Darf man eine Schulklasse nach Leistung trennen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sinnvoll finde ich das nicht und denke auch, das es nicht zulässig ist. Einen besseren Lehrer für bessere Schüler. Was ein Schwachsinn! Die Klasse sollte dem Verhältnis entsprechend gute Schüler mit schlechteren Schülern (Hört sich nach GZSZ an) mischen. Vor allem hilft es oft die Chaoten zu trennen und Gespräche mit den Eltern zu führen. Schade das die Eltern Besuchstage immer noch freiwillig sind und die Eltern der Chaotischen Personen meist gar nicht erscheinen.

Also es ist so, dass die Schüler, die besser Englisch können doch auch gefördert werden müssen. Also bekommen sie einen anderen Lehrer und machen dort Dinge, die auf ihrem Leistungsniveau angepasst sind. Die Schüler, die dann nicht so gut sind werden dann ja auch gefördert. Der Unterricht wird einfach nur angepasst. Es ist kein besserer Kurs, dort werden einfach nur andere Sachen gemacht. Es bringt ja auch nichts,wenn die 'schwächeren' dann so schwere Sachen machen müssen und dadurch vielleicht schlechtere Noten bekommen,oder?

Die Einteilung in Leistungsgruppen verstehst Du falsch. Der niedrigere Kurs wird vom "besseren" Lehrer unterrichtet, weil er eine intensivere Lehrunterstützung gibt. Die im höheren Kurs können es eh und sollen die anderen Schüler nicht vom lernen abhalten und sich nutürlich nicht langweilen. Kleinere Gruppen können besser unterrichtet werden, es bleibt dem Lehrer mehr Zeit für jeden einzelnen Schüler.

Haha, das Problem ist ja - so ist es nicht! Der niedrigere Kurs wird von einem Lehrer unterrichtet, der wirklich weniger kann als der andere! Es liegen Welten zwischen beiden! Ich rede nicht nur von der Autorität, sowie von der Unterrichtsqualität und dem Wissen beider Lehrer!! Vor allem ist es gerade nicht sinnvoll bei der schlechteren Gruppe wo die leute sind die wirklich immer rumblödeln einen unautoritären lehrer zu "benutzen"!! weil die da noch mehr quatsch machen als sonst immer und den Lehrer dazu überreden, die sachen im unterricht, nächtste stunde zu machen, und nicht zu Hause. so ist das halt bei uns -.-

0

Weil jeder kann eigentlich das alles

Also naja, das ist wohl eher nicht so. Man muss denjenigen, die schneller lernen, schon mehr Geistesfutter geben, sonst wird man keinem gerecht.. Wer aufsteigen will, der muss die Noten dafür bringen. Selbst an Gesamtschulen werden die Hauptfächer nach Leistung getrennt.

Natürlich geht das. Es macht sogar Sinn! So können sowohl starke als auch schwache Schüler besser gefördert werden. Und ob der eine Lehrer besser oder schlechter ist als der andere, kann oft nur sehr subjektiv beurteilt werden...

Ja, hab ich wohl schlecht formuliert: Mir geht es eher darum, dass über unseren Köpfen hinweg entschieden wird. Vielleicht sollten manche auch selber entscheiden können, wer in welchen Kurs darf! Ich zum Beispiel bin besser als mindestens 5 Leute im anderen Kurs. Aber die haben nach dem letzten halben Jahr bewertet. Das haben sie zumindest gesagt. Da hatte ich halt keine Zeit um besonders motiviert zu sein und die besten Noten zu schreiben und zu lernen. aus privaten sowie "öffentlichen" Gründen. Hätte ich vorher von der einteilung gewusst, hätte ich mich halt auf diese Fächer konzentiert, damit mir kein weg verwehrt bleibt, da ich es einfach mal kann ;)

Vielleicht hat es auch was damit zu tun dass mich diese Lehrer nicht so leiden können.

0
@madexy

Wenn du jetzt zeigst, dass du wieder besser sein kannst, wird dir sicherlich immer noch die Möhlichkeit bleiben zu wechseln. Dafür musst du aber auch Leistung zeigen. Warum du im letzten halben Jahr faul warst - auch wenn du dafür Ausreden hast - ist letztendlich egal.

0

Wahrscheinlich will man die Anforderungen staffeln. Was macht es Sinn, wenn ein schwacher Schüler in einer starken Gruppe ist und nicht mitkommt, die Gruppe nur beim Lernen stoppt? Natürlich darf man so teilen, wenn es pädagogisch sinnvoll ist. Davon gehe ich jetzt mal aus.

pädagogisch

Und es ist durchaus sinnvoll. Natürlich müssen auch die Schwächeren gefördert werden, aber die Stärkeren doch auch, oder nicht? Außerdem setzt es Anreize für die nicht ganz so guten. Leistung wird belohnt - das ist überall so.

ich finde das gut. Wer gute Leistungen zeigt, sollte auch gefördert und gefordert werden. Die langweilen sich sonst bloß. Ist wie im wahren Leben. Leistung wird belohnt. der Rest fällt sowieso raus.Mittelmäßigkeit ist nicht gefragt. Wer sich anstrengt, kann ja zur anderen Gruppe aufschließen.

Mittelmäßigkeit ist nicht gefragt? Du bist ja lustig. Die weitaus meisten Menschen sind ja nun zwangsläufig Mittelmaß.

0
@Dummie42

und sind sie deshalb gefragt? Sie haben zwar ihre Arbeit, aber die kann auch jemand Anderes machen. Sie sind einfach austauschbar. Gefragt ist, wer sich durch besondere Leistungen auszeichnet.

0
@LaCapitana

Lacapitana hat ja recht. Aber ich bin echt besser als so manche in der anderen gruppe, hatte nur ein schweres "letztes halbes jahr" hahahaha. (meine noten sind teilweilse immer noch besser als die von denen!) Dass ich also ein schweres letztes jahr hatte heißt also, ich bin nicht gut genug für die andere gruppe, oder was?

0
@madexy

du kannst ja beweisen, daß du mit der anderen Gruppe mithalten kannst. Dann kannst du bestimmt auch in die andere Gruppe wechseln. Aber erst einmal mußt du die entsprechende Leistung zeigen. Ein schweres Jahr berechtigt dich doch nicht automatisch dazu, besser zu sein als andere.

0

ich glaub nicht das es geht aber bei uns haben sie es auch mal versucht haben aber versagt weil wir uns gesträubt haben;D

Was möchtest Du wissen?