Erste Hilfe für Laptop nach Wasserschaden?

8 Antworten

sofort verkehrt herum (nach unten, damit das wasser rauslaufen kann!) hinlegen! danach mit dem fön nachtrocknen und ev. tastatur ausbauen und eine weile verkehrt herum (also nach unten!) austrocknen lassen. wenn es dann nicht geht, hat wahrscheinlich das innenleben was abgekriegt und das gerät ist hinüber.

Ruhe bewahren. Erstmal alles aus, Netzstecker trennen, Akku entnehmen, dann Gerät vollständig aufklappen und mit Tastatur nach unten "auslaufen" lassen.....ruhig 1-2 Stunden. NIE einen Fön benutzen (macht mehr kaputt als dass es etwas  bringt). So....dann in die NÄHE einer Heizung (im Sommer gerne bei schönem Wetter rauslegen da hilft der Sommerwind noch mit). Das Auslaufenlassen kann auch direkt z.B. auf der Terasse erfolgen oä. Bitte mindestens 48 Stunden gerät nicht mehr aktivieren (totale Kurzschlussgefahr). Es gibt danach jetzt mehrere Möglichkeiten...... ihr wagt den "Neustart" dann habt ihr immer noch das Risiko, dass Restfeuchtigkeit drin ist (habt ihr aber eigentlich noch länger....dazu später mehr) oder aber noch weiter liegen lassen wenn ihr das könnt. Je länger je besser. Sollte der Rechner hochfahren und Ihr habt ein Bild : herzlichen Glückwunscht ! Der Laptop hat überlebt, kann aber immer noch aufgrund Restfeuchte einen Kurzen erhalten also wenn nicht UNBEDINGT notwendig, ausmachen und weiter trocknen lassen.  Gerät zeigt nix mehr an und reagiert auch nicht: nicht verzweifeln, weitere 2-3 Tage trockenen lassen. Nach einigen Monaten (!) könnt ihr sicher sein, dass das Ding kaputt ist. Evtl. vorher nochmal zum Händler. Dann kommt man evtl. aber immer noch nach Ausbau der Festplatte an die Daten. Geht der Rechner noch hoch, ist es weitaus angenehmer. Dann kann im Falle einer zB nicht mehr funktionierenden Tastatur eine USB Tastatur angeschlosssen werden und ihr könntet weiterarbeiten.
Bei mir war es eine Tasse Kaffee. Nach 2-3 Tagen fuhr der Rechner wieder hoch ohne Tastatur. Maus ging (gottseidank) noch. Also USB Tastatur dran und mit einigen Aussetzern konnte ich aber an die Daten ran. So, und nun nach 1/2 Jahr (!!!) der Hammer weswegen ich auch jedem Rate nicht aufzugeben und ein Gerät wegzuscheißen: Die Tastatur funktioniert wieder. Der Laptop ist vollständig geheilt. Und das OHNE aufzuschrauben (lasst das BLOS sein wenn ihr nicht vom Fach seid) und FÖN oder so ein Käse. Ich drücke allen die das Problem haben die Daumen und wünsche ein starkes Nervenkostüm.

  1. Akku rausnehmen.

  2. Wasser auslaufen lassen, bis keines mehr kommt.

  3. 10 Sekunden lang den Einschaltknopf drücken, damit die Restenergie entweicht.

  4. Verkehrt herum bei geringerer Temperatur auf die Heizung legen. (Nicht föhnen!)

  5. Akku wieder einlegen und testen, ob es funktioniert. Wenn nicht, dann versuchen den Akku zu laden.

Hast du das auch bei Gallileo gesehen?

0
@Annaleinchen

Habe gerade das gleiche Problem, aber nur weil ich es mit destillierten Wasser gereinigt habe, also einfach bei Raumtemperatur trocknen lassen?

0

Vollständig öffnen und vorsichtig aus Tastatur/Bildschirm legen damit das Wasser sich höchstens unter den Tasten sammelt. Wenn's irgendwo in das Gehäuse sickern kann is aus die Maus.

Sofort Akku raus, Netzstecker raus, soweit vertretbar öffnen/aufschrauben/auseinandernehmen und vorsichtig trocknen.

alles übrige wie von meinem vorredner empfohlen!

0

Was möchtest Du wissen?