Ehebruch Islam?

6 Antworten

Die Ehe dadurch wird nicht ungültig, aber gebrochen, wie das Wort schon sagt.

Wenn das heimlich passiert ist, dann ahndet es ja niemand. Dann leben die wahrscheinlich so weiter. Denn würde sich der betrogene Partner deswegen scheiden lassen, dann wäre es ja wieder öffentlich.

Und wäre es öffentlich, weil man dabei erwischt wurde, gibt es ja dafür eine Strafe. Und nach der Strafe braucht man nicht mehr fragen, wie es weiter geht.

Im übrigen ist heimlich nur heimlich vor den Menschen. Der größte Richter sieht die schwere Sünde ja ohnehin. Und dessen Strafe sollte man wohl mehr fürchten, als eine irdische Strafe.

Nein, die bestehende Ehe ist nicht ungültig und muss auch Ehe nicht erneuert werden, auch wenn es eine große Sünde ist.

Wenn man es Geheim hält, dann wird man die Strafe im Jenseits bekommen.
Falls man öffentlich gesteinigt wird, ist das alles an Strafe (für diese Sünde)

In Ländern, in denen die islamische "Scharia" Anwendung findet, werden die Frauen, welche beim Ehebruch ertappt werden normalerweise gesteinigt oder auch gehängt, die Männer dagegen häufiger verschont! - Das "böse Weib" hat sie schließlich verführt.

Zweierlei Recht in einer unmenschlichen, brutalen Religion, welche dafür eigentlich weltweit auf dem Index stehen müsste!

Was möchtest Du wissen?