Durch Chlorwasser verfärbtes Kleid?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Chavisa,

dass die Männerwelt es nicht lassen kann, tztztz ...(und die Frauen uns immer so aufreizen müssen) ;-)))

Ja, dass ist wirklich ärgerlich. Ich vermute, dass ein solches Kleid nicht gewaschen werden darf und zur Reinigung gebracht werden muss. Gibt es ein Etikett mit Pflegeanleitung? Verfärbungen hat man ja auch schnell bei anderen empfindlichen Stoffen. Selbst beim Trocknen kann das Vorderteil die Rückseite verfärben. Alles schon erlebt.

Natürlich ist Chlor ein Bleichmittel und greift Farben an. Aber im Schwimmbecken sind normalerweise nur geringe Chlorkonzentrationen, die in so einer kurzen Einwirkzeit nicht allzu großen Schaden anrichten dürften. Aber für dich ist es ja letztlich gleich, wodurch die Verfärbungen entstanden sind.

Also, um das Kleid vielleicht doch noch zu retten, würde ich damit zur einer guten Textilreinigung gehen. Die sollten sich doch am besten damit auskennen und sind bestimmt bereit, dir zu helfen.

Wenn die dort nur mit dem Kopf schütteln, würde ich, bevor ich das Kleid in den Müll werfe, den "Chlor-Verfärbungs-Vorgang" wiederholen. Vielleicht würde ich an einer kleinen Stelle und mit einer minimalen Chlorkonzentration beginnen, um ein Resultat zu erhalten. Aber Achtung! Nimmst Du zu viel Chlor, wird auch das Gewebe angegriffen und zerfällt!

Ich wünsche dir viel Erfolg - und sonst präsentiere denen, die das lustig fanden, die Rechnung.

LG Thomas

oh, danke schön - wie die Zeit vergeht.

Hast Du das Kleid denn retten können? Würde mich brennend interessieren - falls ich vielleicht auch mal eine Frau mit hübschem Kleid in den Pool werfen möchte ;-)

LG Thomas

0

Auf dem weiß kannst ja mit Chlorreiniger oder nem scharfen Mittelchen (Bref) rausmachen (bleichen), nur auf dem Pink wirds schwierig, das geht dann bestimmt auch mit raus.

mir ist bei einem tshrit dasselbe passiert, das konnte danach in den müll :S aber war ja zum glück auch nur ein tshirt....

decke verfärbt sich beim waschen?

hallo community,

ich habe soeben meine bettwäsche gewaschen - im waschsalon wohlbeigemerkt. bettbezug, decke, kissen und matratzenschoner. alles ist von ikea, ettiketten durchgelesen - bei 60° waschen.

also bei 60°C gewaschen und das beim waschsalon zur verfügung gestellte waschmittel (allzweckwaschmittel laut homepage) verwendet. es gab an der wand auch eine waschtabelle, welches programm man für welchen fall zu wählen hat - also direkt mal das programm für die bettwäsche genommen.

anschließend alles im trocker trocknen lassen, auch 60°C.

nun ist mir aufgefallen, dass die decke sich leicht bräunlich verfärbt hat, nachdem ich alles in die waschmaschine gesteckt habe. komischerweise ist der rest, der ebenfalls komplett weiß ist im laufe des waschprozesses auch komplett weiß geblieben. komischerweise riecht auch alles nach dem waschmittel mit ausnahme der decke. sie hat ein eigengeruch entwickelt- nicht unangenehm aber auch ziemlich wenig nach waschmittel.

die decke ist nun leicht bräunlich getrübt, keine flecken sondern die ganze farbe hat sich eher verdunkelt. die ränder sind komischerweise noch blitzeblank weiß wie vor dem waschen.

nun ist meine frage ob ich mich nun für lau sorgen mache oder ob da was an den waschmaschinen war dass nun meine decke jetzt was getrübt ist? habe ich etwas falsch gemacht?

ich habe meine bettwäsche zum ersten mal im leben gewaschen... und mutti ist mal eben nicht zu erreichen.

hoffe, ihr könnt mir da helfen.

die decke ist übrigens mit 90% entendaunen und 10% entenfedern, die hülle ist 100% baumwolle - so das ettiket.

gruß, johncena361

p.s: habe die decke natürlcih ins licht gehalten und bemerkt, dass diese trübung relativ unregelmäßig verteilt ist. ich gehe stark davon aus, dass es nun was mit der füllung auf sich hat, doch zur sicherheit frage ich mal bei euch rum um mir einige andere meinungen anzuhören :-P

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?