Defekte CPU reparieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn Du es nicht schon gemacht hast, lass es lieber. Kaputt ist kaputt. Und die Lötstellen werden dies nicht gerne haben, zudem können giftige Dämpfe entstehen!!!

Ja das geht, schau mal:

Unkonventionell: Defekte Hardware im Backofen reparieren!

Der Ein oder Andere hat es mit Sicherheit schon mal gehört oder gelesen… defekte Hardware im Backofen reparieren? “Son Quatsch… oder doch nicht!?” Es funktioniert tatsächlich! Und wir geben euch die Anleitung dafür.

Egal ob Grafikkarte, Mainboard/Motherboard, Netzwerkkarte oder auch Arbeitsspeicher – Wir backen diese einfach wieder ganz! Das ganze lässt sich auch auf Notebookhardware übertragen – zum Beispiel MMX Grafikkarten, Wlankarten etc.!

Tipp: Die Mikrowelle ist keine so gute Idee ;)

[box type="warning"]ACHTUNG! Bitte wendet diese Anleitung nur bei DEFEKTER Hardware an, vorzugsweise Hardware, welche auch außerhalb der Herstellergarantie ist. Die Herstellergarantie geht andernfalls natürlich verloren! Zudem nehmen wir keine Haftung oder Garantie für den Erfolg oder Misserfolg dieser Anleitung![/box]

Im Computerbereich ist alles vergänglich – so natürlich auch unsere geliebte Hardware. Aus heiterem Himmel stürzt der PC ab, startet nicht mehr oder es kommen nur noch Grafikfehler. Doch nicht immer muss die Hardware gleich entsorgt werden! Oftmals handelt es sich bei den vermeintlichen “Schäden” lediglich um kalte Lötstellen oder Korrosion auf den Leiterbahnen. Es geht hier nicht um das Schmelzen von Lötzinn, sondern um das Ausdehnen bei Hitze und somit das Sprängen von eventuell vorhandenen Korrosionen.

Wie wird’s gemacht?

Vorbereitungen:

Wichtig ist, dass ihr möglichst alle Plastikteile und Papierchen/Kleber an eurer Hardware entfernt, d.h. bei der Grafikkarte z.B. den Kühler demontiert, Lüfteranschlüsse abzieht etc. Die Anschlüsse für den Monitor zum Beispiel schmelzen erst bei höheren Temperaturen, somit solltet ihr hier kein Problem mit dieser Anleitung bekommen. (Natürlich ohne Gewähr!)

Der Backofen sollte bereits vorgewärmt werden, bevor ihr die defekte Grafikkarte oder ähnliches hinein legt. Genau wie bei einer Tiefkühlpizza ;) Am besten schaltet ihr Unter- und Oberhitze an, wenn vorhanden auch Umluft um das beste Ergebnis zu erzielen. Die Hardware sollte in der Mitte platziert werden. Ein Backofengitter ist einem Blech vorzuziehen, einfach um eine gleichmäßigere Erhitzung zu gewährleisten.

Die Temperatur:

Es gibt unterschiedliche Erfolgsergebnisse bei unterschiedlichen Temperaturen. Idealerweise fangen wir bei 100 – 130 Grad an und testen uns bei Misserfolg weiter hoch:

100 – 130 Grad -> Hier werden die meisten Erfolge bereits erzielt.

130 – 160 Grad -> Was bei den ersten Temperaturen nicht funktioniert hat, funktioniert dann fast immer mit diesen Temperaturen.

160 – 200 Grad

Temperaturen über > 200 Grad -> Es gab schon Fälle bei denen tatsächlich erst ein Backen bei über 200 Grad erfolgreich war. Wir empfehlen diese hohen Temperaturen nur im Extremfall zu nutzen. Ein Mainboard sollte man aufgrund der vielen Plastikelemente eventuell nicht bei diesen Temperaturen in den Backofen schieben! Im Zweifelsfall hilft eventuell auch ein zweites Backen bei niedrigeren Temperaturen.

Auch beim Backen von Hardware gilt: Weniger ist manchmal mehr! Fangt nicht gleich an eure Hardware bei 200 Grad zu backen!

Tipp: Packt eure Hardware in Alufolie ein, damit wird die Hitze besser konzentriert, zudem… wer will schon Frittenfett an seiner Grafikkarte haben!?

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://blogpirat.de/2011/07/14/unkonventionell-defekte-hardware-im-backofen-repa...

Versuchs mehr als kaputt geht ja nicht hast also nix zu verlieren im Gegenteil

Ich bezweifle, dass das funktionieren wird. Versuchen kannst Du es aber trotzdem, kaputt ist der Prozessor ja anscheinend schon.

Wenn sie kaputt ist, dann würd ichs versuchen.

Kaputter als sie eh schon ist, kannst du sie nicht machen. Falls es nicht klappt, kannst du sie ja immer noch in die Mülltonne hauen. ;)

LG ToflixGamer

Was möchtest Du wissen?