er schreibt plötzlich nicht mehr.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Männer ziehen sich vor allem DANN auf diese "Insel der Unschuld" zurück (Ich bin kein schlechter Mensch, ich will Dich nur nicht verletzen), undsuchen das Weite, wenn eine Frau ihm zu verstehen gibt, dass Sieemotional ABHÄNGIG von ihm ist... Es gibt kaum etwas, was Männern mehr Angst einjagt, als eine Frau anseiner Seite zu haben, die von ihm abhängig ist. Die "ohne ihnnicht mehr leben kann". Und es ist völlig egal, ob Sie tatsächlich abhängig von ihm sind,oder nicht. Männer haben bestimmte "Sensoren" und ein ausgeprägtes"Frühwarnsystem" dafür, wenn eine Frau vermeintlich beginnt, vonihm abhängig zu werden. Das Problem ist, dass Männer eine völlig andere Sprache sprechen,als Frauen und sich vor allem untereinander völlig andersverhalten. Daher die vielen Missverständnisse, die das"Frühwarnsystem" der Männer aktiviert. Ein völlig harmloser Satz von Ihnen, wie: "Warum hast Du gestern nicht angerufen?" Oder "Wieso verbringst Du das Wochenende nicht mit MIR, anstatt mitDeinen Freunden?" ...hat meistens zur Folge, dass Sie ein Mann als ein BEDÜRFTIGESWesen wahrnimmt. Und somit schlägt sein Frühwarnsystem Alarm... Genau DAS bringt ihn auf Dauer dazu, Sie als "die Schwächere" zusehen. (und meistens FÜHLEN Sie sich auch wie die Schwächere...) Zu schwachen Menschen fühlen sich Menschen aber nun mal nichthingezogen - das geht Ihnen vermutlich nicht anders! Für einenschwachen Menschen empfinden wir maximal Mitleid. Mitleid ist aberdie denkbar schlechteste Basis für eine Beziehung...Der Punkt ist, dass Frauen Ihr Leben mit ihrem Partner TEILENmöchten. Also auch die alltäglichen Dinge, wie Probleme im Job,familiäre Probleme usw. Nun, das ist ja auch der Sinn einer Partnerschaft, werden Sie sagen... Natürlich ist das der Sinn! Allerdings wollen Männer ihr Leben AUCH mit einer Frau teilen, dasheißt an Ihrem Leben TEILHABEN. Wenn Ihr Leben aber zu 80% ausGedanken besteht, die UM IHN kreisen, gibt es darin nicht mehrviel, wofür er Interesse entwickeln könnte. Männer wollen aber in einer Beziehung genauso an IHREM Lebenteilhaben, sie möchten sich für SIE interessieren! Denken Sie daran: DAS ist der Sinn einer Beziehung! Die Frage ist also: Was können Sie tun, dass ein Mann an IHREM Leben teilhaben möchte,und nicht nur immer umgekehrt? Was gibt es in Ihrem Leben, wofür Sie sich selbst begeistern? Was gibt es INTERESSANTES in Ihrem Leben? Dinge, die Ihnen Spaß machen, Dinge, die SIE erfüllen - das ist dasEffektivste, das Sie tun können, um einem Mann DAUERHAFT zugefallen. Denn er wird sich durch Ihre innere Begeisterung auch für Siebegeistern und interessieren! Und vor allem wird er Eins: Er wird nicht glauben, Sie wären "abhängig" von ihm. Denn Sie haben ein erfülltes Leben - und zwar UNABHÄNGIG von ihm. Und genau DAS wird er mit Ihnen teilen wollen! Habe ich von dem Autor Christian Sander zusammengewürfelt,das hilft wirklich,er ist ein Mann und versteht die Psyche also am besten auf ihn hören:)

Sehr gut zusammengetragen ! Es ist wirklich so , dass sich schnell ein Mann in die Enge getrieben fühlt und anstandshalber es offensiv äußert und wenn es keine Früchte trägt, die Flucht ergreift, um nur nicht irgendwelche Hoffnungen zu erwecken und nicht beim Fortbestand dessen beizutragen. Was will man in einer erfüllten Partnerschaft, wenn der andere " nur " durch seinen Partner die einzige Erfüllung sieht !? Und dies immer wieder kundtut und dies in seinem Verhalten sich bemerkbar macht und diesbezüglich dem einen das Gefühl vermittelt, du gibst mir zwar was, aber dafür willst du zu viel was ich dir nicht auf Dauer geben kann und was meine eigne Belastungsgrenze übersteigt. Eine Frau erscheint für einen Mann erst interessant, wenn sie auch Interesse durch ihren Alltag und Lebensgeschichte weckt und den anderen dafür begeistern kann ! Wenn eine Frau aber wenig preiszugeben versucht, verliert ein Mann mit wenig Interesse oder bekanntlich egoistischem Ziel die Interesse daran, dies sollte man auch wirklich gut beäugeln, dabei kann man dies als " Wer nichts wagt der gewinnt nichts " verbuchen und abhaken. Ja, eine Beziehung sollte eine Bereicherung sein. Sollte man dies eher als eine Belastung sehen der nur neue Probleme aufwirft, dann sollte man dies dabei belassen und sich dem Single - Dasein widmen. Gegensätzlichkeiten entflammen im ersten Moment zwar die Neugier und Abenteuerlust. Aber sobald man alltagstauglich fungieren muss, dann zählt auch dass der Partner ohne den anderen zurecht kommt und sein Leben ohne Partner auch managen kann. Ansonsten kriegt man schnell den Vorwurf aufgeschwätzt man sei doch eine Klette. Besonders das Frühwarnsystem wie es hier benannt wurde, ist ziemlich häufig vertreten und tritt auch meist in Kombination mit Fluchtverhalten oder " sich - nicht- mehr- oder -weniger - melden " auf. Wie der Mann dich behandelt, lässt sehr oft erkennen wie er dich zu sehen scheint. Ob ihre euch auch auf Augenhöhe begegnet oder man ihm unterlegen ist, ob man doch nicht seinem Ego standhalten kann etc.

.....an stylez

PS: tolle Antwort und gut wiedergegeben... DU Männerversteherin ;) Hast den Stern verdient :)

schreib ihn doch einfach mal an und frag ihn. Aber nicht alle 10 Minuten erneut nachfragen, wenn er nicht sofort antworten sollte. Einmal fragen und dann abwarten.

Was möchtest Du wissen?