Dilemmasituation

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

---Wirtschaftliche Dilemma-Situationen resultieren daraus, dass man im Moment der Entscheidung nicht weiß, wie andere entscheiden. Die zunächst bessere Entscheidung wird schlechter, wenn alle in ähnlichen Situationen ähnlich entscheiden. Bei Musik-Downloads heißt das, dass es bald keine Musik-Produzenten mehr gäbe. Beliebt ist das Beispiel des Gefangenen-Dilemmas. Google das mal. Gestehen heißt bestraft werden, nicht gestehen heißt straffrei ausgehen. Wenn aber der Komplize gesteht und ich nicht , heißt das noch stärker bestraft zu werden als beim eigenen Geständnis. Was also tun, wenn ich nicht weiß, ob mein Komplize gesteht?

der schüler muss die kosten und opportunitätskosten bedenken. also was es ihn kostet oder welche risiken er eingehen will. bei einem legalen kauf ist es der hoche preis der cd und bei einem illegalen download ist es die gefahr erwischt zu werden!

Wie kann ich mir Sachen besser merken (Schule)?

Ich habe häufig Probleme beim auswendig lernen. Häufig sitze ich mehr als 3 Std vor dem Schreibtisch um irgendwelche Definitionen von Sachen auswendig zu lernen. (Vor allem bei Fächern wie Geschichte, Wirtschaft, Biologie) Am nächsten Morgen habe ich alles wieder vergessen. Selbst wenn ich es am Tag zuvor 100 Mal geübt habe oder den Satz öfter aufgeschrieben habe.

...zur Frage

Hilfe bei der Volkswirtschaftslehre?

Kann mir bitte jmd die folgende Begriffe einfach und kurz erläutern?

-Opportunitätskosten -private Güter -Dilemmasituation -Rationalitätenfalle

...zur Frage

Berufsethik Dilemma?

Hallo,

Ich benötige dringend eine reale Dilemmasituation im Beruf (mit Quellen). Habe schon lange gesucht, aber nichts gefunden, bei dem ich mir sicher bin, dass man sowas als Dilemma bezeichnen kann.

Als Facharbeit muss ich ein Beruf erörtern und nach der ethischen Fallbesprechung dieses Dilemma im Beruf erörtern.

Ich suche verzweifelt nach einer wahren dilemmasituation, finde aber nichts.....

...zur Frage

Ist hier ein Schulverweis berechtigt?

Im Unterricht hat der Lehrer bekannt gegeben, dass in einer Woche eine Klassenarbeit ansteht. Daraufhin ein Schüler "das fällt ihnen aber früh ein" (bis dahin würden auch nur noch 2 Unterrichtsstunden bevorstehen). Der Lehrer fängt an zu diskutieren, dass der Schüler mehrere solcher Bemerkungen gemacht hätte, woraufhin der Schüler sagt "nein, ich habe nur das gesagt, mehr nicht". Der Lehrer wird aufbrausender und fragt den Schüler was er sich einbilden würde und der Schüler antwortet "nichts, was soll ich mir denn einbilden". Der Lehrer sagt daraufhin "das reicht, Verweis". Meine FRAGE: Kann man einem Schüler einen Verweis geben, wenn er einen ganz normalen, nicht angreifenden Satz sagt? Danke für jede, schnelle, hilfreiche Antwort!

...zur Frage

Höhere Handelsschule werde ich angenommen?

Hallo zusammen,

ich mach mir momentan richtig Sorgen das ich nicht angenommen werde für die Höhere Handelsschule ( Fachabi/ wirtschaft und Verwaltung)

Ich geh auf einer realschule. Mein zeugnis hat ein schnitt von 2,3 ohne quali

Hauptfächer Deutsch : 3 Mathe : 3 Englisch : 4

Was denk ihr werde ich angenommen?? Ich wohne in kreis borken dah muss man sich über schüler online anmelden und dann nur auf einer schule.

Danke im Voraus Blöde Kommentare könnt ihr euch sparen

...zur Frage

BWL oder Wirtschaftswissenschaften, was ist schwerer?

Hallo, ich weiß nicht ob ich eher BWL oder WiWi studieren soll. Letzteres ist ja eine "Mischung" aus VWL und BWL. Nun habe ich aber gelesen, dass es sehr trocken und "langweilig" sein soll und auch in beiden Fächern die Mathekenntnisse nicht von schlechten Eltern sein sollen. Kann ich das überhaupt schaffen ich, hatte nur Grundkurs und bin auch kein Mathefreak. Funktionen ableiten kann noch, aber Matrixen und so hatte ich nicht, gibt es da nochmal sowas wie "Nachhilfe"? Und welches Studium ist anstrengender bzw. arbeitsaufwendiger und wo lohnt es sich mehr in Hinblick auf Jobperspektiven? Ist beides gefragt, weil ich gehört habe das man in BWL nur noch die sehr guten Absolventen nimmt? Könnte ich theoretisch auch einen Zwei-Fach-Bachelor in BWL und VWL mit Schwerpunkt BWL machen (wie es hier angeboten wird http://www.uni-potsdam.de/studium/studienangebot/bachelor/zwei-fach-bachelor/bwl-zwei-fach/), wäre das dann nicht fast wie WiWi bzw. ist das nicht vielleicht sogar noch besser weil ich dann in beiden Fächer vielleicht mehr lerne als in WiWi (soweit ich weiß ist der Zeitaufwand der gleiche, also von der Stundenzahl)?

Danke schon mal, bin irgendwie echt unsicher und ratlos

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?