Damenbart bei jugendlichen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sogenannte mikropillen können das mindern. aber ganz weg geht der bart nie. sind halt gene und beschwer dich bei deinen eltern. bei zu viel männlichen hormonen die das verursachen können gibt es meistens juliette/bella hexal/diane. rasieren oder wachsen must du leider trotzdem

Lass lieber die Finger von solchen Pillen.

Und rasier dir die Härchen auf keinen Fall! Denn wenn du sie rasierst, werden die Enden nur abgeschnitten, die Wurzel bleibt drin, und voilà, du kriegst richtige schwarze Stoppeln oder zumindest einen schwarzen "Schatten" über der Oberlippe.

Zupf sie lieber vorsichtig mit einer Pinzette raus. Dann entfernst du nämlich die ganze Wurzel, und somit das ganze Haar ----> keine Stoppeln. Und nachdem du sie gezupft hast wachsen sie auch nicht mehr so stark nach, wie sie früher waren.

LG

Danke für die antwort aber beim arzt nachfragen kostet nichts ^^

0

Also mit 13 ist es natürlich etwas problematisch mit Medikamenten gegen Haarwuchs vorzugehen. Denn diese greifen direkt in den Hormonhaushalt ein. In deinem Alter (und in den kommenden Jahren) wird dein Hormonhaushalt erst auf dein späteres Leben eingestellt und sollte damit nicht durch Medikamente gestört werden, anderenfalls wirst du unter Umständen schon in deinen 20ern ernste gesundheitliche Probleme aushalten müssen. "Die Pille" bildet da natürlich einen Ausnahmefall. :-)

Wenn du schmerztolerant bist, dann wäre evtl das Epilieren eine geeignete Methode für dich Hier gibt es mehr Infos: http://www.damenbart-entfernen.com

starker Haarwuchs am Körper

Frage an die Frauen in dieser Gemeinschaft! Ich bin männlich, 30 und voll behaart! Mir wachsen viele Haare auf der Brust, auf den Schultern, am unteren Rücken, an den Beinen und auch mein Hintern ist zu 100% behaart! Wenn ich mich rasieren würde, wäre ich sicherlich Stunden beschäftigt! Außerdem würde ich 1 Tag später am ganzen Körper stoppeln! Nun zur Frage! Wie ist das mit den Frauen! Steht ihr auf sowas? Oder muss ich mich über die Rasierklinge quählen? Oder ist es euch schlicht egal? Ich selbst mag es ja schließlich auch nicht, wenn Frauen behaart sind! ;)

...zur Frage

Extreme Akne durch Pille absetzen?

Hallo! Ich hab vor 6 Monaten nach 3 Jahren die Pille abgesetzt. Hatte zuvor Problemhaut (Pubertät) und seit dem Absetzen wird die Haut immer schlimmer. Tut tlw schon richtig weh, die agressiven Cremen meiner Hautärztin helfen nur kurzfristig, sie meinte am besten wäre Pille wieder nehmen. Welche Erfahryngen habt ihr gemacht? Soll ich die Pille wieder nehmen?

Danke! Lg

...zur Frage

Haarwuchs verlangsamen? Biologische Vorgehensweisen!

Ich habe sehr starken haarwuchs und es geht allmählich auf die Nerven, wöchentlich fast den ganzen Körper zu rasieren. Ich habe schon von Alpecin Coffein gehört, was den Haarwuchs fördert. Gibt es auch halbwegs Biologische vorgehensweisen, um das Gegenteil zu bewirken? also ganz ohne Pillen oder andere Chemikalien, die ich zu mir nehmen muss? Und bitte keine Laser Therapien. Die sind auch zu teuer und meine Haare will ich nicht ganz verlieren! Und ein Epilierer schmerzt ungemein. Vor allem wenn es am ganzen Körper angesetzt werden soll...

...zur Frage

Damenbart, zahlt Krankenkasse Laserbehandlung?

hallo meine Cousine hat sehr starken Haarwuchs im Gesicht, an der Oberlippe, am Kinn, an den Wangen, also genau wie ein Mann. Sie muss sich jeden Tag rasieren wie ein Mann, das ist sehr unangenehm für sie und stört so sehr, dass sie schon gar nicht mehr gerne aus dem Haus geht! Sie hat einen Bluttest machen lassen vor kurzer Zeit und sie hat zuviel testosteron, ich glaub so über 4,1, also zuviel! Jetzt zu meiner Frage, sie hat das Geld einfach nicht (Hartz4) um sich die teure Laserbehandlungen machen zu lassen, doch wenn sie ja soviel testosteron hat, ist ja nicht ihre Schuld, dann müßte doch eigentlich die Kasse die Behandlung übernehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?