erfindungen aus china...!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Außer dem Glas wurde in China so ziemlich alles erfunden in der Frühzeit bis ins 17. Jahrhundert.. So wurde z. B. der Buchdruck lange vor Gutenberg in China schon praktiziert, als an ein Deutschland noch lange nicht zu denken war.

weitere Erfindungen: Schießpulver, Kalender, Porzellan, Papiergeld, Papier generell

Im Buch "Status und Ritus" von Dieter Kuhn und auch in dem Buch über die Song-Dynastie werden diese Erfindungen alle aufgeführt. Die Masse der Erfindungen endeten mehr oder weniger mit der zweiten Fremdherrschaft im 17. Jahrhundert.

Ein Kommentator meint, dass für das Erfinden andere da seien, die Chinesen würden nur kopieren. Dabei übersieht er, dass Kopieren schon immer und überall angesagt war. So ist das Land, das am meisten kopiert, also die Weltrangliste anführt, Italien. Das fällt uns nur nicht so auf, weil Italien so klein (und China so groß) ist. Auch in Deutschland wird und wurde kopiert, was das Zeug hält. Man schaue sich nur mal die Autodesigns an. Viele Europäer "lassen" auch in China kopieren- aus dem gleichen Grunde, warum sie dort offiziell produzierten: Kostenvergleich.

Hier nutzen offensichtlich viele Bogger die Gelegenheit, China zu bashen. Leider ohne auch nur einen Ansatz von Ahnung. Das ist schade, aber es spricht dafür, wer eigentlich alles (überwiegend) in Blogs unterwegs ist - offensichtlich nicht das Bildungsbürgertum

Vier große Erfindungen des alten Chinas

Die vier großen Erfindungen Chinas (chinesisch 四大發明) sind das Papier, der Buchdruck, das Schwarzpulver und der Kompass.

Das Papier (zhi 纸) wurde dem chinesischen Kaiser der Han-Dynastie von Cai Lun vorgestellt.

Am Anfang der Druckkunst stand ein Holzschnitt-Verfahren mit ganzen Platten, das während der Tang-Dynastie entwickelt wurde. Der Druck mit beweglichen Lettern (huozi yinshua 活字印刷) wurde von dem Druckarbeiter Bi Sheng in der Song-Dynastie erfunden.

Er verwendete Zeichen aus Tonerde, die später durch Holz und Zinn ersetzt wurden. Die europäische Druckkunst mit beweglichen Lettern entwickelte sich unabhängig von der chinesischen und wurde im 15. Jahrhundert von Johannes Gutenberg erfunden.

Das Pulver (chinesisch: huoyao 火药 = Feuermedizin) verwendeten die Chinesen auch für Feuerwerkskörper, indem sie Bambusröhren mit Pulver füllten. Das Feuerwerk sollte böse Geister vertreiben oder wurde bei Festen einfach so zum Spaß gezündet.

Der Magnetkompass (chinesisch: zhinanzhen 指南針 = Nach Süden zeigende Nadel) wird in China das erste Mal im 4. Jahrhundert v. Chr. bezeugt. Europa übernahm den Kompass um 1190 von den Chinesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vier_gro%C3%9Fe_Erfindungen_des_alten_Chinas

Nudeln und Raketen. Raketen sogar schon im Mittelalter für militärische Zwecke. Dazu Wiki:

"Der erste überlieferte Raketenstart fand im Jahr 1232 im Kaiserreich China statt. Im Krieg gegen die Mongolen setzten die Chinesen in der Schlacht von Kaifeng eine Art Rakete ein: Dabei feuerten sie eine Vielzahl simpler, von Schwarzpulver angetriebener Flugkörper auf die Angreifer ab."

für Erfindungen sind andere da. Chinesen kopieren nur. das aber GUT.

Was möchtest Du wissen?