Ein guter Bogen für erwachsene Einsteiger?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den Ausführungen von changlebob und toxotes kann man nicht mehr viel hinzufügen. In den Vereinen wird tatsächlich mit gerinen Zuggewichten begonnen, meist im Bereich von 18-22 lb für Jugendliche + Erwachsene. Hier sollte man auch keinen falschen Ehrgeiz entwickeln.

Traditionelle Langbögen beginnen meist deutlich höher, da sie konstruktionsbedingt etwas weniger Leistung haben. Obwohl die moderneren Versionen auch schon längst mit Glas belegt und damit auch nicht mehr besonders traditionell sind.

Versuche doch mal einen Verein zu finden, mit diesem Link hast du eine erste Hilfe.

https://www.bogenschiessen.de/bogenschiessen/de/service/vereine/index_vereine.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön, dass du dich fürs Bogenschießen interessierst.

Ich empfehle dir im ersten Schritt mal überhaupt keinen Bogen zu kaufen sondern einfach mal in einen Verein in deiner Nähe zum Probetraining zu gehen.

Hier hast du oft die Möglichkeit die verschiedenen Bogenklassen mal probeweise zu befingern um die für dich bevorzugte herauszufinden. Aber auch dann rate ich dir nicht zum Kauf eines eigenen Bogens.

Entweder bietet der Verein Leihbögen für den Anfang, hier einfach mit dem Trainer mal abstimmen oder du kannst bei vielen Händlern Bögen mieten. Da sich dein Trainingsstand und damit das bewältigbare Zuggewicht des Bogens zu Anfang rapide ändern wird, wäre jeder Bogen hier rausgeworfenes Geld.

Sollte der Verein keine Bögen stellen miete dir einen Take-Down-Recurve bei einem Händler. In der Regel ist der Wurfarmwechsel im Mietpreis inklusive. Durch das Tauschen der Wurfarme kannst du das Zuggewicht des Bogens anpassen.

Wenn du dann mal 1/2-1 Jahr geschossen hast kannst du dich nach einem eigenen Bogen umschauen.

Vorteil ist, du hast schon einiges an Erfahrung sammeln können und weiss worauf zu achten ist und du wirst nicht mehr so schnell eine Anpassung des Zuggewichts benötigen.

Welcher Bogen dann der richtige für dich ist hängt von deiner persönlichen Vorliebe ab. Recurve-Bogen ist nicht gleich Recurve-Bogen... das gleiche gilt selbstverständlich für alle anderen Bogenklassen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der ideale Bogen für erwachsene Einsteiger ist genau der Bogen, den der Anfänger im Rahmen eines Anfängerkurses von einem erfahrenen Trainer in einem Verein oder einer Bogenschule in die Hand gedrückt bekommt.

Viel Spaß beim Einstieg in den Bogensport!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoRealist
06.12.2015, 16:44

Wieso schreibst du so etwas unnötiges, wenn du dich mit der Sache nicht auskennst ?

0

Ich denke, dass ein Recurve Bogen am vernünftigsten ist, Compund darf man auf vielen Parcours nicht schießen, weil die Tiere dabei recht schnell kaputt gehen.

Langbogen ist dann wieder ne Sache für sich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoRealist
05.12.2015, 17:21

Compound Bogen werde auch meistens deswegen für die Jagd benutzt.

Dann nehme ich ein Recurve Bogen :) Danke

0
Kommentar von changlebob
06.12.2015, 23:45

Also ob ich mit meinem 60lbs Recurve-Bogen oder mit nem 60lbs Compound schieße macht nicht viel Unterschied. Haben wir auf dem Vereinsparcours ausgiebig getestet ;)

0

Was möchtest Du wissen?