entschuldigung fälschen? :/

11 Antworten

nicht fälschen. das ist strafbar und am ende erfährt das Mutter/lehrerin und dann gibt's ärger... wieso kann dein Vater nicht schreiben ?? oder du schreibst deiner Mutter eine mail oder sie dir ein fax, da kann sie sogar persönlich unterschreiebm... aber wirklich: fälschen ist in keinem fall eine gute Idee: wenn es nicht sein muss, dann lass das auf jeeeeden fall sein... viele erfolg und nicht fälschen!!!! das ist wirklich nicth gut!!!

WIKIPEDIA:

Eine Fälschung beziehungsweise ein Falsifikat ist die bewusste Herstellung eines Objektes oder einer Information zur Täuschung Dritter. Häufig wird bei der Fälschung versucht, ein Original oder ein rechtlich geschütztes Produkt in allen Eigenschaften, Materialien, Signaturen und Markenzeichen so zu kopieren, dass es als Original oder als Markenprodukt erscheint. Es kann auch vorkommen, dass zu einer Fälschung gar kein Original des in der Fälschung angegebenen Herstellers, Künstlers, Politikers oder Schriftstellers existiert oder keine der angegebenen Fundorte, Urkunden, Gesetzeswerke oder wissenschaftlichen Quellen bestehen (siehe Betrug und Fälschung in der Wissenschaft).

klar?

wenn nicht, dann lies hier weiter::

Folgende Tatbestände können durch eine Fälschung erfüllt sein: Fälschung von Geld und Wertzeichen ist eine Straftat (§ 146 bis § 152b StGB). Fälschung von urheberrechtlich geschützten Werken ist grundsätzlich im UrhG geregelt. Fälschung einer Künstlersignatur ist behandelt in § 107 UrhG. Fälschung von Urkunden ist eine Straftat nach § 267 StGB (Urkundenfälschung). Fälschung zum Zwecke der Erschleichung von Gewinn ist nach § 263 StGB ein Betrugstatbestand. Fälschung von Kunstwerken (Kunstfälschung) ist in Deutschland kein eigenständiges Delikt, sondern wird nach § 263 StGB und § 267 StGB bestraft.

siehe urkunden.... ich glaube dir ist mittlerweile klar, dass das nicht geht...?

ich weiß, vielleicht übertreibe ich ein bisschen, nur wegen einer Entschuldigung- aber wirklich :::: !!!!!!!!!!!!!!! das ist sau sch... dadurch verlieren zum Beispiel deine Mutter und dein Vater das vertrauen in dich und das wäre wirklich voll dumm!!! meinst du etwa das das der gerechte preis dafür ist, das du geglaubt hast, dass deine Lehrerin in der schule dir nicht glaubt. außerdem: bist du wirklich krank? wenn nein, dann hast du gar keinen Grund zu fälschen!! du machst damit eher auf dich aufmerksam, wenn du weißt was ich meine?

WIKIPEIDIA::

Urkundenfälschung ist die Herstellung unechter Urkunden, die Verfälschung echter Urkunden, und der Gebrauch unechter oder verfälschter Urkunden in der Absicht, den Rechtsverkehr zu täuschen. Im Mittelalter waren Urkundenfälschungen recht aussichtsreich und deshalb häufig, wie 1189 der angebliche Barbarossa-Freibrief für Hamburg, die Goldene Handfeste Berns oder die Konstantinische Schenkung. Urkundenfälschungen können heute durch chemische Untersuchungen, physikalisch-technische Verfahren sowie Schriftvergleichung nachgewiesen werden.

Die Urkundenfälschung ist im deutschen Recht nach § 267 StGB strafbar. Im weiteren Sinne umfasst die Urkundenfälschung diejenigen Fälschungsdelikte im Rechtsverkehr (§ 267 bis § 282 StGB), welche im 23. Abschnitt des Strafgesetzbuches geregelt sind. Siehe dazu: Urkundsdelikte. Tatbestand und Rechtsfolge [Bearbeiten] Der Grundtatbestand umfasst die Herstellung unechter Urkunden, die Verfälschung echter Urkunden und den Gebrauch unechter oder verfälschter Urkunden zur Täuschung im Rechtsverkehr. Auch der Versuch einer Urkundenfälschung ist strafbar. Die Urkundenfälschung wird mit Geldstrafe oder mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft; das Delikt ist damit ein Vergehen. In besonders schweren Fällen reicht der Strafrahmen von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. In der Regel liegt ein besonders schwerer Fall vor, wenn der Täter gewerbsmäßig handelt, Mitglied einer Bande ist, einen großen Vermögensverlust (ab 50.000 Euro) herbeiführt, die Sicherheit des Rechtsverkehrs durch eine große Anzahl unechter oder verfälschter Urkunden gefährdet oder seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger missbraucht (§ 267 Abs. 3 StGB). Nach § 267 Abs. 4 StGB ist die gewerbsmäßige Begehung der Urkundenfälschung als Mitglied einer (Betrugs- oder Urkundenfälschungs-)Bande nicht ein Regelbeispiel, sondern ein eigenständiger Qualifikationstatbestand. Sie wird mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren bestraft, in (nicht näher beschriebenen) minder schweren Fällen von einem halben bis zu fünf Jahren. Die gewerbsmäßige Begehung der Urkundenfälschung in einer solchen Bande ist damit gemäß § 12 Abs. 1 StGB ein Verbrechen. Tathandlungen [Bearbeiten] Das Herstellen einer falschen Urkunde oder das Gebrauchmachen einer falschen Urkunde sind ebenso strafbar wie das Verfälschen einer echten Urkunde. Das Unterdrücken von echten Urkunden, um dadurch einem anderen einen Nachteil zuzufügen, ist in § 274 Abs. 1 StGB (Urkundenunterdrückung) geregelt. also ich glaube die Sache ist klar, oder? vergiss das mit dem fälsc

Wenn du krank bist und eine "gültige Entschuldigung" brauchst geh zum Arzt und lass dir eine Schreiben. Unsere Schule verlangt nach 3 Tagen schon eine vom Arzt.

Rede lieber mit deiner Lehrerin und erkläre es ihr, auch wenn du nicht glaubst, dass sie es dir glaubt. Vielleicht tut sie es ja doch und eine Entschuldigung zu fälschen halte ich für gar keine gute Idee.

dann soll deine mum oder dein dad deine lehrerin anrufen und es ihr per telefon sagen :)

Schreib sie mit dem Computer und dann Versuch eine unterschrift von deiner Tante Oma oder so zu fälschen und sag deine Eltern sind nich da in deswegen hat sie unterschrieben;)

Was möchtest Du wissen?