Eltern verbieten Führerschein, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das einzige, was ihr tun könnt, ist mal nach Statistiken im Netz zu suchen. Diese besagen, dass Fahranfänger deutlich weniger gegen Verkehrsregeln verstoßen, wenn sie Begleitetes Fahren gelernt haben. Die Erfahrungen aus dem Begleiteten Fahren sind durchweg positiv, und die Eltern können sich auch mal von ihr kutschieren lassen. ;-)

Wenn das alles nicht hilft, muss sie eben Geduld haben, bis sie 18 wird. Drei Monate vorher kann sie bereits einen Antrag stellen. Da die Fahrerlaubnis erst mit 18 wirksam wird, ist die Erlaubnis der Eltern dann schon nicht mehr erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ist 17 wenn die eltern das nicht wollen ist das so .

Wenn sie 18 darf sie selbst entscheiden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Führerschein soll das denn sein der nur 2 Theorie Stunden benötigt?

Wer bezahlt diesen denn?

Warum weigern sich die Eltern jetzt? Sowas ist nicht immer Grundlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Forever1402
10.12.2015, 17:45

Das ist der BF17....und nur noch zwei weil des iwie mit dem Roller FS zusammen hängt. Keine Ahnung....und die Eltern meinen sie hat ja ein Roller und kann damit fahren und soll wenn sie nächstes Jahr in den Prüfungen steckt den FS machen

0

Was möchtest Du wissen?