Eltern wollen, dass ich Zimmertür auflasse!

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier deine Rede (Erfolg nicht garantiert)

Mama,papa wir müssen reden, Ich weiss das ihr mich beschützen wollt und es nicht gut heisst wenn ich meine Zimmertür nicht auflasse, ihr habt mich gut erzogen und mir beigebracht wie wichtig Disziplin und Ordnung ist dafür bin ich euch sehr dankbar ich möchte euch nicht vorwerfen das ihr mich zu streng kontrolliert doch ich muss euch bitten das ich ab jetzt meine Tür verschliessen darf. Nicht weil ich euch verletzen will und auch nicht weil ich bei verschlossener Tür eure Regeln breche. Es stört meine ruhe und meine Konzentration wenn ich ständig die Tür auflassen muss, der Lärm von draussen und die Aktivität von euch im haus lenken mich ab und reissen mich aus jedem gedanken. Papa du sagtest einst ich sei aus dem Alter raus computerspiele zu spielen, dann bedenke auch das ich aus dem Alter sein muss um täglich überprüft zu werden. Ich bin Alt genug um darauf zu achten was gut für mich ist, und ich bin bereit Konsequenzen für meine Taten zu übernehmen fals ich irgenntwan falsche Entscheidungen Treffen sollte. Nun erlaubt mir bitte euer Vertrauen mir gegenüber zu beweisen. Indem ich auch mit geschlossener Tür ein gutes Kind sein werde.

Wow hört sich gut an :D danke

ich sammel mal argumente, schreibe vlt auch ne Erörterung oder so...

0
@aliasdavidenko

Da ich mir sicher bin das du normal nicht so mit deinen eltern redest, wird diese Rede vielleicht etwas an deine Eltern angepasst (du kennst sie ja besser als ich), sie umhauen wird und sicherlich zum nachdenken bewegt am bestten verlässt du den raum nachdem du alles gesagt hast, um somit nichteinmal gegen argumente zulässt. Das hört sich alles etwas überdramatisiert an aber ich bin 17 und habe meine Eltern fest im griff weil ich gelernt habe wie man Leute manipuliert, aber wiegesagt jeder Mensch ist anders und der erfolg ist nicht garantiert. Wenn du meinen vorschlag wirklich Anwendest dann bendenke auch das du Selbstbewusst rüberkommen must.

0
@Indicated

"... ich bin 17 und habe meine Eltern fest im griff weil ich gelernt habe wie man Leute manipuliert..."

  • dachten wir das nicht alle mit 17? ^^
0

Hat das denn eine besondere Ursache? Wenn nicht solltest Du nochmals in Ruhe versuchen mit ihnen zu reden. Im Grunde können sie das so bestimmen, solange Du noch minderjährig bist. Sollten alle Gespräche nichts bringen kannst Du nur noch versuchen eine neutrale Person als Vermittler zu gewinnen. Gibt es einen Lehrer oder eine Lehrerin mit der Du besonders gut klar kommst?

naja ich denke ich rede noch mal in Ruhe mit ihnen, wenn nicht, dann lass ich mir was andres einfallen...

0

Sag ihnen, dass die heutige Jugend eben so ist, wie sie ist. Zocken ist was völlig normales, solange man es nicht übertreibt und stundenlang vor dem PC / vor der Konsole sitzt.

Erkläre ihnen, dass Dir das Zocken viel Spaß macht und das Deine Freunde es ebenso tun. Du hast außerdem ein Recht auf Privatsphäre, deshalb darfst du die Tür auch ruhig schließen, auch, wenn es Ärger gibt! Wende Dich an eine Person Deines Vertrauens, von mir aus auch an einen Bekannten oder Verwandten. Deine Eltern müssen langsam checken, dass Du (anscheinend) kein kleines Kind mehr bist und im Klaren darüber bist, was du tust. Es ist Dein Leben und Deine Privatsphäre, das müssen sie einfach akzeptieren.

Geh einen Kompromiss ein, zum Beispiel: "Ich darf meine Tür zumachen und ihr klopft an, dann helfe ich im Haushalt, räum irgendwo auf, bla bla" oder frag sie, was du für Deine Eltern tun kannst, damit sie Dir erlauben, dass du Deine Tür zumachen darfst.

Danke für die Antwort! Also ich zocke oft mit meinen Freunden aus der Klasse, doch meine Eltern erlauben mir nur so 1.5h pro Tag. Während der Schulzeit ist das auch völlig OK, weil ich auch noch oft Training hab und Hausaufgaben etc, aber in den Ferien ist das halt nervig.

0

Sag ihnen das du auch ein Recht auf Privatsphäre hast. Finde ich unmöglich von deinen Eltern.

Hab ich, sie sagen aber, dass wir ja eine Familie sind und nichts voneinander verbergen müssten, es sei denn, ich würde etwas verbotenes machen... was ich auch nicht mache

0
@FrozenSoul234

Haha sind sie eigentlich nicht^^, aber gegen son Argument, was willste da sagen? Ich komm dann so mit "Privatsphäre" und sie wieder mit "bla verbergen du etwa bla bla"

0

Privatsphäre ist kein Rechtsanspruch, sondern ein Privileg in fremdem Eigentum :-O

Das würden dir deine Eltern gewähren, wenn du dich als vertrauenswürdig erweisen würdest oder eben entziehen, wenn du damit nicht umgehen kannst. Stichwort: Zocken.

Soweit der juristische Hintergrund. Das diese Art der Kontolle als Erziehungsmethode eher fragwürdig ist, steht auf einem anderen Blatt.

G imager761

Was möchtest Du wissen?