Chef duzt seine Mitarbeiter- wird jedoch selbst von allen gesiezt

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na klar, ab Montag gibt es von dir für ihn auch ein DU....

Ich würde es auf jeden fall so machen...

Wenn er fragt was das soll sagste:" hmm DU duzt mich doch auch"! und dachtest es wäre gewünscht. Wenn er dann darauf besteht von dir mit Sie angesprochen zu werden dann möchtest du das für die Zukunft auch!!!

Gute Idee:) Und wie soll ich ihn dann ansprechen? Mit Vornamen oder weiter mit Herr...?

0
@Lukas1990

wenn er dich mit Vornamen anspricht, würde ich es ebenfalls tun und das Herr weglassen.

0

Eigentlich Müstte er erst fragen ob er dich dutzen darft, weil er dich ja sozusagen entwertet. (er muss nicht gerechtlich aber es wäre angemessen und es gehört sich so!)

Es ist warscheinlich so dass er desietzt werden möchte und sonst sauer wird, sich aber selber nicht viele gedanken macht was andere möchten, also ein assotialer mensch. (dies ist sehr schnell geurteilt und meine meinung könnte sich noch ändern :))

Am besten sietzt du in weiterhin aber sprichst ihn mal darauf an, z.B. darf ich sie auch dutzen? sie tuen es ja auch :)

In manchen Branchen ist das duzen üblich, allerdings dann gegenseitig!

natürlich sollte er er fragen, bzw. das "du" anbieten!  vermutlich hatte er keine sehr gute Kinderstube, oder er ist ziemlich arrogant. Dann solltest du ihn bitten, dass er dich mit deinem Familiennamen und "sie" anspricht.

Abschiedsgeschenk für vorgesetzten nach der Ausbildung und einem weiteren Arbeitsjahr?

Hallo zusammen :)

nächsten Monat beende ich meine Tätigkeit in meinem 1. Ausbildungsbetrieb.

3 Jahre Ausbildung und ein weiteres Jahr als beschäftigter Mitarbeiter sind dann zu Ende... Ich habe mich in diesem betrieb gefühlt wie zu Hause und gehe mit echt schwerem Herzen.

Mich zieht es einfach woanders hin und das weiß auch mein Chef und steht in diesem Punkt voll hinter mir.

Kurze Eckdaten: Der Betrieb ist eher klein und sehr familiär, 2 Chefs 2 Mitarbeiter und alles ist sehr gemütlich gehalten.

Das Arbeitsklima ist Top und es hat mir jeden Tag eine Riesen Freude bereitet zur Arbeit zu gehen.

Mit meinem Chef war ich seit dem ersten Tag per Du und habe eigentlich auch so ein eher engeres Verhältnis was in Richtung Familiäre eben und nicht Vorgensetzen Ebene geht.

Trotz allem gilt, Respekt usw gegenüber dem Vorgesetzten keine Frage!

Ich bin wirklich etwas traurig das diese tolle Zeit zu Ende geht ;/

Jedoch würde ich gerne nächsten Monat zur Weihnachtsfeier eine Kleinigkeit mitbringen, für meinen Kollegen, meine Chefin und meinen Chef, als kleines "Abschiedsgeschenk" und als Dankeschön für die tollen 4 Jahre und diese grandiose Ausbildungszeit.

Hat hier jemand eine Idee oder einen Vorschlag, was man da so schenken kann?

Liebe Grüße,

iMPerFekTioN

...zur Frage

Arbeitgeber duzt mich und schreibt in den Emails seinen Vornamen, kann ich ihn nun auch duzen?

Frage steht eigentlich oben. Wenn er sich mit seinem Vornamen vorstellt und mich duzt, dann kann ich ihn ja eigentlich auch duzen oder?

...zur Frage

Ist es heute normal sich auf Arbeit zu duzen?

wenn ich mit älteren spreche sagen Sie immer früher wurden ältere und Vorgesetzte gesiezt , ich glaube heute ist das nicht mehr so, also bei uns wird nur geduzt wie sind Eure Erfahrungen?

...zur Frage

Wie soll ich die Leute ansprechen wenn ich (21Jahre) geduzt werde?

Hallo, Wie macht ihr das? Also ich werde zwar von den meisten Leuten gesiezt, aber wenn ich mal geduzt werde,
weiß ich meistens nicht ob ich mein gegenüber duzen oder siezen soll. bis zu welchem alter duzt ihr so? und ab wann sagt man sie? also ich hab eigentlich nichts dagegen, wenn ich geduzt werde, bloß weiß ich nicht wie ich dann mein gegenüber ansprechen soll.

wie macht ihr das? ab wann siezt ihr , würdet ihr es beleidigend finden wenn ihr von einem jüngeren zurückgeduzt werdet? und vorallem: wie alt seit ihr?

mfg

...zur Frage

Abfindung in Kleinbetieb

Besteht ein "Anspruch" auf eine Abfindung, wenn man seit 19 Jahren in einem Kleinbetrieb beschäftigt ist (max. 10 Mitarbeiter) und der Chef aus wirtschaftlichen Gründen kündigt?

Die gekündigte Mitarbeiterin soll eigentlich nach 3 Jahren aus der Elternzeit zurück kehren, jedoch möchte der Chef diese nicht mehr beschäftigen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?