Darf man einen Rattenkäfig mit viel Grün einrichten?

2 Antworten

Huhu erstmal,

Naja, Äste sind kein Ding, das mögen sie gern zum knabbern.

Allerdings nur Obstbaum-Äste, oder Nuss-Äaste, kein von Nadelbäumen.

Ansonsten würden sie die Pflanzen einfach auffuttern.

Ich habe öfter Weidenäste, sie knabbern die grüne Rinde ab, meinen reicht das als 'Highlight' das es das nicht so oft gibt (es gibt natürlich als Abwechslung nicht nur Äste sondern auch immer wieder neue Spiel- oder Einrichtungselemente wie neue Klettergerüste, Abkühlsteine, o.ä.)

Du kannst allerdings Naturholz nehmen, ein paar Löcher hinein bohren und ihr Frischfutter, das sie ja täglich bekommen sollten, dort 'aufhängen' so das sie es sich erarbeiten müssen.

Was du mit den Ästen vorher machen musst, bevor du sie im Käfig integrieren darfst, hat ja Ostereierhase (Top Name übrigens ;) ) schon geschrieben.

Hoffe,ich konnte dir helfen, Lg, Shenzai

Hi du,

das ist eine schöne, aber sinnlose Idee ;) Die Ratten würden die Pflanzen anknabbern, umgraben und sie würden die erste Woche nicht überleben: Äste ist etwas anderes. Apfelbaumäste oder auch Haselnuss lassen sich gut mit einbauen, als Kletterhilfe oder Verbindung.

Dazu den Ast in der entsprechenden Größe zurecht schneiden, mit heißem Wasser abbürsten und dann im Backofen 1 Stunde ausbacken.

Was möchtest Du wissen?