heiße Rasierklinge vorstellen würde.

Aber der Arm wird irgendwann automatisch taub, sofern der Tattoowierer nicht andauernd zwischendurch Pausen macht und neu anfängt. Man gewöhnt sich tatsächlich an den Schmerz, irgendwann kribbelt es nur noch leicht. Der Körper regelt das schon :P

Was mich mehr genervt hat war eigentlich, dass meiner Blase das zu lang dauerte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knopperz
19.07.2017, 14:35

Nicht der Arm wird taub (lol) dein Körper schüttet Adrenalin aus...was schmerzlinderned wirkt ;-)

Eine Tätowierung ist ja Stress für den Körper, und der Körper hat bereits alle nötigen Chemikalien parat um Stress zu lindern.

Setz dich mal auf den Stuhl für 3 oder mehr Stunden...dann ist der Adrenalin Tank leer, und die Folter beginnt erneut :-)

0

Schmerzen, Geld, Aufwand - alles egal, es zählt nur das Ergebnis!

Freue dich auf dein Tattoo, dann schaffst du das schon.

Die Schmerzen sind vorbei, wenn es fertig ist, und die anschließende Pflege finde ich mühsamer als das Stechen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von McBiebs
17.07.2017, 10:12

Danke für die Antwort :-) Kannst du mir vielleicht die sogenannte Pflege danach erklären was man genau tun muss und beachten sollte?

0

Jeder Mensch hat ein anders Schmerzempfinden. In der Regel tut es gerade am Unterarm ein bisschen mehr weh wie zB am Oberarm aber solange du dich freust drauf wird für dich der Schmerz keinen Rolle spielen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?