Danke, ebenfalls? Deutschlerner

7 Antworten

Wieso nicht. Weis nicht ob das den altehrwürdigen Knigge-Regeln entspricht, aber ich fänds in Ordnung.

Das hängt davon ab, wie genau du es mit der Sprache nehmen willst.

Würde der Gesprächspartner „es freut mich, dass wir uns hier sehen“ sagen, könntest du „danke, ebenfalls“ sagen, mit der Bedeutung „es freut mich auch, dass wir uns hier sehen“. Sagt der Gesprächspartner aber „es ist mir eine Freude, dich hier zu sehen“, bedeutet deine Antwort „danke, ebenfalls“ genau genommen „es ist mir auch eine Freude, mich hier zu sehen“, obwohl du „und mir ist es eine Freude, dich hier zu sehen“ meinst.

Die Antwort passt also nicht hundertprozentig, auch wenn sie bestimmt nicht missverstanden wird.

Ja.

Ich finde die Ausdrucksweise weder gestelzt noch altertümlich. Das ist die deutsche Hochsprache, wie sie gelehrt wird. Meine Freunde aus dem Ausland, die in Krisenregionen leben, bekommen ähnliches von mir auch zu hören - "Schön, dass du nicht tot bist!" möchte ich nicht sagen.

Was möchtest Du wissen?