Dürfen Schüler am Samstag mit ihrem Monatsticket Bus fahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eig. ist das Schwarzfahren. Ich darf auch nicht mit meinem Schülerticket samstags fahren, weils halt für die Schule ist und nicht für Samstag bestimmt ist. Für Samstag etc. kann man sich ein Fun Ticket oder so kaufen..

okay dankeschön...aber mal ne ganz dumme frage: wieso ist das dann am samstag gültig?! ich habe bis jetzt noch von keiner schule gehört die samstags unterricht macht..

0
@littledragon93

es ist ja eig nicht gültig, am Samstag. Weil Samtag keine Schule ist und das Monatsticket nur für Schule bestimmt ist. Manche Busfahrer übersehen das aber ^^

0

eigentlich ist das falsch!

Mit dem Ticket das du von der Schule kriegst, also kostenlos, darfst du eigentlich nur Montag bis Freitag fahren. Wenn du aber eine selbst gekaufte "SchülerCard" hast, heisst das nciht du darfst nur fahren wenn du zur Schule musst. Das heisst: du bist Schüler, das wurde durch eine Bescheinigung bewiesen und kriegst somit die Monatskarte für einen ermäßigten Schülerpreis! und diese MONATSkarte darfst du durchgängig benutzen, unabhängig vom Wochentag. ;)

Leider sind hier ALLE Antworten FALSCH !!! Ob Du mit dem Bus fahren darfst hängt von vielen Dingen ab: 1. Was steht in den Beförderungsbedingungen für DEINEN Verkehrsverbund? Das ist nämlich unterschiedlich geregelt, je nachdem wo man wohnt. Das kannst Du einfach googeln. Tipp ein Beförderungsbedingungen und den Namen des Verkehrsverbundes (BVG,MVV je nachdem). Das musst Du AUFMERKSAM lesen! Und wo Du schon dabei bist, lies auch den Abschnitt: "Verhalten der Fahrgäste" ! Da steht drin, was Du alles NICHT darfst !!! 2. Was für ein "Monatsticket" ist das? Ist das ein reines Schülerticket? Das wäre aber für das gesamte Schuljahr gültig - ACHTUNG ! Das SCHULJAHR ist zuende am letzten Schultag vor den Sommerferien, am ersten Ferientag ist dieses Ticket ungültig!!! Und noch ein Tipp: Du solltest Dich VORHER informieren und hier nicht sowas posten! Bei iTunes hörst Du ja auch VORHER rein, bevor Du das Lied kaufst...- also mach Dich nicht dümmer, als Du bist.

Kann ich mit einer Busfahrkarte außerhalb der Schulzeit fahren?

Hey also ich wollte mal fragen ob ich mit meiner Busfahrkarte außerhalb der Schule auch fahren kann. Also ich fahre immer mit der Linie 221 und weiß nicht ob ich heute auch mit dem Bus fahren kann mit dieser Fahrkarte oder muss ich dann Geld bezahlen?

...zur Frage

Wieviele Münzen muss ein Busfahrer annehmen?

Guten Morgen, ich möchte später mit dem Bus wohin fahren und eine Fahrkarte kostet 2,10€. Habe jetzt aber nur noch ungefähr 20 5Ct. Münzen und der Rest 50 und 20Ct. Münzen , meine Frage wäre deshalb ob der Busfahrer diese 5Ct. Münzen annehmen muss weil ich möchte deshalb nicht extra zum Laden um mir nen Euro wechseln zu lassen.

Mfg

...zur Frage

Busfahrkarte weggenommen

Hallo,

ich besitze einer Busfahrkarte des örtlichen Busunternehmens. Als ich gestern mit dem Bus fahren wollte, fiel mir schon bevor der Bus da war, das ich immernoch die November Fahrkarte dabei hatte. Als der Bus endlich da war (es war Unwetter) fragte ich ihn, ob er mich nicht noch mit der alten Karte mitnehmen könne. Er sagte es wäre ok, aber er wollte dafür meine alte Busfahrkarte haben. Nun hab ich die November Fahrkarte nichtmehr, ich bräuchte sie auch für den Bus nicht ABER dringend für die Arbeit zur Fahrtkostenerstattung, welche ich natürlich ohne Fahrkarte nicht bekomme.

Also zur Frage, kann ich meine Busfahrkarte irgendwie wiederbekommen und darf der Busfahrer mir die Karte überhaupt wegnehmen?

LG

...zur Frage

Frage zur Fahrkarte?

Hallo, ich habe einen Monatsticket für Ausbildungsverkehr & hab vergessen mir eine neue Fahrkarte zu kaufen darf ich heute noch mit der Fahrkarte fahren um mir eine neue zu kaufen?

Hab mal gehört wenn der 1. des Monats auf einem Sonntag fällt darf man das (ist ja der Fall diesmal)

...zur Frage

Versicherungsfrage - Geschubst und gefallen?

Hallo. Ich habe eine Versicherungstechnische Frage.

Ich versuche es kurz zu gehalten: Ich bin auf einem Geburtstag gewesen und wurde aus Versehen umgestoßen, bin gefallen und habe dadurch große gesundheitliche Folgen erlitten. Letztendlich habe ich durch eine Mediatorin, also außergerichtlich, Schmerzensgeld verlangt. Ich habe mit einer Freundin die dabei war und den Vorgang besser wahrgenommen hat gesprochen und danach angegeben, er wäre jemanden in die Arme gesprungen und hätte mich so von hinten an/umgestoßen. Ich selbst war nicht sicher wie genau, weiß nur dass er es war, und gab quasi an was sie mir gesagt hat.

Durch Gerede habe ich gehört, dass er nun angeben will dass er es nicht leugnet gegen mich gestoßen zu sein, allerdings in der Weise dass ihn eine dritte Person geschubst hätte, und er darum gegen mich gefallen wäre. Auch er hat mit jemanden gesprochen da er selbst es nicht mehr wusste, und dieser hätte es so gesagt. Somit hat er quasi einen Zeugen für seine Version und ich einen für meine, aber wir beide als direkte Betroffenen, wissen es selbst nicht mehr und nur durch sie (was ja nicht unbedingt die Versicherung weiß - ich habe keine Zeugin angegeben sonder privat mit ihr geredet und es dann als meine Version angegeben).

Klar, wenn die dritte Person sagt ja ich habe ihn gestoßen und er somit mich, muss ja die Versicherung der dritten Person bezahlen und nicht seine. Für mich ist es ja letztendlich egal wer zahlt.

Aber was passiert, wenn die dritte Person die ihn laut seiner Aussage geschubst haben solle verneint? Muss er dann zahlen, oder steht es dann Aussage gegen Aussage , oder wie läuft das dann? Leider ist es schon fast 2 Jahre her aber vorher waren die Auswirkungen nicht bekannt, weshalb ich erst jetzt damit kam. Aber darum weiß leider keiner mehr 100% wie es war..

Danke schon mal, ist etwas kompliziert, aber hoffentlich verfolgbar.. :)

...zur Frage

Geldscheine beim Fahrkartenkauf zu groß?

Hallo, vor ein paar Tagen musste ich etwas in der Stadt besorgen und stieg in einen Bus der Firma RMV ein. Ich ging zum Busfahrer, bat um eine Fahrkarte und holte meinen 50Euro Schein aus der Tasche. Der Busfahrer meinte direkt, er würde mir keine Fahrkarte verkaufen, solange ich mein Geld nicht gewechselt habe. Ich fragte daraufhin welches Geschäft am Samstag um 10Uhr geöffnet sei, da in der Nähe nur ein Kiosk war, der zu hatte. Der Busfahrer meinte es wäre mein Problem und ich sollte entweder aussteigen oder schwarzfahren. Der nächste Geldautomat war ca. 1km entfernt. Kann er meinen 50er bei einem Betrag von 2,60€ ablehnen? Ich hatte kein anderes Geld dabei und er könnte sicher wechseln. War der Busfahrer im Recht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?