Drucker auf Standby oder ganz ausschalten ("Stecker ziehen")

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Komplett den Strom ausschalten ("Netzstecker ziehen") 66%
Auf Standby lassen - Tag und Nacht 33%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Auf Standby lassen - Tag und Nacht

Du hast Recht, wenn mann den Drucker Netzstecker raus zieht, dann weißt der Drucker gar nicht mehr, wann er gedruckt und die letzte Reinigung der Druckköpfe durchgeführt hat.
Ergo, wenn wieder der Drucker mit Strom versorgt wird, reinigt er seine Druckköpfe und so wird die teure Tinte rausgespült. Spareffekt gleich null bzw. man bezahlt sogar noch drauf.
Da die Drucker im Standby kaum Strom verbrauchen, angefangen von 0,5 Watt bis 5 Watt, lohnt sicher der Aufwand gar nicht.
Also den Drucker mit dem Ein-und-Ausschaltknopf ausschalten und den Stromstecker drin lassen. Dann ist auch alles gut.

Hier habe ich noch einen Artikel mit dem Titel "Tintenstrahldrucker nicht vom Stromnetz trennen" gefunden.

http://www.billigdrucker.de/tintenstrahldrucker-nicht-vom-stromnetz-trennen_5170.html

0
Auf Standby lassen - Tag und Nacht

Gehen wir davon aus, dass das Druckernetzteil 5 Watt im Standby hat, wären das nach einem Jahr (5 Watt x 8760 Stunden) 43800 Wattstunden oder 43,8 Kilowattstunden.
Eine kWh kostet 20 cent, wären also 8,76 EUR im Jahr. Jetzt müsste man noch die Stunden abziehen, die der Drucker NICHT im Standby, sondern eingeschaltet ist. Also liegt meine Schätzung bei rund 8 EUR Standby-Kosten im Jahr. Da Druckerpatronen deutlich teurer sind, würde ich einen Tintenstrahler auf JEDEN FALL am Netz lassen.
Gruß DER ELEKTRIKER

Auf Standby lassen - Tag und Nacht

Natürlich werden die Druckköpfe (nicht Tonköpfe, die stecken in Audiogeräten) mit Tinte gereinigt, bei Luft würden sie ja gerade austrocknen. Den Rat, Drucker nicht an die Master-Slave-Steckdose anzuschließen, habe ich zuerst nicht verstanden, bis ich beim neuen Drucker lernte, daß er a) am Netz automatisch regelmäßig reinigt und b) nach Netztrennung bei jedem Neuanschalten sicherheitshalber eine Reinigung durchführt. Daher soll er immer am Netz bleiben. Das gilt nicht für meinen alten HP 725C (den ich daher behalte), der nur auf Anforderung durch Druck einer Seite reinigt. Ich habe auch einen Brother DCP-120C (Kombigerät) und damit fast nicht farbig gedruckt. Trotzdem meldet er seit einiger Zeit, daß eine Farbpatrone leer ist, und er druckt jetzt nichteinmal schwarz. Da stehe ich vor dem Problem, die Tinte vorwiegend für die Reinigung der Druckköpfe zu verbrauchen, oder ihn längere Zeit auszuschalten mit der Gefahr des Eintrocknens. Die Frage ist noch, ob die Selbstreinigung unterbleibt, wenn man nicht zu selten druckt (dann müßte er Buch führen, welche Patrone wie lange nicht mehr benutzt wurde?).

Dcoh Tonkopf, Ton kommt vom Farbton.

0

Vielen Dank, trotz Mehrheit den Drucker ganz auszumachen, habe ich mich entschieden, den drucker auf Standby zu lassen. Deine Antwort hat mich überzeugt DH

0

Drucker Strom

Hallo,

ich habe mir einen Multifunktionsdrucker ( canon pixma MG 2250). Meine Frage sollte man den drucker eher im standby Modus lassen oder den Netzstecker rausziehen? Was genau ist der standby modus? (Wenn man den ausschaltknopf drückt oder wenn das kleine Licht am drucker leuchtet?) Bei mir ist der Netzstecker noch an der steckdose angeschlossen, jedoch ist der drucker aus. Komischerweise führt der drucker jedesmal eine Reinigung durch nachdem ich den einschaltknopf gedrückt habe. Dies würde doch bedeuten das der drucker bei mir nicht im standby Modus ist oder liege ich da falsch? Ps: Ich drucker zweimal die Woche. Gruß

...zur Frage

Hallo mein Drucker Brother MFC 250C zeigt Fehler :Reinigen 7A

Mein Drucker zieht das Papier nicht mehr rein und zeigt dann folgenden Fehler : Reinigen 7A an. Ich habe ihn schon fast auseinander gebaut, kann aber nichts feststellen. Jetzt habe ich den Netzstecker gezogen, auf Menü gedrückt und den Stecker wieder reingesteckt. Nun zeigt er ERROR 7A. Was kann ich machen?

...zur Frage

Mein Drucker Brother DCP-115C druckt sehr verschwommen trotz voller Patronen, was kann ich tun?

Ich suche nach einer Lösung, wie ich meinen Drucker wieder ordentlich drucken lassen kann. Würde mich über eine hilfreiche Antwort sehr freuen.

lG. Fire95

...zur Frage

Brother Drucker MFC-J5320 DW Patronen nach Einschalten plötzlich leer?

Hallo zusammen,

blöderweise hat meine Freundin meinen o.g. Drucker, der im Standby-Betrieb war, aus- und dann wieder eingeschaltet. Nach dem Einschalten zeigte der Drucker an, dass ALLE Farbpatronen leer seien.

Davor hat er noch problemlos gedruckt. Es gab auch keine Meldung, dass der Vorrat irgendeiner Patrone zu Neige geht. Als ich vor kurzem nachgesehen habe, waren die Patronen noch fast halb voll.

Dass alle Patronen auf einmal leer sein sollen, kenne ich auch nicht. In der Regel sind sie im Laufe der Zeit alle einzeln leer.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte, bzw. was ich tun kann?

Bräuchte den Drucker heute noch. Vielen Dank!

Peter

...zur Frage

Drucker ganz ausschalten?

Habe folgenden Drucker

Canon PIXMA MG 3550

Stromverbrauch lt. Hersteller:

Ausgeschaltet: ca. 0,3 W Standby (bei USB-Verbindung zum PC): ca. 1,7 W (Scanlampe aus) Standby (alle Anschlüsse belegt): ca. 2,2 W (Scanlampe aus) Zeit bis zum Übergang in den Standby-Modus: 7 Minuten Kopierbetrieb: ca. 16 W¹

Mir geht es darum, dass möglichst die Tinte lang hält. Also sollte man den Stecker immer drinn lassen? Wenn er "Ausgeschaltet" ist, also am Drucker aus gemacht, Stecker bleibt drin. Reinigt er dann automatisch nach einer gewissen Zeit die Tinte? Oder muss er dafür auf Standby bleiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?