Dürfen Pferde allgemein Tee trinken?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur grünen biotee, mit 70 grad und 2 minuten ziehen lassen (ohne zucker)

davon täglich 1-2 liter morgens vor dem ersten hafer...

beste sorte: bai mu tan

Jetzt weiß ich daß ich ein Pferd bin! Die gleiche Menge Tee benötige ich auch fast täglich (vor meiner Haferration) um richtig wach zu werden.

0

Yap - aber am Besten unfermentierte Tees - also Kräuter oder grün ohne zusätzliche Aromastoffe. Ab und zu ein wenig Zucker hat noch kein Pferd umgebracht - meine Älteste wurde trotz gelegentlichen Zuckerstücken oder gelegentlicher anderer süßer Sachen (außer Schokolade) bei bester Gesundheit 41 Jahre alt. Unsere derzeit älteste wird bald 30 und ist auch topfit - die meisten Rösser wurden bei mir deutlich über 30 Jahre alt und alle haben mal ab und zu etwas Süßes bekommen - mein AV Hengst liebt Cola Eis und Eukalyptusbonbons. Viel Zucker ist ja auch im Obst - wie z.B. Weintauben (da stehen bei mir praktisch alle Tiere angefangen bei den Rössern, den Ziegen, Enten, Hühnern, Gänsen, Wachteln und Ratten) drauf :o)

Natürlich dürfen Pferde Tee trinken. Besonders Kräutertee z.B. bei Husten und als Vorbeugung wird häufig gegeben. Von grünem Tee für Pferde habe ich bisher nichts gehört, könnte aber wohl auch unbedenklich sein. Ob es jetzt unbedingt Biotee sein muss wage ich aber zu bezweifeln, schließlich trinken wir Menschen auch "normalen" nicht-Bio Tee und werden nicht krank.

Ich kenne welche, die jeden Nachmittag gegen 17 Uhr die Koppel verlassen und sich im Stall zum Five-o-clock-Tea treffen. (Nur das Trinken mit dem abgespreizten kleinen Finger klappt nicht so gut.) Bis zum Abendessen spielen sie dann ein Ründchen Bridge.

Sicherlich wichtig ist meiner meinung nach ohne Zucker sonst kann es wirklich schädlich werden und einsetzten würde ich es nur wenn das pferd etwas hat !

Was möchtest Du wissen?