Das Parfum die Botschaft

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Hat eine Botschaft 81%
Kan sie auch nicht erkennen 18%
Hat nichts zum Vermitteln 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Hat eine Botschaft

lies mal das buch. ich finde, dass in dem film einige wichtige szenen weggelassen wurden oder sehr schlecht vermittelt wurden ;)

Hat eine Botschaft

Klar ist doch das es darum geht das es dr Mensch letztendlich ist was immer im Mittelpunkt sein sollte

Ich habe von Gott geträumt?

Vorab möchte ich sagen, dass ich mich nicht mit dem Christentum auskenne und ich kann mich auch nicht mehr so ganz an den Traum erinnern. Also ich habe geträumt, dass ich in einem riesen Saal war mit vielen erwachsenen Menschen, ich bin selber w/14. Da war eine weibliche Person die 2 Bücher in ihrer Hand hielt und diese Frau sagte im sitzen, dass sie uns Geschichten vorliest, indem eine Botschaft hinterlassen wurde, also dass man sozusagen den Sinn dahinter verstehen muss. Wir haben dann einen Film angeschaut und sie hat immer was dazu erzählt. Es sind dann immerwieder einige Personen aufgestanden, diese haben was dazu gesagt und haben sich dann wo anders hingesetzt. Ich war dann dran und war vor einem Art “Sarg“ es hatte auf jeden Fall, die Form eines Sargs und da war ein Kreuz drauf. Ich weiß nicht mehr so ganz wie es ausgeschaut hat aber dann musste ich irgendwas reinlegen und ein anderes Mädchen kam und musste auch irgendwas reinlegen, als ich mich hinsetzten wollte hat ein älterer Mann höflich gesagt:,, Bleib da“. Ich blieb da vorne stehen. Einer sagte dauraufhin :,, Du musst mit der Faust da drauf schlagen“. Es war wie ein großer Diamant, worauf ich schlagen musste. Ich wollte dann mit meiner Faust draufschlagen. Ich hab fast angefangen zu heulen und ein Mann sagte zu seinem Nebensitzer:,, starkes Mädchen“. Ich habe es getan und dann sagte einer:,, Du bist Gott“. Ich wiederholte dies und war dann wach. Als ich wach war hat meine rechte Hand wegetan, obwohl ich linkshänderin bin. Vielleicht könnt ihr mir helfen, was das zu bedeuten hat. PS: Ich bin nicht besonders gläubig.

...zur Frage

Ex-freund vergessen oder kämpfen?

Guten Abend, ich habe das Problem das ich immer noch an meinen Ex denke.. ich war mit ihn 7 Monate und 4 tage zusammen und er ist auch mein erste Beziehung. Es ist schon fast 2 Monate her das er sich von mir getrennt hat und seine Gründe weshalb er sich von mir getrennt hat ist das er halt sich nicht mehr wohl fühlte neben mir, er fühlte sich unterdrückt /: Aber selber meinte das die Trennung ihn sehr verletzt hat, er meinte das er sich in innern wie ein kaputtes Glas fühlte. Jetzt haben wir keinen Kontakt mehr, meine letzte frage war ob er schon eine neue beste freundin gefunden hat (wir waren davor beste freunde und er weis das ich immer noch sein bester freund sein will) aber darauf hat er immer noch nicht geantwortet (ist ca. 1 monat her) nun ja ich habe eine neue sim karte bekommen vor kurzem und jetzt hat er meine nummer nicht aber seine schwester hat sie. (sie ist 12-13) Ich will ihn vergessen aber es fehlt mir sehr schwer, ja ich weis ich bin jung ich hab noch so vieles vor mich aber das ist gerade nicht leicht darüber zu meistern, denn jede kleinigkeit erinnert mich an ihn. Wie soll ich ihn vergessen? Anfangs fiel es mir realtiv leicht aber langsam spüre ich das ich ihn brauche... Ich mache schon echt alles aber Nachts heule ich wie ein kleines Kind was mich irgendwie aufregt. Ich renne ihn nicht hin und er, ich weis soll ich um ihn kämpfen? ich will mich nicht blamieren und vorallem wie sie soll ich anfangen? meine freundin wollte für mich ein Text schreiben was ich dann ihn auf whatsapp schicken soll aber ich bin nicht so in der Meinung das texte schreiben eine kaputte beziehung hilft... meine andere freundin war mal in denn (FAST!!!) selben situation wie er und sie kann ihn auch etwas verstehen und hat mir deshalb ein Ratschlag gegeben das ich ihn los lassen soll, damit ich sehe ob er noch zurück kommt... Ich weiß und ich bin mir sicher er kommt nur erst zurück wenn er ohne mich nicht kann...hat das dann noch einen sinn für diesen Kampf? oder ist das blödsinn? oder denn Schicksal überlassen? Es freut mich schon du bis hier hin gelesen hast! :) Liebe Grüße Larissa :*

...zur Frage

Sind die heutigen Filme dumm?

Mir kommt es vor, als wären die meisten neuen Filme total oberflächlich und kitschig gestaltet. Es gibt immer nur Stereotypen von Gut und Böse oder "Der Beste". Die Storys gehen auch meistens nur noch auf das Gut-Böse-Konzept ein, indem Helden gegen diese kämpfen. Des Weiteren werden Filme sehr auf Schauspieler ausgelegt. Ein bekannter Schauspieler wird eingefügt, um die eigentlich banale Story zu kompensieren. Und einer der heutigen meist verwendeten Mittel von Hollywood ist Filme mit Effekten zu bombardieren, um alles einem Wow-Effekt zu geben. Das kann man bei unzählig vielen Filmen sehen, zum Beispiel Alice im Wunderland:

Die Version von 1951 schert sich nicht sehr um ein Gut-Böse-Konzept (es gibt zwar den Hutmacher, der aber bei der Verhandlung nicht für Alice gesprochen hat). In der 2010 Version ist der Hutmacher dagegen "ein Guter". Im alten war der Hutmacher auch "nur eine Figur", im neuen wird der Film sehr auf Johnny Depp gelegt, weshalb der Hutmacher plötzlich total fokussiert wird. Im alten gab es nicht unbedingt eine klare Linie vom Inhalt, weshalb es auch zum Nachdenken anregt. Man weiß beispielsweise nicht, ob sie es jetzt genau geträumt hat oder nicht. In der neuen Version gibt es dagegen keine Interpretationsmöglichkeiten. Alles schön klar, damit jeder Hinterwäldler es sogar versteht. Im alten war die Umgebung wirklich nur eine Umgebung. Im neuen wird aufgrund der Effekte sehr viel Fokus darauf gelegt. Minutenlange Videosequenzen von großen Pilzen, riesen Blätter etc.

Sogar die antiken Griechen hatten wesentlich intelligentere "Filme" (also Schauspiele) erstellt. Da ging es nicht immer nur um eine Heldenfigur im Hollywood-Sinn. Es wurden verschiedene Lebensfacetten dargestellt. Als Beispiele Antigone oder Odysseus. Darin findet man so viele verschiedene Punkte, die es leiten. Von der Antigone, die sich selbst einmauert oder dem hasszerfressenden König, der durch seine Handlungen sich ein eigenes Leid stellt.

Sind nun die meisten Filme nur oberflächlich? Oder sind meine Ansprüche viel zu hoch? Oder bin ich nur arrogant, weil ich die heutigen Filme als "niveaulos" deklariere?

...zur Frage

Philosophieren über die grundlegenden Dinge der Menschheit und ihres Daseins

Hallo liebe Community,

Ich denke manchmal etwas über die Dinge nach, über welche meine gleichaltrigen Freunde nicht einmal nachzudenken mögen. Ich stelle mir persönlich gelegentlich die Frage: Hat das Leben überhaupt einen Sinn? ( Nein, an Selbstmord denke ich nicht, ich weiß auch, dass sich jedes Individuum einen eigenen Sinn setzen kann ) Aber wenn die Welt - das Universum, und was es noch alles unerforschtes geben sollte - niemandem gehört, warum leben wir dann hier, zerstören es ( Zerstören wir es wirklich, oder entwickeln wir es weiter? ) um im Endeffekt zu sterben? Ich bin der Meinung, dass meine Denkweisen, beziehungsweise die Dinge über welche ich nachdenke gewissermaßen mit Philosophie oder zumindest mit philosophischen Ansätzen assoziiert werden können.

Denkt ihr, und so komme ich zu meiner eigentlichen Frage, dass es dem Menschen hilft, besser im Leben klar zu kommen, respektive seine Denkweisen zu überarbeiten, und um sich der Komplexität der alltäglichen Sachen etwas klarer zu werden ( auch den kleinen Selbstverständlichkeiten, über welche sich oftmals keine Gedanken gemacht werden, und welche auch von ihrer Wertschätzung her als viel zu allgemein betrachtet werden ), indem man schon bei alltäglichen, auch in sozialen und gesellschaftlichen Sachen und Situationen, anfängt, die Gedankengänge der beteiligten Personen und ihr Verhalten genauer zu "untersuchen" ?

Könnt ihr das eventuell in jeweilige Fachgebiete ordnen ( wie z.B. Philosophie ) ?

Danke für das durchlesen meiner doch umfangreichen aber mir sehr wichtigen Frage. Schreibt ruhig alles was euch dazu einfällt, oder falls ihr Film oder Buchtipps habt etc. Bin für jeden Beitrag dankbar.

:)

P.S. Meine eigentliche Frage, meine Ausgangssituation, bestand darin, dass ich mich über dass überhöhte Schamgefühl. Alles was nicht "Standard" entspricht ist entweder hässlich, eklig, oder altmodisch. Egal was man macht, man wird entweder dumm angeguckt, oder es folgen Kommentare, welche man sich sicherlich denken kann. Wer Lust hat, und das schreibe ich weil ich weiß dass ich nicht im Forum bin, kann mich gerne einladen und mir seine Meinung schreiben, oder sie auch hier mit reinsetzen.

...zur Frage

Jemand Neues kennenlernen nach katastrophaler und kräftezehrender Beziehung

Guten Morgen liebe Community,

Ich weiß gar nicht so recht, wo ich nun anfangen soll, weil mir tausende Gedanken durch den Kopf gehen. Die wichtigsten Eckdaten schildere ich stichpunktartig:

  • Beziehung vom 22. September bis 11. Dezember 2013
  • War eine Fernbeziehung mit 500 Kilometer Distanz
  • Sahen uns dennoch sehr häufig
  • Trennung kam wirklich urplötzlich
  • Es gab überhaupt keine Anzeichen für eine Trennung
  • Die Beziehung verlief soweit harmonisch
  • Sie hatte alle Freiheiten und gab niemals Streit
  • Kamen immer wieder Gerüchte über ein Fremdgehen ihrerseits auf, welchen ich zuerst keinen Glauben schenkte, nach einer Weile war ein wenig Misstrauen da
  • Sie versicherte mir, dass sie niemals fremdgehen würde und glaubte ihr auch, doch im Innern dachte ich, dass an jedem Gerücht auch ein Fünkchen Wahrheit ist
  • Hatten während der gesamten Beziehung ein einziges Mal Sex, welcher ihr gefiel, was man an ihren Reaktionen erkennen konnte. Ihre Begründung: Verspürt keine Lust auf Sex
  • Dieses gesamte Verhalten ihrerseits, ist wie ein Film, der sich immer und immer wieder abspielt und sich durch jede Beziehung von ihr zieht
  • Wurde im Vorfeld von ihren Freundinnen vor ihr gewarnt, aber habe die Warnungen in den Wind geschossen, weil ich niemanden im Vorfeld verurteile
  • Selbst bei Kleinigkeiten hat sie mich offenbar angelogen, wie ich im Nachhinein erfahren musste
  • Im Nachhinein musste ich erfahren, dass sie während der Beziehung mit 6 verschiedenen Typen rumgemacht hat und Sex mit ihrem Arbeitskollegen hatte
  • Musste ich auch durch andere erfahren, weil sie keinen Anstand hat, um zu ihren Fehlern zu stehen
  • Eine psychische Störung liegt bei ihr definitiv vor, was ich aber zu spät gemerkt habe

Jedenfalls bin ich über die Trennung hinweg und weine ihr keine Träne nach. Nur ist es so, dass ich eine Frau kennen gelernt habe, die mir optisch und auch vom Charakter her, zusagt und die auch an mir interessiert ist. Das Problem besteht darin, dass diese ganzen Dinge aus der vorangegangenen Beziehung wieder hochkommen und ich sozusagen die Befürchtung habe wieder So dermaßen hintergangen zu werden. In gewisser Art und Weise kann ich mich nicht auf diese neue Frau einlassen. Des weiteren habe ich bisher immer solche Härtefälle angezogen, die psychisch nicht ganz auf der Höhe waren, aber meine letzte Partnerin war der Horror.

Ich hoffe, dass ihr mein Problem versteht. Was kann ich tun, um diese innere Blockade zu lösen und ist das normal nach so einer kräftezehrenden und psychisch fordernden Beziehung, dass man übervorsichtig wird und genauer hinschaut als zuvor.

Liebe Grüße

Soldat1991

...zur Frage

Wie Unternehmen für BOGY finden?

Hi Community, heute stelle ich euch mal wieder eine schwere Frage ;)

Ich muss in einigen Monaten für die Schule ein einwöchiges Praktikum absolvieren, genannt Bogy (Berufsorientierung Gymnasium).

Nun bevor ich falsch verstanden werde nochmal eine kleine Anmerkung: Beruflich weiß ich genau wo ich hin will, und auch was für einen Beruf ich mir vorstelle, also bitte gebt mir keine Tipps das ich mich umschauen soll, ist zwar lieb gemeint aber ich weiß es wie gesagt schon ;)

Das wäre zum

  1. Videobearbeitung/Postproduktion: Sprich, ich quäle eine Videodatei solange bis ein Projekt/Film rauskommt. Das ist eigentlich ein großer Berufswunsch, nur leider sagten mir schon einige Fernsehsender ab und staatliche Sender bieten nur ein "Komplettpaket", d.h. ich verfolge alles bis zur Austrahlung, ich will aber ganz dringend in die Postproduktion da ich auch Erfahrungen mit Adobe Creative Suite (Sprich After Effects und Premiere Pro) habe. Eventuell käme auch eine Filmproduktionsfirma oder eine Werbeproduktionsfirma in Frage, aber fragt mich nicht wie ich sowas finde. Flexibel bin ich, das heißt ich kann überall in Deutschland ein Praktikum ausüben, auch da ich eine Begleitperson habe die dann vor und nach den Arbeitszeiten die Aufsichtspflicht übernimmt. Wenn jemand in dem Bereich arbeitet und mir Tipps geben kann freue ich mich natürlich über jede Antwort! ;-)

  2. Die Luftfahrt:: Das wäre Berufsfeld Nr.2 in dem ich mir vorstellen könnte zu arbeiten. Hierbei dachte ich eher an Düsenjets, ich bin zwar mit der Materie Luftfahrt vertraut aber in einem Linienflug zu sitzen kann ich mir nicht vorstellen. Das einzige was mir hier in den Sinn kommt ist die Bundeswehr, wozu man sagen muss dass ich zwar nicht unsportlich bin aber nicht die beste Kondition habe :D Selbstverstänlich ist das Praktikum kein Wunschkonzert, aber wenn ich in diesem Bereich einsteige dann möchte ich das Luftfahrzeug auch gerne mal von innen sehen, da ich hier schon sehr negatives gehört habe (z.B. Schnupperpraktikum als Pilot hat sich als Bordkabinenputzkraft herausgestellt.) Ich hoffe meine Ansprüche sind nicht zu hoch und es findet sich entsprechend ein Platz, Tipps sind immer gerne gesehen ;)

mfg

Rechtschreibfehler vergelts Gott ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?