Darf man mit Herzrhythmusstörungen Colossos und Dedert Race fahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich an deiner Stelle würde das Risiko vermutlich nicht eingehen. Allerdings weiß ich nicht, wie sehr dich deine Herzrhythmusstörung einschränkt bzw. wie schlimm sie ist. Im Zweifel solltest du nochmal einen Arzt befragen.

Es stimmt, dass an jeder einigermaßen anständigen Achterbahn eine Hinweistafel steht, wonach pauschal allen Menschen mit Herzproblemen, Bluthochdruck und Rücken- bzw. Genickbeschwerden die Fahrt untersagt wird. Das müssen die schreiben, um abgesichert zu sein. Allerdings macht sich eine so pauschale Aussage immer selbst lächerlich. Sie trifft nicht auf jeden zu, der ein kleines Wehwehchen an der Wirbelsäule hat oder so. Auch nach einem Bandscheibenvorfall kann man normalerweise noch Achterbahnen fahren.

Aber natürlich sollte man mit Herzproblemen nicht spaßen. Ich denke, bei dir könnte es problematisch werden, wenn sich deine Herzfrequenz zu sehr erhöht, oder? Wenn du also nicht absolut sicher bist, dass du mit stoischer Ruhe und Ruhepuls die Fahrt bewältigst, würde ich es lieber bleiben lassen. Obwohl Colossos und Desert Race wirklich nicht schlimm sind und für Menschen, die schon ein paar mehr Achterbahnen gefahren sind, kein bisschen Aufregung mehr bringen.

Ich meine Nein. vor den Fahrgeschäften steht immer eine Tafel wo drauf steht : Menschen mit Herzstörungen oder Menschen die Schwanger sind dürfen nicht mit fahren . Aber ich bin mir da nicht zu 100% Sicher. Aber du könntest ja dann mal die Tafel durchlesen! Mit freundlichen Grüßen