Darf man sein kind Jogurt Sex oder Heizung nennen?

7 Antworten

Quelle:

www.kidsgo.de/namen-vornamen-02/vornamen-standesamt.php

Für die Standesbeamten steht in erster Linie das Kindeswohl im Vordergrund. Könnte das Kind wohlmöglich wegen seines Namens verspottet werden, wird dieser abgelehnt. Dennoch bemühen sich die Standesbeamten den Wünschen der Eltern zu folgen. Findet sich der gewünschte Name in den gängigen Namensbüchern oder ist er den Beamten bekannt, sind Sie so gut wie aus dem Schneider. Anders verhält es sich bei Namen aus anderen Sprachen oder aus der Literatur. Hier müssen Sie den Nachweis führen, dass es sich um eine gebräuchliche Bezeichnung handelt. Ist der Nachweis stichhaltig (Literatur, Dokumente, die den Gebrauch des Namens im jeweiligen Land nachweisen), sind auch Namen wie Legolas, der Held aus „Herr der Ringe“ möglich, wie ihn Eltern kürzlich auf dem Standesamt Hamburg-Altona eintragen ließen. Letztlich liegt es aber im Ermessen der Standesbeamten, wie Ihr Kind zukünftig heißen wird.

Ein Name hält ein Leben lang

Egal wo sie fündig werden und welchen Namen Sie wählen, Sie sollten sich vor Augen führen: Ihr Kind muss mit dem Namen eine lange lange Zeit leben. Ein sehr ausgefallener Name mag aus Sicht der Eltern gerade gut genug für den Nachwuchs sein, kann sich aber spätestens in der Schule als Fehler erweisen, wenn andere Kinder ihn zum Gespött machen und ihn das eigene pubertierende Kind als nachgezogenen Akt elterlicher Rache empfindet. Auch mit der Verwendung von Mehrfachnamen sollte man verantwortlich umgehen. Zum einen aus Gründen der Sprachökonomie, welches Kind möchte bei der Nennung seines Namens eine halbe Stunde warten, zum anderen kann es für das Kind verwirrend sein auf eine Vielzahl von Namen reagieren zu müssen. Dies könnte zumindest im Fall des Sohnes von Heidi Klum und US-Sänger Seal passieren. Sein Name: Henry Günther Ademola Dashtu Samuel.

Im übrigen muss in Deutschland das Geschlecht im Namen eindeutig zu erkennen sein, ansonsten darf man sich gleich einen zweiten Namen aussuchen.

das geht zum Glück nicht.....nur als "Spitzname" und das ist schon schlimm!

Bevor Du Dein Kind taufen lassen kannst, muss es erst mal beim Standesamt gemeldet sein. Dort musst Du einen richtigen Namen angeben, nicht nur irgendwelche Worte. Was meinst Du, wie glücklich Dein Kind sein wird, wenn es sein ganzes Leben mit einem solchen Namen herumlaufen muss. Stell Dir nur mal vor, Du selbst würdest so heißen, was würdest Du da sagen? Du würdest sicherlich nicht jubeln... .

Es gibt einige verrückte Namen, die erlaubt sind, diese werden aber nicht dazuhören!

ich denk nicht dass sich der pfarrer sehr freuen würde wenn er ein kind sex oder heizung taufen müsste...

aber es gibt auch viele andere namen wo schrecklich sind,allerdings kann man sie "menschennamen" nennen,deine sind ja namen von dingen oder taten =)

lg

Was möchtest Du wissen?