Dermal Anchor am Bauch - Schmerzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe schon seit dem 1.April 2011 ein Dermal Anchor am Nacken. Es ist gut verheilt und wächst auch nicht raus. Bis jetzt habe ich keine schlechten Erfahrungen damit gemacht. Ich finde es aber sehr wichtig, das du dir genau überlegst wo du es machen willst. Du musst an alles denken wie zb. Kleider die einhängen können, es sollte nicht unbedingt auf der Höhe des Hosenbundes sein da es sehr schmerzhaft ist wenn die Hose ständig daran reibt. Mein Piercer hat mir vom ständigen Desinfizieren abgeraten und mir geraten das DA mit Kamille zu reinigen. Das habe ich dann 4 Monate lang gemacht. Und es war nie entzündet. Ich habe es seitdem noch nie selber mit Desinfektionsmittel behandelt.

Das Einsetzen war bei mir sehr schmerzhaft und hat aufgrund des sehr stammen Gewebes im Nacken auch 30min gedauert. Aber ich kann dich beruhigen, meine Kollegin hat 3 Anker am Bauch und das Einsetzen dauerte nur ca. 10 min. Sie hat sie schon 4 Monate und keine Probleme. Ich hoffe ich konnte dir helfen :-)

Ich würde mir das ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen, du würdest es nur bereuen! Ein Anchor sieht zwar super aus aber er wächst bei allen früher oder später raus und hinterlässt dann kleine oder grössere Narben! Bei einigen hält er nicht mal ein halbes Jahr, bei den meisten löst er sich langsam nach 2 Jahren.. Habe so ziemlich am Anfang, als das in Europa aufgekommen ist fünf Anchor machen lassen. Sie waren nie entzündet, ich bin nie hangen geblieben und ich habe auch sonst keine Probleme, dass mein Körper Piercings abstossen will. Aber trotzdem musste ich schon eines entfernen und die restlichen werden dann wahrscheinlich nach dem Sommer folgen, da ich während dem Sommer nicht mit Narben rum rennen will..

Das Stechen selber tut zwar nicht wirklich weh, obwohl das bei jedem anders ist, aber wenn du hangen bleibst beim Anziehen etc. dann hast du wirklich starke Schmerzen! Es ist auch nicht unüblich, dass man ihn dann ganz rausreisst!

Also du musst wissen was du machst, aber ich würde es niemandem mehr mit gutem Gewissen empfehlen!

Ich denke schon dass es weh tun wird. Normale Piercings werden gestochen oder geschossen. Für dein Piercing wird ein kleines Loch in die Haut "gebohrt", eine Metallplatte eingesetzt und dein gewünschter Aufsatz draufgesetzt. Was das Risiko des rauswachsens komplett aufhebt! Aber ich denke für so einen großen Eingriff wirst du auch betäubt werden ;)

KleinToastchen 04.04.2012, 12:20

Normale Piercings werden nicht geschossen! Das sind nur die Hobby-Piercer (Juweliere), welche diese unhygienischen Pistolen verwenden...

Es ist auch ein ganz anderes Gefühl als beim Stechen, es wird so rumgedrückt und alles, das man gar nicht mehr weiss wo eigentlich die Stelle ist wo der Anchor eingesetzt wird.. Aber das kommt immer auf die Person drauf an..

Und das Risiko des Rauswachsens wird eben nicht aufgeoben! Ganz im Gegenteil. Ein Anchor wächst schneller raus als jedes andere Piercing.. Und das bei allen Personen früher oder später!

Und das ist kein grosser Eingriff und man wird nicht betäubt! Beim Piercen sollte man nie betäuben, da das Risiko sonst viel grösser, dass das Piercing nachher schief ist bzw. noch schneller rauswächst.. Ein seriöser Piercer macht so was nicht..

Also nächstes Mal ein bisschen besser informieren, bevor du anderen Leuten so ein Schwachsinn erzählst..

0

Ich habe letzten August gleich zwei am Bauch lassen machen, jedoch auf der Seite ob dem Hüftknochen.

Also mein Piercer hat die Stelle betäubt und beim Stechen merkte ich einfach ein bisschen Zwicken und ein komisches Gefühl. Wirklich angenehm ists nicht aber auch nicht weiter tragisch.

Leider ist mir der obere vorn paar Tagen nach langem hin und her rausgefallen, respektive ich hab ihn rausnehmen müssen. =/

Was möchtest Du wissen?