Einsame Insel für 1 Monat survival

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Üb erstmal in örtlichen Wäldern/Mooren etc (vorsicht in mooren niemals alleine...)

Glaub mir es ist ganich so einfach in der Natur ein Feuer zu machen wenns nicht grad knochentrocken ist. Dazu musst du um auf einer solchen Insel zu "Überleben" dich wirklich mit den Örtlichkeiten auskennen, welche pflanzen/pilze kannst du essen (fast 80% aller Pilze weltweit sind ungeniessbar) wie jagst du welche Tiere etc.

Um deine Frage zu beantworten wie und wo, musst einfach googlen nach "survival trainigs/survival veranstaltungen" da findest du ganz schnell was, ich hab z.b. mal bei sowas teilgenommen in skandinavien, allerdings in einer gruppe von 8 personen und selbst das war kein zuckerschlecken kann ich nur sagen. Um sowas zu Zweit zu machen würd ich dir empfehlen erstmal 1-2 Jahre zu trainieren und in guter körperlicher verfassung zu sein um das durchzuziehen.

Und übrigens...auch wenns bei Bear Grylls nicht so aussieht, nehmt euch auf jeden Fall erste hilfe set,antibiotika und so mit das kann sonst echt gefährlich werden.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, das klingt jetzt vielleicht doof, aber versuch dich erstmal 3 Tage oder 1 Woche in unseren Breitengraden bevor du an eine einsame Insel denkst.

Vielleicht kennst du jemanden, der auf dem Dorf und in Waldesnähe wohnt und ein großes Grundstück hat auf dem du im hinteren Teil zelten kannst.

Ich würde dir sowas auf jeden Fall empfehlen, da du hier schon merkst ob das wirklich was für dich ist.

Vorteile dieser Aktion:

  • Tagesausflüge in den Wald, Wiesen, Seen, Flüsse, was halt da ist
  • ein kleines Lagerfeuer sollte auf dem Grundstück kein Problem sein
  • Üben der wichtigsten Skills (Feuer machen, Fische und kleine Tiere ausnehmen etc.)
  • zur Not, Hilfe schnell erreichbar
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Question2299
01.11.2012, 15:54

Nein das klang nicht doof :) denn in meiner Frage habe ich ja auch gefragt wo man trainieren kann.Mir war schon klar das ich nicht gleich zu beginn auf eine Insel fahre.Trotzdem danke ,Der tipp mit dem Wald und so war sehr hilfreich:).

0

das wichtigste ist glaub ich ne gute planung (darf man das, wie ist das wetter, was brauch ich) sowie eine rueckversicherung, um nicht auf der insel zu verrecken!!! das problem ist auch erst mal ne einsame insel zu finden (die niemanden gehoert) oder eine, wo man die erlaublis hat da zu leben. dann ueber die vegetation und tierarten erkundigen, man muss ja was essen, wobei das mit dem jagen sowiso problematisch sein koennte, weil verboten! auf jeden fall erste und gegebenenfalls 2. hilfe mitnehmen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Question2299
30.10.2012, 18:42

Danke für die Antwort war schon recht hilfreich:)

0

Ich würde euch empfehlen, erstmal klein anzufangen und hier in D zu "üben". (z.B. Feuermachen, fischen etc.)

Erkundigt euch bei Grundstücksbesitzern, ob sie es euch erlauben, in ihrem Wald zu übernachten.

Später könnt ihr euch ja steigern. Immerhin muß so ein langer Survival-Trip gut geplant sein und man lernt ja aus seinen Erfahrungen, was man alles braucht und selbst kann. Ihr müßt euch nicht nur mit den Überlebenstechniken auskennen, sondern auch mit Fauna und Flora, den hiesigen Gesetzen und Naturschutzbestimmungen (und auch Impungen und so). Man darf nicht jedes Tier jagen und auch nicht jedes Pflanze essen. Darum sollte man erst vorsichtig und in kleinen Maßen anfangen.

Und sollte irgendetwas passieren, seid ihr hier schnell wieder in der Zivilisation.

Wenn ihr merkt, daß ihr alles gut könnt und euch der Sache gewachsen seht, könnt ihr in anderen Ländern das machen und die Verweilzeit ausdehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?