Darf man nach zahnziehen abgekochte milch trinken

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob man nach kieferchirurgischen Eingriffen Milch trinken bzw. Milchprodukte essen soll oder nicht ist immer noch ein beliebtes Diskussionsthema unter Zahnärzten/Kieferchirurgen. Wenn dein Zahnarzt dir nicht explizit empfohlen hat, für z.B. 48 Stunden auf sämtliche Milchprodukte zu verzichten, darfst du essen, was immer du willst.

Solange du nicht mit frischer Milch deinen Mund ausspülst, sollten Milchprodukte kein Problem sein. Im Gegenteil, sie sind (in Form von z.B. Pudding, Joghurt, Quark, ...) eine passende Form der weichen/flüssigen Ernährung.

Die Milchsäurebakterien verlangsamen nicht direkt die Heilung sondern können den entstandenen Blutpfropf wieder auflösen. Imho ist das auch bei abgekochter Milch der Fall - zumindest bis auf 70° wurde H-Milch ja auch erhitzt und da sind auch Milchsäurebakterien drin...

Das Thema Milch und Milchprodukte nach Zahnextraktionen ist noch etwas umstritten.

Es gibt Patienten die damit überhaupt keine Probleme haben und andere Patienten sind anfälliger für Entzündungen.

Ich würde immer so lange warten bis die Wunde verschlossen ist, also mind 3-4 Tage.

milch ist generell schlecht für uns, sie enthält keine uns helfenden stoffen. für die kälber ist es was anderes, es sie ist ihre natürliche ernährung in der stillzeit. menschen sind aber keine kälber...

du wirst es doch wohl die 2 Stunden nach dem Ziehen mal ohne Milch aushalten!

allesmurks 30.08.2013, 13:31

das beschränkt sich nicht auf zwei Stunden

0

Was möchtest Du wissen?