Ekel mich vor weinenden Menschen. Normal?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So etwas gibt es. Allerdings solltest du an dir arbeiten und andere Menschen akzeptieren, wenn sie weinen. Imageschaden ist nicht gut.

Ich persönlich werde innerlich aggressiv wenn Leute um mich dauernd niesen oder husten, vor allem wenn ich mit ihnen rede, aber es ist nur ein inneres Gefühl, was mich nicht zu Grundsatzentscheidungen den Leuten gegenüber führt.

Die Lacrimaphobie ist eine spezifische Phobie und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor dem Weinen, auch die Angst vor Tränen.Manche Phobiker haben Angst, das Weinen anderer sehen zu müssen. Bei anderen Betroffenen geht es eher um die Angst, selbst vor anderen zu weinen / weinen zu müssen. Du ekelst dich davor, gehört bestimmt auch zu dieser Phobie, frag mal deinen Arzt.

du scheinst ein mensch zu sein der keine emotionen zulässt, oder - kannst du selber denn weinen ?

du ekelst dich  vor weinenden menschen ? lass das mal nicht die menschen hören die z.b. durch krankheit oder krieg oder einen unfall jemanden verloren haben und weinen müssen - du tust mir leid !!!


Eminem97 21.02.2017, 17:15

Selten, hab aber viel Mitgefühl und Empathie, ich bin definitiv kein Psychopath, aber ich hasse erbärmliches Verhalten, kann selbst nicht solches an den tag legen noch mit ansehen

0
Otilie1 21.02.2017, 17:16
@Eminem97

das nennst du erbärmliches verhalten wenn man traurig ist ?  hast du denn als kind nie geweint ?

2

Willst du etwa Normal sein? Was ist  schon normal?

Ich denke das ist ganz gesund, sofern du die Atmosphäre meinst und nicht die Tränen an sich, aber hey, das ist bloss meine Meinung (;

Wen interessiert denn schon deine Gefühlsverirrung. :-(

Und generell hat die Person dann bei mir einen erheblichen Imageschaden.

Was juckt es die stolze deutsche Eiche wenn sich ein eine Wildsau an ihr kratzt?

Das hilft :D


Mfg

Was möchtest Du wissen?