Dünner werdendes Haar mit 18?

10 Antworten

Es gibt halt Zeiten da verlieren wir mehr Haare da gibt es verschiedene Gründe für. Bei mir war es nicht anders nur das ich sehr sehr viele verloren habe. Nach dem duschen hat man es extrem gesehen wie viele Haare zurück bleiben. Ich hatte mir anfangs auch keine Sorgen gemacht in der Hoffnung das es der Körper von alleine wieder regulier, aber Pustekuchen! Es wurde immer schlimmer ich habe schon Stellenweise auf die Kopfhaut schauen können. Bin dann zum Arzt der mir ein paar teure Mittelchen aufgeschrieben hat die ich auch ein halbes Jahr genommen habe, die aber nichts gebraucht aber ich bin viel Geld losgeworden. ICh habe mich dann mal selber auf die Suche gemacht und habe powerhaar.de gefunden die bieten Naturbelassene Haarwuchsmittel und Shampoos an, da ich im WWW viele gute Bewertungen gelesen habe hab ich es mir dann auch bestellt. Habe mir die zwei monats kur bestellt und nach den ersten zwei Monaten habe ich schon deutlich weniger haare verloren. In den darauffolgenden Monaten habe ich es weiter genutzt und die Kallen Stellen fingen langsam an sich wider mit Haaren zu füllen. Heute kann ich sagen das meine Haare wieder so aussehen wie vorher warum die ausgefallen sind weiß ich bis heute nicht aber ich bin froh powerhaar gefunden zu haben, denn ich will nicht wissen wie ich ohne die jetzt aussehen würde.

Wenn es genetisch bedingt ist, kannst du nichts dagegen machen. Geh mal zum Hautarzt, der kann das abklären, ob du vielleicht einfach eine Flechte hast oder sonst eine Hauterkrankung oder Mangelerscheinung. Falls das nicht der Fall ist, denk einfach dran: Ein schönes Gesicht braucht viel Platz.

Gehe mal damit zu einem Hautarzt. Nun gut - es kann sein, dass es bei Dir halt so früh beginnt. Eine Friseurin hatte mir mal erzählt, dass man die Vorboten SPÄTESTENS mit Ende 20 sieht bei einem Mann. Mache Dich jetzt bloss nicht verrückt. Denke einfach z. B. an Bruce Willis - höre mal - der Mann hat zwar wenig Haare - aber der strahlt sowas Gei..les aus, da muss erst mal manch ein dickgelockter oder Gemähnter mithalten manchmal;-) Auch Männer mit kahlrasiertem Haar - und sogar einige mit Glatze - die sehen total sexy aus. Hugh - Frau hat gesprochen;-)))

Macht es in meinem Fall sin eine haartransplantation mit 18 zu machen?

Eigentlich wird ja davon abgeraten schon so jung eine haartransplantation zu machen , weil die anderen Haare ja noch ausfallen können. Ich habe das Problem das meine haardichte schon seit ich 10 bin so aussieht : http://www.hautarztpraxis-mainz.de/haarausfall-wird-von-rauchen-und-uebergewicht-beguenstigt/ . Und mich stört es extrem. Es geht mir auch auf die Psyche. In meinem Fall würde es doch Sinn machen oder ? Ich mein ich hab das jetzt seit 7 Jahren. Und wenn ich dann die haartransplantation machen und volles Haar habe und mir dann die anderen Haare ausfallen sollten , dann habe ich ja im Endeffekt wieder die selben Haare die ich momentan auch habe und könnte ja dann einfach noch eine haartransplantation machen. Was sagt ihr ?  

...zur Frage

Haare zu sehr strapaziert und nun für immer feineres Haar?

Hey

Vorab bedanke ich mich erstmal dafür, dass ihr euch die Zeit nehmt, das durchzulesen. Ich bin männlich und 19 Jahre alt. Es geht um meine Haare, diese sind nämlich feiner, fisseliger und platter geworden, nachdem ich angefangen hatte, ein Glätteisen zu benutzen. Das Glätteisen habe ich aber nur 4 mal oder so benutzt, leider im nassen Haar, ich hatte es irgendwie eilig und wusste nicht, dass das noch schädlicher ist als im trockenen Haar. Das Glätteisen hab ich direkt am Haaransatz angewendet, also so nah wie möglich an der Kopfhaut. Meine Haare waren später richtig schlimm, als hätten die nen Stromschlag standen sie ab und man konnte direkt durch die Kopfhaut blicken. Ich dachte mir dann, dass ich mir einfach ne Glatze schneide, das Haar wird schon wieder gesund nachwachsen. Aber das haar ist jetzt immer noch feiner und dünner, das ist jetzt schon ca. 10 Monate her, wenn ich meine Haare mit Bildern von früher vergleiche merk ich das irwie voll. Das Ganze belastet mich psychisch sehr. Manchmal hab ich trotzdem gute Tage, ich denk mir, die Haare werden schon wieder. Aber manchmal bin ich richtig depressiv oder aggressiv deswegen.. Letzlich hatte ich das Glätteisen aber auch nur aus mangelndem Selbstwertgefühl und dummen Komplexen benutzt, da ich mir selbst eingeredet hatte, dass meine Haare ja so schlecht aussehen, weil sie zu bauschig sind und zu sehr abstehen und meinen kopf dicker wirken lassen ( statt dass ich einfach die Seiten kürzer oder mit Stylingprodukten enger an den Kopf gemacht hätte) usw. . Und ich dachte, wenn ich sie glätte würden sie besser aussehen. Aber das Glätteisen hatte kein einziges Mal meine Haare besser aussehen lassen, es hatte sie nur mit jedem mal etwas dünner gemacht.ich war da einfach so neugierig aufn Glätteisen , ich dachte, das würde mir jetzt so schöne Haare machen, lächerlich. Beim letzten Mal Glätten hab ich es glaub ich übertrieben, ich hatte mehr Hitze benutzt und es noch in richtig nassem Haar benutzt. Naja das hab ich nun davon. Hautärzte haben mich nicht weitergebracht, wirklich nicht, sie verneinten sofort, dass dies vom Glätten kommt, paar haben mich auch kaum ernstgenommen. . Aber ich glaub, es ist möglich, wenn man es so blöd wie ich macht ( direkt an Haaransatz ganz nah an der Wurzel + Nasses haar) Ich hab auch von Leuten gelesen, deren Haare durch Blondierung feiner und fisselig geworden und so geblieben sind. Weiß jemand vielleicht was, hat jemand auch sowas durchmachen müssen und sind eure Haare vielleicht zum Schluss doch so dick und gesund wie früher geworden??? Ich wär überglücklich, wenn ich wissen würde, dass die Haare mit der Zeit wieder so dick wie früher werden. Dann könnt ich die Zeit, in der meine Haare so dünn sind, gut überstehen und mich einfach wieder auf mein Leben konzentrieren.. Ich wäre extrem dankbar für eure antworten und sorry für den langen text

...zur Frage

Mittel gegen dünner werdendes Haar?

Hallo :), ich habe ein Problem mit meinen Haaren, ich habe recht dicke Haare , also ein Haar im Einzelnen is recht dick, doch innnerhalb des letzten Jahres ist in etwa ein Drittel meiner Haare ausgefallen O.o was tun? Ist das normal? Gibts irgendwelche shampoos etc. dagegen? Es kann nicht am Alter oder an der Ernährung liegen da hab ich schon alles probiert.

...zur Frage

Frage an alle Männer die Minoxidil verwenden?

ich bin fast 24 und bin am überlegen ob ich gegen mein dünner werdendes Haar Minoxidil verwenden sollte, wer hat Erfahrung damit, ist es das Geld wert, fallen doppelt bis 3 mal soviele Haare aus wenn man es absetzt, kann ich es auch unregelmäßig benutzen?

...zur Frage

Lichtes Haar und dünne Haare am Oberkopf

Hallo,

bin 20 Jahre alt und habe seit letztem Sommer bemerkt, dass ich am Oberkopf dünnere Haare bekommen habe und man bei entsprechendem Haarschnitt (also kurz) die Kopfhaut sieht. Man sieht es schon relativ stark. Geheimratsecken sind dagegen relativ gering ausgeprägt. Ich habe schon an erblichen Haarausfal gedacht, aber das kann eigentlich nicht sein da in meiner Familie niemand Haarausfall hat, mein Vater hat noch volles Haar und meine Großeltern auch. Kann der Haarausfall am Oberkopf auch andere Ursachen haben? Bin verzweifelt :(

MfG Patrick

...zur Frage

Wie oft sollte man sich die Haare glätten am besten?

Wie oft sollte man die Haare am besten glätten damit das nicht so schädlich ist für die haare. Bei mor persönlich ist das so: ich bin von natur aus ein Lockenkopf aber ich glätte mir eigendlich alle 2 tage meine haare und da ich regelmäßig meine Spitzen schneide und meine haare auch mit kokosnussöl usw pflege, sind sie nie wirklich kaputt. Aber ich hab gemerkt dass sie über die Jahre etwas dünner geworden sind. Wie oft sollte ich eirer Meinung nach meine Haare glätten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?