Einladung zum Abendessen so höflich wie nur möglich ablehnen

5 Antworten

da hilft wohl nur eine plötzliche magen\darm erkrankung. ansonsten würde ich mich mit dem einlader gut stellen, denn wenn er dir erklären kann, wie man "behaart", könntest du millionen machen. das wort heißt "beharren" = auf etwas bestehen.

Die indirekte Art hast du schon versucht. Offensichtlich hat dein Gegenüber den Hinweis nicht verstanden. Ich fürchte, dass du jetzt direkter werden musst.

Am einfachsten ist es, ihm zu sagen, dass du nicht willst. Da du die Gründe dafür hier aussparst, kann man nur wenig raten, wie du dabei die Spitze nehmen sollst. Denn schliesslich ist das auf jeden Fall eine Zurückweisung.

Gegenüber einem Vorgesetzten könnte man z.B. angeben, dass man leider ablehnen muss, da es unangenehm sein könnte, wenn man sich persönlich zu gut kennt. Gegenüber einem Verwandten ist das schon schwieriger.

Ehrlichkeit ist wahrscheinlich am sinnvollsten, versuch dabei nicht persönlich beleidigend zu werden.

z:B, Ist sehr nett vion Ihnen aber mein Freund häte sicherlich etwas dagegen ......

das geht nicht

0

Einladung zum Assesment-Center bestätigen! ?

Hallo ich wurde in einem brief aufgefordert eine einladung zum assesment center zu bestätigen , wollte einfach nur mal hier reinposten ob das so gut ist wie ich dass geschrieben habe ...

Sehr geehrte Herr X,

hiermit bedanke ich mich recht herzlich für Ihre Einladung zum Assesment-Center.

Gerne bestätige ich Ihnen den Termin am xx.xx.xxxx.

Mit freundlichen Grüßen

xxx

...zur Frage

Absage Eigentümerversammlung - Kreative Schreiber vor!

Hey liebe Community

Ich habe dieser Tage eine Einladung erhalten zu der in einem Monat stattfindenden STWG-Eigentümerversammlung. Im Normalfall würde ich auch hingehen, kein Problem. Nun ist jedoch vor rund zwei Jahren etwas vorgefallen, worüber ich mich bis heute ärgere, und ich empfinde deshalb auch einen gewissen Groll gegenüber verschiedenen Mitgliedern und gegen die STWG-Verwaltung. Näher darauf eingehen möchte ich hier jedoch nicht, da es im Grunde irrelevant ist.

Als ich die Einladung erhielt, war deshalb für mich auch sofort klar, der Versammlung fernzubleiben und mich per e-Mail entschuldigen zu lassen. Das grosse Problem ist jedoch nun, wie ich die e-Mail formulieren soll. Formulierungen wie "ist mir nicht möglich", "bin verhindert", "habe andere Verpflichtungen" etc. scheiden für mich aus, da mir dies zu billig erscheint und ich nicht zu Notlügen greifen will. "Ich werde nicht zur Versammlung erscheinen und bitte Sie, mich hiefür entschuldigen zu wollen" oder ähnlich wäre zwar nicht gelogen, scheint mir jedoch eine zu plumpe Formulierung.

Ich suche eine Formulierung, die der Verwaltung so quasi "durch die Blume gesagt" zu erkennen gibt, dass der oben angesprochene Vorfall die Ursache meines Nichterscheinens sei, ohne jedoch dieses Vorkommnis direkt in meiner e-Mail zu erwähnen. Kurz gesagt: Eine e-Mail, höflich und korrekt, wahrheitsgetreu, elegant und diplomatisch.

Wer kreative Ideen hat, bitte mal vor :) Ich werde die hilfreichste Antwort natürlich wie gewohnt auch auszeichnen. Danke zum Voraus für eure Vorschläge :)

...zur Frage

Ist es unhöflich abzulehnen

Hey. Gilt es in Deutschland als unhöflich wenn man zum Essen bei Nachbarn eingeladen wird und ablehnt. Ich meine wenn man als Jugendlicher bei einem Freund/in ist und dann ablehnt mitzuessen.

...zur Frage

Terminverschieben wie antworten?

Hallo, ich bin beim Kunden und ein Termin wurde verschoben von Kundenseite. Freitag würde bei mir passen. Wie würdet ihr höflich darauf antworten.

Der Kunde schrieb:

" ich muss den Termin heute Mittag leider kurzfristig verschieben. Wie sieht es Freitag bei Ihnen aus?"

...zur Frage

Nachtschicht nicht möglich/ Einladung zu BEM Eingliederungsmanagement?

Ich arbeite seit 6 Jahren in der Nachtschicht, jedoch seit Monaten nicht mehr möglich da ich die Nachtschicht wegen gesundheitlichen sowie Familiäre Problemen nicht mehr ertragen kann, habe deswegen einen attest von meinem Hausarzt bekommen, dies hat mein Arbeitgeber nicht erkennt und fordert mich weiterhin nacht zu arbeiten da ich ne “Nacht Vertrag“habe bzw. weil Das attest vom Hausarzt ist...habe deswegen Betriebsarzt besucht dies attestiert er auch das der Nacht Arbeit für mich dringend abzuraten ist und das für den Einsatz im Tag Dienst keine Bedenken zu erheben sind...hat anscheinend bis jetzt nichts gebracht, nun habe eine Einladung für BEM bekommen!soll ich dies ablehnen?was Soll ich tun? Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?