erste Ableitung einer Gewinnfunktion?

1 Antwort

Gruselige Schreibweise, steht die so in deinem Lehrbuch/Skript?

Im Wirtschaftsgymnasium würden wir das so schreiben (x = Absatz)

p(x) = 10000-30x
E(x) = p(x) * x = -30 x^2 + 10000x       
K(x) = 400000 + 20x

G(x) = E(x) - K(x)
= -30x^2 + 10000x - 400000 - 20 x
= -30x^2 +9980 x - 400000

G'(x) = -60x + 9980

Ich weiß jetzt nicht, woher du die Größe Absatz2 nimmst, muss wohl irgendwo in der Aufgabe stehen. Aber, in der einen Zeile fehlt mindestens ein Klammerpaar, sonst passen weder die Einheiten noch die Ableitung:

Gewinn = (10.000-30 * (Absatz1+Absatz2)) * Absatz1 - 20 * Absatz1 - 400.000

(Absatz1+Absatz2) in Klammern!

Das wäre ausmultipliziert:

G = 10000A1 - 30A1^2 -30A2A1 - 20A1 - 400000
    = -30 A1^2 + 9980 A1 - 30A2A1 - 400000

G' = -60 A1 + 9980 - 30A2   (G' ist G abgeleitet nach A1, da wird A2 wie eine Konstante behandelt)

Während ich dies schreibe:

Die Preis-Absatz-Funktion bezieht sich auf den Gesamtabsatz, d.h. wenn Firma2 viel absetzt, sinkt dadurch auch der Preis, es ist also kein Monopol und auch noch kein Polypol, sondern nur genau zwei Firmen (wie du ja auch eingangs geschrieben hast). Deshalb wird Absatz2 mit in die Preisfunktion genommen.

Ist jetzt ein wenig von Mathematik-Seite hinein interpretiert, bin kein BWLer. Hoffe, es hilft trotzdem.

Kostenfunktion mit 3 Variablen minimieren.

Hallo,

habe mit folgender Aufgabe Probleme... Vielleicht kennt jemand ein Video wo die möglichen Methoden um die Aufgabe zu lösen erklärt werden oder Seiten in einem Buch? Wäre echt toll.

Gegeben sei die Kostenfunktion K(x1, x2, x3) = 0,125x1^2 + 5x2 + 0,5x3^2 + 100 (x1, x2, x3 >= 0)

Es sollen insgesamt 50 ME hergestellt werden. Ermitteln Sie die Produktionsmengen, für die die Kosten minimal sind.

...zur Frage

Berechnung der Gewinnmaximierung?

Gegeben sind: fixe Kosten und variable Kosten, Absatz (in Tsd EUR) und Preis (in Tsd EUR)

Frage:Bei welchem Preis wird der größtmögliche Gewinn erzielt???

Kann mir jemand hierbei helfen ?? DANKE

...zur Frage

Absatzmaximierung bei Kostendeckung?

Mathematisch wird es keine allzu komplizierte Rechnung sein, aber ich komme einfach nicht darauf, wie man es lösen kann. Ich habe eine Absatzfunktion 750.000-10.000p (Bei steigendem Preis fällt die Absatzmenge) und eine Kostenfunktion 200.000+65X (Bei steigender Ausbringungsmenge steigen die Kosten)

Die Aufgabe ist nun, den Absatz zu maximieren, gleichzeitig aber die Nebenbedingung zu berücksichtigen, dass die Kosten gedeckt werden (Umsatz-Kosten) (Umsatz= Absatz*Preis) Weiß jemand wie ich das anstellen kann?

...zur Frage

Ich bin im ersten Semester und finde den Einstieg nicht in die Lineare Algebra, hat jemand einen Einstieg für mich oder kann es mir sogar erklären?

Hallo liebe Community,

Ich habe vor 5 Tagen mit dem Studium "Wirtschaftsmathematik" begonnen und es geht um Lineare Algebra und Analysis.

Ich kam in den ersten Vorlesungen gar nicht zurecht und hänge jetzt hinterher.

Da ich ein Fachabitur habe kommt dazu, dass wir bei uns keine Lineare Algebra vorgenommen haben und ich somit ins kalte Wasser geworfen wurde.

Es gab auch einen Vorkurs an der Uni den ich aber leider nicht besuchen konnte weil ich zu der Zeit meine Großeltern besucht habe die nicht in Deutschland leben.

Ich habe die Blätter um die es geht mit Zahlen in der linken oberen Ecke farblich markiert.

Meine Frage ist ob jemand mir die Blätter 1, 2 und 3 erklären kann und gegebenenfalls Blatt 3 sogar mit mir durchgehen könnte?

^^ Das wäre Blatt drei welches ich wirklich verstehen muss um den Anschluss zu finden.

Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie helfen.

Liebe Grüße euch allen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?