EMS Gerät für zu Hause?

3 Antworten

Als zusätzliche Trainingsmöglichkeit vielleicht ganz interessant. Aber ich persönlich denke, dass sie ein normales Training im Studio/Geräte nicht ersetzen können.

Sicher kriegen diese Teile eine ganz gute Kontraktion hin. Aber meiner Meinung nach bewegt sich das nicht in einem Maß, das es wirklich effektiv wird.

danke für Deine Antwort, genau so sehe ich das auch. Das Training sollte ein EMS Gerät auch nicht ersetzen, ich würde es lediglich als kleines Extra mit dazu nehmen

0

Vor lauter Focus auf das EMS - Gerät vergisst man schnell, dass in einem EMS - Studio ein qualifizierter Trainer das Training betreut und motiviert. Wenn man selber ausgebildeter Fitnesstrainer ist und die Zusatzqualifikation als EMS - Trainer hat, dann ist das Gerät zu Hause ok, ohne diese Ausbildungen würde ich eher davon abraten.

Zudem verkennt man die Motivation eines Personal Trainers, jeder kann sich eine Trainingsmatte für zu Hause kaufen, erst mit Trainer der einen anleitet, korrigiert und motiviert holt man erst den ganzen Effekt eines Trainings raus.

Man darf die korrigierende und motivierende Wirkung von einem EMS Personal Trainer nicht unterschätzen. Ich kenne mich genau und weiß, dass ich ohne meine Trainer bei Emsly nie so regelmäßig trainieren würde.

Wenn ich überlege, wie oft ich von den Trainern korrigiert werde, merkt man, wie oft man was falsch macht. Natürlich muss das dann auch etwas kosten.

Jeder hat doch mal ein Heim-Fahrrad oder einen Crosstrainer für zu Hause gekauft. Was ist damit passiert? Erst vorm TV, dann Schlafzimmer, dann Keller. Jetzt hängt Wäsche drüber. Das gleiche mit einem richtig teuren EMS-Gerät? Lieber nicht! Dafür kann ich viele Jahre in einem Studio trainieren! ;-)

Ich habe oft genug keine Lust zum Training zu gehen, habe aber den Termin und den Druck, weil man es ja bezahlt, deshalb geht man hin.
Hinterher bin ich riesig froh, dass ich dort war und Spaß hat es, dank der Trainer, auch gemacht.

Was möchtest Du wissen?