Das wichtigste im Leben ist Geld! Oder?

Support

Hallo Brauer, gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform. Es geht bei uns in erster Linie um solche Fragen, auf die man Rat oder Hilfe für ein Problem antworten kann. Wenn es Dir um den Meinungsaustausch mit der Community geht, dann bist Du in unserem Forum unter http://gutefrage.net/forum richtig. Bitte achte doch in Zukunft darauf. Vielen Dank und viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 56 Abstimmungen

Dem stimme ich nicht zu 59%
Dem stimme ich voll zu 27%
Ich könnte mit tausend Euro weniger monatlich so glücklich leben wie bisher 7%
Der Meinung war ich auch, als ich noch arm war 4%
Dem stimme ich zu, würde es aber in meinem privaten Umfeld nie zugeben 4%

35 Antworten

Ich könnte mit tausend Euro weniger monatlich so glücklich leben wie bisher

Geld hat für mich nicht mehr die Bedeutung. Habe gelernt unabhängig zu sein, und Geld kann mal da hilfreich sein aber die eigentliche Unabhängigkeit empfinde ich in meinen gemachten Erfahrungen. Die haben mich gelernt, aus schwierigen Situationen angemessen herauszukommen, ob Geld der Schlüssel dazu ist oder auch nicht.

Kann sogar meinen Luxus runterschrauben, und erfahre dazu noch eine weitere innere Befreiung mich um meinen Luxus kümmern zu müssen.


Brauer 
Fragesteller
 19.04.2008, 23:01

Wenn Du mit 1000,- weniger monatlich bei ca. 800,- Euro netto landen würdest und immer noch so denken würdest, würde ich dich bewundern

0
Putze  20.04.2008, 00:43
@Brauer

Das Tal ist durchschritten und ich arbeite ohne es auszugeben. Mein Standard ist aber immer noch so, daß ich mit gaaanz wenig auskomme. Aber ich weiß auch meinen täglichen Cappuchino zu schätzen und genieße die Spontanurlaube, die es so noch nie gab.

0
Dem stimme ich voll zu

man kann alles aus verschiedenen blickwinkeln betrachten und es hört sich schon sehr geldgierig und undankbar an, aber eigentlich finde ich schon, dass geld das wichtigste ist. jez mal ehrlich, hat schon irgendwer mal von einem bettler mit einem großen glücklichen freundeskreis gehört? oder von reichen leuten mit einem kleinen unglücklichen freundeskreis? und dass man sich gesundheit nicht kaufen kann: ähm leute, es ist wahrscheinlicher dass du wieder gesund wirst, wenn du dir eine gute behandlung auch leisten kannst ;) es ist wahrscheinlicher dass du beruflich erfolgreicher bist wenn du dir eine gute ausbildung leisten kannst und dein gesamtes wohlbefinden ist vermutlich auch höher wenn du in überdurchschnittlich gesicherten verhältnissen lebst. viele hobbies und freizeitaktivitäten kosten geld. stimmt einige auch nicht. aber man hat viiiel mehr möglichkeiten, desto mehr geld man hat. xD

Das Wichtigste ist die soziale Stellung.

Geld - vor allem das staatliche Papiergeld - ist eine sozialistische Erfindung und dem Menschen völlig unnütz. Geld bringt tatsächlich nur dem Staat etwas.

Dem stimme ich zu, würde es aber in meinem privaten Umfeld nie zugeben

Geld ist leider nötig um leben zu können. Aber Liebe und Geborgenheit ist wichtig um glücklich sein zu können.

Dem stimme ich nicht zu

Ich gebe gerade einen kleinen Kurs, wie man auch mit wenig Geld zufrieden leben kann und was alles auch ohne Geld möglich ist, wenn man wichtigere Prioritäten hat. Komm doch mal vorbei