Darf man nach dem Erbrechen Obst essen?

9 Antworten

Hi,

Da durch das Erbrechen und womöglich auch noch Durchfall viel Flüssigkeit verloren geht und damit auch wichtige Mineralien und Vitamine, sollte darauf geachtet werden trotz des Erbrechens ausreichend zu trinken. Um den Magen nicht zu stark zu belasten und ihn zu beruhigen eignen sich am besten Mineralwasser ohne Kohlensäure, Apfelsaftschorlen, Kräutertees und elektrolythaltige Getränke. Aber auch eine klare Gemüsebrühe tut dem gereizten Magen sehr gut und versorgt den Körper zusätzlich mit den notwendigen Nährstoffen. Achten Sie dabei darauf, dass die Getränke Zimmertemperatur haben und trinken Sie nur in kleinen Schlucken.

Wenn das Erbrechen nicht mehr so schlimm ist oder ganz aufgehört hat, kann man als erstes versuchen kohlenhydrathaltige Nahrung, wie Toast, Zwieback, Salzstangen oder Götterspeise zu sich zu nehmen. Wenn Sie das Essen gut vertragen, können Sie als nächstes auch eiweißhaltige Lebensmittel zu sich nehmen. So zum Beispiel gekochte Hähnchenbrust und Hühnersuppe mit Reis oder gedünsteten Fisch. Achten Sie aber darauf, dass die Speisen fettarm sind und schöpfen Sie gegebenfalls das überschüssige Fett von der Hühnersuppe ab.

wenn du mehr wissen willst siehe Link

http://www.wie-wie.de/ratgeber/1693/was-essen-bei-und-nach-dem-erbrechen.html

Genau so ist es..sehr gut Pifi, weiter so:-)

0

ja eigentlich schon. Aber es kann ahlt sein das dein Magen nich alles Obst verträgt. Am besten du machst dir einen geriebenen Apfel. Das schmeckt SEHR gut und dein Magen kann ihn leicht verdauen.

Es kommt auf die Ursach des Erbrechens an. Aber in den meistn Fällen tut Obst sowie Gemüse den Körpe ganz gut.

Was möchtest Du wissen?