Erfahrungen mit Dr. Eckstein Azulen Paste?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf Rötungen schmiert man nicht einfach irgendwas drauf.

Erst muss geklärt werden, woher sie kommen. "Übliche Verdächtige" sind hautreizende Substanzen in Pflegemitteln. Schau dir die Liste der Inhaltsstoffe deiner Reinigungs- und Pflegeprodukte an.

Wenn du Alkohol findest (Kennzeichnung als "Alcohol" oder "Alcohol denat."): Weg damit. Auch Duftstoffe haben auf der Haut nichts zu suchen. Menthol, Grapefruit, Hamamelis sind weitere hautreizende Stoffe. Wenn die Produkte gut duften, ist das auch ein schlechtes Zeichen.

Besorg dir milde, unparfümierte Pflege und probier die. Wenn es trotz milder Pflege nicht besser wird, geh zum Hautarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie wäre es mit einem Besuch beim Dermatologen, der kann dir sagen, woher die >Rötungen kommen und das entsprechende Medikament verschreiben. Da es viele Ursachen für die Rötungen sein können, wäre ein Selbstheilungsversuch mit irgendeiner Paste wohl nicht so gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider war die Paste nicht so der Hit bei mir. Ich habe das Sparset von Prontomed ausprobiert und bin damit bislang sehr zufrieden. Auch die Anti-Pickel Produkte von Lavera (gibt es im DM) sind supi.

Oder geht es bei dir nur um Rötungen? Dann empfehle ich dir ein Mandelöl oder Teebaumöl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?