findet ihr diesen namen zu albern für ein kind?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

oh nein bitte nicht... kannst Du Dir das im Kindergarten vorstellen: "Kasper der freundliche Geist", "Suppenkasper", "Kasperletheater"... das arme Kind kommt doch mit Störungen in die Schule! Wenn Du denNamen echt schön findest, kannst Du ihn ja vielleicht als zweiten Namen geben. Dann kann er sich später immer noch aussuchen, welchen er als Rufnamen wählen will

Mannomann. 

Gehen unsere Vorurteile jetzt schon soweit, dass wir uns in allen Lebensbereichen davon behrrschen lassen?

Ich habe meinen Kindern Namen mit kulturellen Hintergründen gegeben. 

Historische Namen, die aber nicht abgedroschen oder lächerlich klingen oder sehr religiös,

Auch Vorsicht mit Zweitnamen. In Schulen und anderen Institutionen wird man ja mit ALLEN Namen vorgestellt, und da entsteht dann oft schlagartig ein neues Mobbing Opfer.

Ganz wichtig. Kinder frühzeitig mit ihrem Namen identifizieren, und ihnen den Hintergrund und das Positive an dem Namen erzählen. Dann stehen sie meist über irgendwelchen Hänseleien, und die lassen dann ja auch sehr schnell nach, denn wenn sie nicht wirken, wirds langweilig für die Pöpler 

Wenn es was Biblisches sein soll dann würde ich lieber auf David oder sowas zurückgreifen. Noha ist auch sehr beliebt... Kasper würde ich meinem Kind nicht antuen. Kinder können sich grausame Spitznamen ausdenken da brauch man denen keine vorlage geben^^ Stell dir mal vor er hat eine recht blasse Haut.. Dann wäre er für immer Kasper das Schreckgespenst (koreckte schreibweise ist den Kindern dabei egal)

21

ja das stimmt natürlich..

0

Eine Bekannte hat ihr Kind so genannt wie ich mein Kind nennen wollte. Und jetzt?

Ich bekomme  nächstes Jahr mein erstes Kind und falls es ein Mädchen wird, habe ich schon einen Lieblingsnamen, der auch meinem Mann gefallen würde. Jetzt habe ich erfahren, dass eine ehemalige Schulfreundin, die ich inzwischen nur noch 1 mal im Jahr höchstens sehe, ihrer Tochter genau diesen Namen gegeben hat (allerdings mit einem Y statt einem J im Namen). Ich bin jetzt etwas enttäuscht, weil sie die Erste ist und es bei mir eben noch eine Weile dauert, aber ich finde diesen Namen sooo schön! Würdet ihr an meiner Stelle meinem Kind trotzdem meinen Lieblingsnamen geben oder muss ich mir jetzt einen Neuen ausdenken? Da die Bekannte und ich gemeinsame Freundinnen haben, kann es sein, dass sich unsere Kinder eben mal treffen würden... aber eher sehr selten. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?