Drucker erkennt Tintenbehälter nicht an!

3 Antworten

Die Drucker haben ein "Gedächtnis". Die speichern die individuelle Kennung der Druckerpatrone und wissen ganz genau "die muß leer sein". Umgehen kann man das, indem man die Druckerpatrone bei der Befüllstation mit anderen Usern tauscht oder mit bestimmten Eingabedaten, die von Druckermodell zu Druckermodell unterschiedlich sind. Geh mal in entsprechende Computerforen und frage dort nach dieser Eingabepassage um die Kennung zu umgehen. Das geht zumindest bei HP-Patronen.

Was heißt "nicht erkannt" genau? Ich habe einen Canon Pixma IP4200. Das Gedächtnis sitzt nicht im Drucker, sondern im Chip auf der Patrone. Darin bleibt "leer" oder "fast leer" erhalten, das führt (IP4200) aber nur zu einer Warnung vor jedem Druck, die man aber wegklicken kann. Den korrekten Füllstand hat man wieder, wenn man den Chip mit einem Canon-Chip-Resetter zurücksetzt.

Was möchtest Du wissen?