Ente als Haustier halten

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"ich möchte ein Haustier haben welches mich amüsiert und pflegeleicht ist". -Wenn ich das schon höre! Da platzt mir die Hutschnur! Du redest hier von einem Lebewesen, welches Dich unterhalten soll! Es ist ein Tier, das in erster Linie ein Recht darauf hat artgerecht gehalten zu werden. -Artgerechte Haltung bedeutet bei einer Ente Teich mit Garten und nicht Wohnung und seinen Besitzer amüsieren! -Kauf Dir ein Stofftier, das ist so pflegeleicht dass es keine Arbeit macht und 2x im Jahr wenns eingestaubt ist wirfst es in die Waschmaschine!

Was ist denn an der Unterhaltung so schlimm? Haustiere die nur durch reine Anwesendheit glänzen find ich halt gänzlich uninteressant.

Aber ich denke auch dass ohne jede Menge Platz im Garten eine Ente wohl doch eher fehl am Platze wär... geb dir also Recht.

Von daher mach ich da mal die hilfreichste Antwort von...

kein Grund mich anzuschreien ;)

0

NEIN - auf keinen Fall!

 

Eine Ente will unter anderen Enten in der Natur gehalten werden (Bauernhof) und braucht eine Wiese, einen Teich und viel Platz zum Watscheln.

Wenn Du eine Ente im Haus halten willst wirst Du spätestens nach den ersten Scheißerchen's die Entscheidung bereuen! Enten-Hinterlassenschaften sind extrem flüssig und versauen auch den naturbelassensten Garten.

Mit der Einstellung ein möglichst billiges und pflegeleichtes Tier zu halten legst Du Dir am Besten ein Tamagocchi zu. Tiere kosten Geld. In der Haltung, in der Anschaffung, beim Tierarzt und bei Geflügel auch bei der Tierseuchenkasse. Die sind nämlich meldepflichtig. Zwar erst ab einem Bestand am 5 Stück soweit ich weis aber du bist hoffentlich klug genug und willst das Tier nicht vereinsamt in Qualhaltung haben.

 

du brauchst einen Teich und mehrere, denn enten sind gruppentiere und wollen sich auch unterhalten. dafür brauchst du dann noch futter, wie zum Beispiel kleine pflanzen und kleine fische. aber enten schnattern pausenlos, das wir deinen Nachbarn nicht gefallen. hol dir doch einfach einen kleinen Hund oder, noch besser, eine katze. wenn du weniger Geld hast versuch es doch mit vögeln oder ratten. auch die sind pflegeleicht und günstig

Die Schaffung eienr ausreichenden Schwimmmöglichkeit ist Vorschrift bei der haltung von Wasservögeln... und in einer Wohnung nicht umsetzbar.

 

Zudem machst du dir keine Vorstellung von Glitschigkeit, Klebrigkeit udn Gestank von Entenscheisse.... wir hatten freilaufende Enten auf dem pferdehof... die waren ziemluch genau 3 Wochen freilaufend, dann sind die reiter Sturm gelaufen. Die lieben Tierchen haben sich bevorzugt vor der Sattelkammer aufgehalten anchts und da sind dann einige trotz aller Vorsicht ausgerutscht udn gestürzt,weil die Hitnerlassenschaften rutschiger sind als Öl.

 

Als HAUStier sind diese Vögel nicht geeignet.

 

Und zur Befriedigung deienr Bedürfnisse sollte kein Tierherhalten müssen.... Ausnahmen: Es hat ein Knopf im Ohr und stammt von Steiff ab... oder es turnt virtuell auf deinem Monitor herum.

Aber du willst sie doch draußen halten? Drinnen -- das wäre nicht artgerecht. Und stubenrein werden sie niemals.

auch nicht, wenn ich ein Entenzimmer einrichte?

0

Was möchtest Du wissen?