Dark souls 3 oder bloodborn?

5 Antworten

Ich würde dir bloodborne empfehlen. War auch mein erstes Spiel in dem Genre. Es ist zwar ca. gleich schwer wie dark Souls 3 (meine Meinung), allerdings sehr viel Einsteiger freundlicher. Das Spiel ist zwar wirklich schwer aber das Gerede von wegen "du stirbst die ganze Zeit" ist lächerlich. Am Anfang ist man überall schlecht, dass wird dann schon ;-)

Beide sind hart, bloodborn wird dir genau so wenig Spaß machen die dark souls. Sterben ist das einzige was du tausendfach machen wirst.

Wenn man ein Lappen ist und kein Durchhaltevermögen ja vielleicht. Aber wenn man dann den Boss endlich besiegt ist das so ein lohnenswertes und gutes Gefühl wie man es in keinem anderen Spiel erlebt.

Ich würde eher zu ds3 greifen da es mir von dem leveldesign mehr gefällt. (Obwohl sich beide sehr ähnlich sind)

1

Wenn du mit nem Spiel in der Richtung anfangen willst, schlage uch dir mal lieber Lords of the Fallen oder Dark Souls 2 vor. Das sind die leichteren Varianten davon. Wenn es dir aber nur um RPG geht und nicht im bockschweren Stil von Souls, dann spiel mal Witcher 3... ist nicht ganz so schwer und macht mindestens genauso Laune.

Lords of the Fallen wurde mir sehr schnell langweilig da das erkunden nich im Ansatz so lohnenswert ist wie in dark souls

0

Wenn du mit einem RPG anfangen willst, dann nimm doch am besten Skyrim oder Fallout, aber kein Spiel, wo man als Anfänger direkt tausend Tode stirbt. :0

Was möchtest Du wissen?