Decke streichen - Flecken schlagen durch

3 Antworten

Ich hatte ein ähnliches Problem mit braunen Flecken, die durch einen "sutternden" Schornstein hervor gerufen wurden. Ich habe diese braunen Stellen mit Schellack überstreichen und danach mit weißer Wandfarbe überstrichen. Die Flecken waren danach nicht mehr sichtbar. Vielleicht funktioniert das auch bei Ihrem Problem? Schellack gibt es z.B. bei der Firma "Kreidezeit" zu bestellen.

Hi 134Nm, normalerweise reicht es nur am anfang eine Grundierung aufzutragen das reicht dann aber in deinem fall kannst du so oft streichen wie du willst es wird nix bringen, denn bei handelt es sich entweder um Nikotion- oder Wasserflecken die kann mann nicht überstreichen. Du musst sie "Isolieren" mit einem Sprüh- oder StreichLACK. Das gibt es in jedem Baumarkt, es spielt keine rolle welchen du nimmst es hilft gegen beides. Hoffe ich konnte dir Helfen^^

3

Danke. Das ist ja abgefahren. Das heißt, also immer wenn man die Leimfarbe einer Decke abwäscht, muß man danach mit Lack rüber? Hab bisher auch nur was von Grundierung gelesen...

0
6
@134Nm

das hat nichts mit der Leimfarbe zu tun sondern mit dem untergrund das kann überall passieren, das ist im putz drin darum bringt es nichts es zu überstreichen.

0

hallo im Prinzip hat goma44 recht. Nur ist das keine Grundierung, sondern ein Absperrgrund, Entweder im Fachhandel "Allgrund" von Südwest oder Kristall-Isolit. Gruss Kalle

Hilfe! Wände streichen: Warum blättert die Farbe UNTER dem Abklebeband beim entfernen des Bandes ab?

Hallo!

Wir bauen ein Haus und möchten einige Malerarbeiten selber ausführen. Wir wollen direkt auf den Gipsputz streichen (keine Tapete). Das klappte bis jetzt ganz prima (wir haben die Wände alle vorher mit Acryl-Tiefengrund von Hornbach vorbehandelt.)

Nun wollten wir in einigen Räumen die Decke und einen ca. 15 cm Wandstreifen unter der Decke weiß streichen und den Rest der Wände leicht farbig. Das hatte ich bereits in einigen Wohnungen auf Tapete gemacht, das war nie ein Problem: Erst Decke und etwas mehr als den Streifen weiß gestrichen, trocknen lassen, dann mit Abklebeband genau da abkleben wo die farbige Wandfarbe hin soll (bzw. nicht hin soll), farbig streichen, Abklebeband abziehen, fertig.

Beim neuen Haus klappt aber der letzte Schritt nicht: Wenn ich das Kreppband entferne, bleiben Abblätterungen der weißen Farbe an das Band haften und man sieht zum Teil wieder den Putz!!!!

Kann mir jemand helfen? Liegt es am Putz, an der Wandfarbe, am Tiefengrund, oder an etwas anderem??

Danke im Voraus für eure Antworten, ich bin echt verzweifelt!

...zur Frage

Ruß von der Decke entfernen?

Guten Abend ,

der Kamin unseres Vormieters hat in unserem neuen Zuhause ordentlich Rußflecken hinterlassen. Nun ist es so, dass wir die Wände allesamt tapezieren und die Decken lediglich weiß streichen wollen. Im Flur waren einige auffällige Wasserflecken. Da habe ich vor dem eigentlichen Anstrich Sperrgrund aufgetragen, wodurch die Flecken glücklicherweise abgedeckt worden sind.

Wie ist es nun mit den Rußflecken? Gibt es eine Möglichkeit die großflächigen schwarzen "Flecken" vor dem Anstrich effektiv zu bereinigen oder eventuell abzudecken, oder bliebe uns nur die vorhandene Farbe mittels Spachtel abzukratzen?

Ferner hätte ich gern gewusst, wie ein neues Verschmutzen verhindert werden kann, sollten wir uns auch einen Kamin einbauen. Dreckige Wände/ Decken sehen einfach nur schäbig aus :(

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?