Erfahrung mit Seats and Sofas

36 Antworten

Die Qualität und die Verarbeitung der Möbel sind schlecht. Das zeigt auch die aggressive Verkaufspolitik der Verkäufer. Es wird angepriesen und falls man erst einmal Bedenkzeit möchte, wird mit dem Preis "entgegengekommen". Und zwar so weit, dass der gesunde Menschenverstand Alarm schlägt (In der Regel bekommt man mind. 50%). Weil wir Menschen aber nun mal Schnäppchenjäger sind, wird oft bei den unterdurchschnittlichen Möbeln von seats & sofas zugegriffen.

Das die "Quittung" folgen muss, ist klar. Diese äußern sich in:

- Quietschende oder "knirschenden" Möbeln

- lockeren Verbindungselementen

- nach kurzer Zeit sind Sitzflächen nicht mehr formstabil/ bequem

- schlechter Polsterung (ungleicher Polsterung)

- Farbunterschieden (innerhalb einer Möbel-Combi)

- UND UNZÄHLIGER WEITERER QUALITÄTSMÄNGEL

... und immer wieder die allgemein schlechte Verarbeitung

Leider habe ich erst NACH dem Kauf mit Bekannten gesprochen und sie zu seats & sofas befragt. Leider zu spät!

Zu der schlechten Qualität der Möbel kommt noch der unterirdische Kundenservice. Der ist so lange "gut", bis der Kunde die Möbel bezahlt hat.

Hat man dann ein Problem (aufgrund der schlechten Qualität), schreibt man sich die Finger wund. Emails und eingeschriebene Briefe werden (wenn überhaupt!) nach Monaten (!) beantwortet. Und das auch nicht schriftlich, sondern als Anruf. Da können die Mitarbeiter dann die gerechtfertigten (!!!) Reklamationen abbügeln. Ich schätze, weil sie wissen, dass ein Rechtsstreit bei den Möbeln (die man 50% billiger bekommen hat) und deren Verkaufswert für den Käufer nicht lohnt. So wird der Käufer besoffen gequatscht und ihm Rechte vorenthalten. Aber schreiben kann man viel. Bitte gehe hin, und überzeuge dich selbst:

- von den "aggressiven" Verkäufern und den Rabatten (die stutzig machen sollten!)

- von der schlechten Qualität

- und, falls du so dumm warst zu kaufen, vom Umgang mit deinen (und du wirst sie haben) Reklamationen.

Mein Fazit:

Es bewahrheitet sich immer wieder, "was nichts kostet, ist auch nichts". Dafür ist seats & sofas ein hervorragendes Beispiel.

Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und dafür Möbel mit Qualität kaufen. Dann gibt es auch keinen Frust!

Unfassbar dreist! Äußerst fragwürdige Verkaufsstrategie!!! Wir gingen in den Laden um uns ein bestimmtes Sofa aus der Werbung anzuschauen. Sofort steuerte eine Verkäuferin auf uns zu und zeigte uns das gewünschte Sofa. Sie beriet uns sehr ausführlich über die Möglichkeiten der individuellen Zusammenstellung der Sitzgruppe. Nachdem wir uns auf eine Möglichkeit geeinigt hatten, fragte ich die Verkäuferin nach dem ungefähren Preis. Sie nickte freundlich und ratterte weiter ihren Text runter. Als ich dann nochmal fragte, wie viel das Sofa kosten würde, wurden wir von ihr nach vorne zu einem Kollegen bugsiert. Auf dem Weg dorthin erklärte ich der Verkäuferin, dass wir zu Hause eh erst noch Maß nehmen müssten. Der Kollege am Tresen tippte nach unserem Eintreffen irgendwas in den PC und meinte, wir könnten direkt eine Versicherung unterschreiben, die uns garantieren würde, dass wir das Sofa auch zum Aktionspreis erhalten können, nachdem wir zu Hause nachgemessen haben. Alle Alarmglocken schrillten. Wieder fragte ich, wie teuer das Sofa in der von uns gewünschten Variante wäre. Wieder keine Antwort und wieder der Verweis auf die Versicherung, die uns garantieren sollte, dass wir das Sofa zum Werbepreis erhalten können. Ich fragte ihn, was denn passieren würde, wenn wir diese ominöse Versicherung unterzeichnen würden und dann feststellen, dass das Sofa garnicht in unser Wohnzimmer passt. Wir hörten eine ellenlange Aneinanderreihung von Ausflüchten. Auch eindringliches Bitten, meine Frage zu beantworten und ihr nicht dauernd auszuweichen, führten ins Leere. Stattdessen erläuterte man uns nun, dass das von uns ausgesuchte Sofa sehr begehrt wäre und nur ganz ganz selten im Angebot wäre und man uns jungen Leuten doch gerne zum wunderbaren Traumsofa verhelfen möchte. Anhand unserer Äußerungen und unserer Körpersprache verstand der Verkäufer dann anscheinend, dass wir auf seine Trickserei nicht reinfallen werden und wurde sehr plötzlich sehr unfreundlich. Verwundert über das eben erlebte verließen wir den Laden und freuen uns seither (mittlerweile sind rund 8 Wochen vergangen) jede Woche aufs neue drüber, dass das "absolut rare und beliebte Sofa" permanent im Angebot ist. Ich hoffe bloß, dass den Verkäufern solch ein Verhalten nicht von oben herab aufgedrückt und sie dazu genötigt werden!

Ich habe eine Sitzgarnitur dort gekauft, war ein wenig von der Art und Mentalität der Verkäufer verwirrt, aber es wird so dass konzept der Firma sein. Meine Auswahl war mir das Geld wert, welches ich mit dem Verkäufer verhandelt hatte. Im übrigen mit der gleichen und immer wieder nachlesbaren Art und Weise. Nach dem Kauf und vor der Lieferung war ich nach lesen im Bewertugsportal ziemlich verängstigt, wurde aber eines besseren belehrt. Die Lieferung erfolgte in der angekündigten Woche und entsprach der Qualität,die ich erwartete. Bei 1600 € für zwei Zweier- Sofas und einem Hocker Mondial ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Die Verkäufer könnten sicherlich noch viel dazulernen in Bezug auf Anstand. Seriösität und Auftreten. Wer weiß ob in 10 Jahren nicht alle Verkäufer. Vertreter und Vertreibler so arbeiten.

Ich wurde auf alle Fälle nicht über den Tisch gezogen und wenn dann bin ich selber schuld.

Nicht auf günstige Angebote reinfallen, die Preise in den Prospekten gelten nur für die schlechtesten Stoffe und für das kleinste Sofa.

Am Eingang werden sie mit falschem Lächeln begrüßt und eine Preisliste in die Hände gedrückt. Die Couchgarnituren sind mit Nummern gekennzeichnet und die Preise kann man in der Liste raussuchen.

Allerdings gibt es für jede Couchgarnitur etwa 25 verschiedene Preise, die je nach Stoff und Größe unterschiedlich sind. Manchmal sind da Preisunterschiede bis zu 5000€ oder mehr, verstehen kann man die sowieso nicht, da alles abgekürzt und mit Sonderkennzeichen gelistet ist.

Von daher kommt natürlich irgendwann die Frage nach dem Preis an den Verkäufer.

Dann bekommt man eine Antwort, das die Laune sehr verdirbt. Bei uns war der Preis 3700€. 

In einem gefälscht-freundlichem Ton fragt der Verkäufer dann, wieviel man eigentlich zahlen möchte.

Wir haben 2000 gesagt aber sagen sie so wenig wie möglich.

Dann ging der Preis auf einmal auf 2200€ zurück, weil irgendwo in Süddeutschland eine neue Filiale eröffnet hat und wir auch von dem Bonus profitiern können.

Als wir sagten, das wir erst einmal darüber schlafen möchten, bevor wir uns entscheiden, kam wie aus der Pistole geschossen die Antwort: Das Angebot geht aber nur heute, weil die Filiale heute eröffnet hat. Später haben wir im Internet erfahren, das auch dies nur eine böse Masche ist.

Soweit so gut, Finanzkauf gemacht, zu Hause angekommen, waren wir unzufrieden, wollten am nächsten Tag den Kaufvertrag stornieren.

Angerufen, um zu stornieren aber müssten 25% des Kaufpreises zahlen. Leider ist das rechtlich und steht auch im Vertrag, und Kulanz ist ein Begriff, was man dort nicht kennt.

Als Türke wollte ich nicht erwähnen, das die S&S-Verbrecherbande in Bochum auch alles Türken sind, aber sollte man vorher doch wissen.
Denn wer Türken kennt, weiß das wir alles Perfekt machen können, auch wenn es um Bescheißen und Betrügen geht.

NICHTS KAUFEN! FINGER WEG

Mit meinen 36 Jahren habe ich so einiges gekauft, aber so etwas habe ich noch nie erlebt!

Der Verkäufer war äußerst aggressiv. Der Ursprungspreis der Couch lag bei 3100,-€. Wir haben dann bis auf 1800.-€ runter handeln können, nur mit der Aussage dass wir noch wo anders schauen wollen. Er MUSSTE einen Kaufabschluss machen! Da die Couch uns sehr gefällt haben wir sie erworben.

Die Lieferzeit war okay.

Wir haben extra 98.-€ für eine Lieferung nach Hause gezahlt.

Als die Couch aufgebaut werden sollte fehlten 2 Schrauben, so dass die Couch nicht benutzbar war.

Dann begann die reinste Katastrophe.

Filialleiter nicht zu sprechen, kein versprochener Rückruf kam. Ich musste hinterher telefonieren.

Die Servicemitarbeiter im Call Center sind noch schlimmer. Lachen einen aus, und wollten mir 2 Kissen zur Entschädigung schenken..2 Kissen?!!!? Die Couch war 1 Woche nicht benutzbar bis ich selbst los gefahren bin um Schrauben zu besorgen. Eine Entschädigung für den nicht erfolgten Aufbau kam nicht.

Abzocke und kein Service!

NIE WIEDER!

Was möchtest Du wissen?