Der Unterschied zwischen den Farben?

2 Antworten

Acrylfarbe ist eine Kunststofffarbe, die wasserverduennbar ist. Nach dem verdunsten des Wasser`s findet eine Molekuelverkettung statt.

Diese Farbe ist gesundheitlich unbedenklich, solang wie man sie nicht trinkt.

Bei Oelfarbe sagt es schon der Name. Grundstoff ist Leinoelfirnis, Zuschlagstoffe wie Titandioxyd, oder frueher Lithopone geben dieser Farbe Substanz. Wenn da noch andere Fuellmittel wie Schwerspat/Bariumsulfat/Lenzine mit enthalten sind, dann ist das normal.

Wichtig, in dieserFarbe sind die ausgewogenen Trocknungsstoffe, die fuer eine gleichmaessige Durchtrocknung der Farbe verantwortlich sind. Ansonsten wuerde die Farbe klebrig bleiben. (Sikkative)

Diese Farbe trocknet durch Oxydation, nimmt also Sauerstoff auf.

Die gefaehrlichen Farben sind nicht mehr im Handel, Bleimennige und Bleiweiss z.B.

Allerdings sind bei Altfarben die Schleifstaeube gefaehrlich. Unbedingt eine Maske dabei tragen.

Acrylfarben sind in einem wässrigen Medium und trocknen schnell durch Verdunstung. Sind ungiftig.

Ölfarben trocknen langsam durch Licht wobei sich Moleküle verketten. Sie haben mehr Tiefenlicht und mehr yleuchtkraft,sind aber wegen der Lösemittel giftig.

Viele Maler arbeiten in Mischtechnik,malen in Acryll vor und setzen mit Öl Akzente.

Öl auf Acryl geht, Acryl auf Öl nicht..die Blättern dann ab

Dankeschön

1

haha, Acryl auf Öl habe ich mal gemacht. Hinterher hatte ich ein Bild von einem "ausgetrockneten Salzsee" Nicht nachmachen...

1

Was möchtest Du wissen?