Darf ein Lehrer die Schülerinnen während ihrer Periode zum Schwimmunterricht zwingen?

8 Antworten

Es gibt natürlich auch welche die sich vor dem Schwimmen drücken wollen - vielleicht deswegen

Jetzt zur eigentlichen antwort - NEIN! ES DARF ES NICHT es ist nicht gut mit Periode schwimmen oder baden zu gehen - lieber duschen . . . Wenn dein Lehrer euch zwingt, dann geht lieber zum Arzt dann bekommt ihr ein Attest . . . bei mir kommen die Perioden auch unregelmäßig und eine Freundin von mir arbeitet beim Frauenarzt - die würde es wissen.

Eigentlich ist es ein NO GO mit Periode schwimmen zu gehen - viele sagen auch das wär nicht gut

also geh lieber zum Arzt und bring ein Attest mit der Arzt bzw Frauenarzt kann das verstehen und alle bzw fast alle raten ab mit Periode schwimmen zu gehen.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

Darf er laut meines Wissens nicht. Er kann dich zu nichts zwingen. Wenn man sagt das man schnupfen hat und nichts ins Wasser möchte, weil man befürchtet das es schlimmer wird, muss man nicht ins Wasser und der Lehrer kann einen nicht zwingen. Das selbe mit der Periode. Ein Lehrer kann einem nicht vorschreiben ob man eine Binde oder einen Tampon benutzt und somit ins Wasser darf oder nicht. 
Er könnte es als Arbeitsverweigerung sehen und höchstens eine sechs aufschreiben, aber mit einer Entschuldigung von deinen Eltern müsste er sie wahrscheinlich auch wieder entfernen, schließlich ist man für das Fehlen/ nicht machen entschuldigt gewesen.

Mein schwimmlehrer ist richtig cool als ich mit meiner Entschuldigung Kam wo drauf stand das ich meine Regel habe hat der gesagt du brauchst keine Entschuldigung sag mir einfach du hast Ohrenschmerzen und setzt dich auf die Bank dann weiß ich Bescheid

Aber er kann euch dazu nicht zwingen versuch ihn / sie auch mal so einzustimmen das er / sie das genauso macht

Was möchtest Du wissen?